Zum Inhalt springen

OB-Wahl in Greifswald

10 fiese Fragen an Ina Schuppa-Wittfoth

Von

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Artikel teilen

1. Wie wird die Stadtverwaltung zugänglicher für die Bürger:innen?
Mehr Sprechzeiten, unkomplizierte Kontaktaufnahme ohne Telefonschleife.

2. Welches Greifswalder Projekt bekommt zu wenig Aufmerksamkeit?
- Sanierung des Humboldtgymnasiums
- Digitalisierung der Stadtverwaltung, Glasfasernetz in der Stadt

3. Wer ist die zweitbeste kandidierende Person für den Job als Bürgermeister:in und was schätzen Sie an ihr?
Es ist nicht zielführend, über den Zweitplatzierten zu philosophieren, der gewählte Oberbürgermeister sollte kompetent und bürgernah die Interessen der Menschen in Greifswald vertreten und nicht die eigene Karriere zum Ziel haben.

4. Was war politisch gesehen Ihr größter Fehler?
Es gab keinen politischen Fehler, ich setze mich für Gleichbehandlung und Selbstbestimmung aller Bürger und gegen Lobbyismus ein.

5. Worin wollen Sie persönlich besser werden?
In hektischen Zeiten die Achtsamkeit bewahren.

6. Was verstecken Sie, wenn Besuch kommt?
Ich habe nichts zu verstecken, achte aber auf eine Grundordnung. :)

7. Wie viele Posts schaffen Sie derzeit pro Tag auf ihrem Instakanal?
Haben Sie keine zielführenden Fragen, was die Menschen in Greifswald bewegt, was sie erwarten, zum Beispiel?
Antwort: Nein.

8. Welches Tier fehlt im Greifswalder Tierpark?
Der Greifswalder Tierpark ist wunderschön, ich mag es, wenn Tiere dort frei sein können. Ein weiteres Känguru wäre notwendig, damit die Dame nicht so einsam ist.

9. Wollten Sie schon als Kind Bürgermeisterin werden?
Nein, ich kenne kein Kind mit so einem Wunsch. Ich wollte Lehrerin oder Anwältin werden. Es ist Wirtschaftsrecht geworden.

10. Pfeffi oder Pflaume?
Weder noch, lieber trockenen Wein.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Autor:innen

Ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete 2021 KATAPULT MV.

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)
Fredrich rastet aus

Neueste Artikel

15.07.2024

Zwei-Etappen-Wahl beendet

Fünf Wochen nach dem offiziellen Wahltermin Anfang Juni ist nun auch in Neubrandenburg die Entscheidung über die Zusammensetzung der Stadtvertretung gefallen. Aufgrund eines Druckfehlers konnte die Abstimmung im Wahlbereich 1 erst gestern stattfinden. Stärkste Kraft ist voraussichtlich die AfD. Erste Konsequenz des vorläufigen Wahlergebnisses: Der Vorsitzende der CDU, Steven Giermann, hat sein Amt niedergelegt.
Foto von der Rehkitzrettung der Unimedizin Rostock: Asl Suchkette gehen Pflegekräfte und Patient:innen ein ganzes Feld ab.

12.07.2024

Forensische Psychiatrie rettet Rehkitze

Bei einer gemeinsamen Aktion der Klinik für Forensische Psychiatrie und der Wildtierhilfe MV haben Patient:innen auf landwirtschaftlichen Flächen geholfen, Rehkitze aufzuspüren. Vor Mäh- und Erntearbeiten suchten sie die Wiesen ab. Elf Rehkitze konnten bei der jüngsten Aktion gerettet werden. Das hilft nicht nur den Tieren, sondern auch den Patient:innen.
Gegenüberstellung der Anzahl an Aquarien im Meeresmuseum Stralsund: 31, im Müritzeum Waren: 25.

12.07.2024

Willkommen zurück zwischen den Fischen

Das Meeresmuseum in Stralsund öffnet am 17. Juli nach vier Jahren wieder seine Türen.