Zum Inhalt springen

Bundespolitik

Meck-Vorp im Deutschen Bundestag

Von

Artikel teilen

Mit 736 Abgeordneten ist der 20. Deutsche Bundestag groß wie nie. 16 dieser Abgeordneten kommen aus Mecklenburg-Vorpommern. Über die Landesliste ihrer jeweiligen Partei eingezogen und jetzt Mitglied des neuen Bundestages sind: Hagen Reinhold (FDP), Dietmar Bartsch und Ina Latendorf (Die Linke), Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen), Leif-Erik Holm, Enrico Komning und Ulrike Schielke-Ziesing (AfD), Philipp Amthor, Simone Borchardt und Dietrich Monstadt (CDU).

Sechsmal direkt in den Bundestag

Die sechs Abgeordneten der SPD konnten bei der Bundestagswahl am 26. September alle Wahlkreise in Mecklenburg-Vorpommern für sich gewinnen und damit direkt in den Bundestag einziehen. Die neuen Abgeordneten der SPD aus Meck-Vorp sind: Reem Alabali-Radovan (Wahlkreis Schwerin – Ludwigslust-Parchim I – Nordwestmecklenburg I), Erik von Malottki (Mecklenburgische Seenplatte I – Vorpommern-Greifswald II), Johannes Arlt (Mecklenburgische Seenplatte II – Landkreis Rostock III), Frank Junge (Ludwigslust-Parchim II – Nordwestmecklenburg II – Landkreis Rostock I), Anna Kassautzki (Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I), Katrin Zschau (Rostock – Landkreis Rostock II).

Das erste Mal im Bundestag

Unter den 16 Abgeordneten sind sieben zum ersten Mal Mitglied des Deutschen Bundestages. Bei der SPD sind alle bis auf Frank Junge neu, bei der CDU ist es Simone Borchardt und bei der Linken Ina Latendorf.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 4584 Abonnent:innen

172,3 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Deutlich mehr Impfungen

Die Corona-Maßnahmen zeigen offensichtlich Wirkung. Diese Wochen ließen sich deutlich mehr Menschen aus MV impfen als in der Vorwoche!

Spendenaktion Frank Klawitter

Nach diesem Artikel haben uns über 20 Leute gefragt, wie sie für Frank Klawitter spenden können.

Anklam eröffnet neue Schwimmhalle nach nur 1,5 Jahren Bauzeit

Acht neue Schwimmbahnen, jeweils 25 Meter lang. Das Ganze kostete die Stadt 12 Millionen Euro. Davon wurden 9,95 Millionen aus Fördermitteln bezahlt.