Zum Inhalt springen

Landtagswahl in MV

Deutlich mehr Frauen im Landtag

Von

Artikel teilen

Je weiter rechts eine Partei steht, desto weniger Frauen. Diese alte Erkenntnis aus der Politikwissenschaft trifft auch auf die Parteien in MV zu. Bei der AfD sind lediglich zwei der 14 Abgeordneten weiblich.

Es wird tatsächlich auch Fraktionen mit mehr Frauen als Männern geben. Und zwar bei den Linken und bei den Grünen.

Wie viele Abgeordnete sind in MV weiblich?

SPD 12/34
AfD 2/14
CDU 4/11
Linke 5/9
Grüne 3/5
FDP 2/5

Auf internationaler Ebene gibt es derzeit nur drei Länder auf der Welt, die mehr Frauen als Männer in ihren Parlamenten haben. Das sind Ruanda, Kuba und Bolivien. In Europa gibt es keins. Schweden führt hier mit 46,1 Prozent Frauenanteil. Der neu gewählte deutsche Bundestag hat übrigens nur 34,7 Prozent Frauenanteil.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.291 Abonnent:innen

190,8 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete 2021 KATAPULT MV.

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)

Neueste Artikel

Sparkasse Vorpommern führt Negativzinsen ein

Seit Montag verschickt die Sparkasse Vorpommern Post an ihre Kund:innen. Sie führt für Girokonten ein sogenanntes Verwahrentgelt ein. Ab 50.000 Euro Guthaben müssen Kund:innen damit 0,5 Prozent Negativzinsen entrichten. Dass dieses Modell rechtliche Fragen aufwirft, zeigt bereits eine Gerichtsentscheidung.

Preis für die Erforschung jüdischen Lebens in Neubrandenburg

Als Auszeichnung für herausragendes Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und zur Bekämpfung von Vorurteilen in der heutigen Zeit sind am Dienstag die „Obermayer Awards“ 2022 verliehen wurden. Unter den sechs Preisträgern ist auch die Geschichtswerkstatt „zeitlupe“ aus Neubrandenburg.

Die Ostsee leidet unter der Landwirtschaft

97 Prozent Ostsee sind überdüngt. Zu viele Nährstoffe gelangen aus der Landwirtschaft über die Flüsse ins Meer. Mit drastischen Folgen für die Umwelt. 2009 beschlossen daher alle Ostseeanrainerstaaten, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Deutschland und andere Länder halten sich jedoch nicht daran. Mehr noch: Als das bisherige Messverfahren von MV genauer unter die Lupe genommen wird, stellt sich heraus, dass noch mehr Gebiete mit Nitrat belastet sind.