Zum Inhalt springen

Fish-Filmfest im Stadthafen Rostock

Festivalreporter:innen und Filmkritiker:innen gesucht

Von

Artikel teilen

Ihr liebt Filme, könntet stundenlang darüber philosophieren und wollt Teil einer kleinen, unabhängigen Festivalredaktion sein?
In Kooperation mit dem Fish-Filmfestival suchen wir zehn junge Filmkritiker:innen und Reporter:innen aus Meck-Vorp, die das diesjährige Festival vom 28.4. bis 1.5. begleiten. Alles in einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion online und vor Ort am Rostocker Stadthafen.

Ihr verfasst eure eigenen Beiträge vor, während und nach dem Festival, das bedeutet: schreiben eigener Filmrezensionen, Interviews mit Filmemacher:innen, Berichte zum Rahmenprogramm und andere Einblicke hinter die Kulissen des Filmfestivals.

Neben der redaktionellen Arbeit das Schönste zum Schluss: Ihr seht jede Menge deutsche und internationale Filme von jungen Filmschaffenden und seid mitten im Filmfestivalrummel!

Die Auftaktveranstaltung findet online am Samstag, dem 16. April 2022 mit Anna Hansen von KATAPULT MV statt:

  • Redaktionsteam bilden
  • Einführung in journalistische Recherchemethoden, Interviewtechniken und das Schreiben von Filmkritiken
  • erste Kurzfilme schauen
  • Redaktionsplan verabreden

Bis zum Festival Ende April werfen wir einen Blick auf die ersten Kurzfilme, schreiben Kritiken, bereiten Inhalte für Social Media vor und treffen uns regelmäßig zu Onlineredaktionssitzungen. Während des Festivals werden wir weiter Filme schauen und rezensieren, aber auch in den Festivaltrubel eintauchen und junge Filmemacher:innen interviewen. Die Beiträge der unabhängigen filmab-Redaktion werden dann bei KATAPULT MV veröffentlicht.

Meldet euch bis zum 15. April unter jungerfilm@fish-festival.de mit eurer E-Mailadresse und eurem Namen an. Wir freuen uns auf euch!

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.256 Abonnent:innen

185,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Schweriner Stadtarchivar Dr. Bernd Kasten im Audio-Interview

Schweriner Stadtarchivar im Audiointerview

In Deutschland wird heute an das Leid der Opfer des NS-Regimes erinnert. Mit dem Direktor des Stadtarchivs Schwerin, Bernd Kasten, hat KATAPULT MV über Erinnerungskultur und Gedenken in MV gesprochen.
AfD-Abgeordnete - im Kreistag Rostock: August 2022 9, jetzt 4; in der Bürgerschaft Rostock: Mai 2019 5, jetzt 2

Hat die AfD eine Zukunft?

Die Geschichte der Rostocker AfD ist von Grabenkämpfen und internen Auseinandersetzungen geprägt. Nachdem sich sogar der Landesverband einschaltete und den Kreisvorstand im Jahr 2020 kurzerhand absetzte, besserte sich die Lage für die rechtspopulistische Partei kaum. Nun hat die AfD ein neues Wahlkreisbüros in der Hansestadt eröffnet. Die Konkurrenz in der Bürgerschaft reagiert skeptisch.
Karte von MV: Wo am 27. Januar an Opfer der Nazis erinnert wird: überall; wo Nazis protestieren: Loitz (25. Januar), Grevesmühlen (26. Januar), Güstrow (nicht am 27. Januar)

Neonazis wollen Gedenktag instrumentalisieren – und scheitern

Nach Ausflügen in Proteste gegen Corona-Maßnahmen und Energiepolitik sind die Demokratiefeind:innen wieder bei ihrem altbewährten Thema gelandet: Hass und Hetze gegen Geflüchtete aus dem globalen Süden.