Zum Inhalt springen

Sozialstaat

Immer mehr Menschen aus MV brauchen die Hilfe von Tafeln

Von

Artikel teilen

Lösung: Die Landesvorsitzende der Tafel in Mecklenburg-Vorpommern wünscht sich mehr Unterstützung vom Land. Viele Jobs wurden bisher nur für kurze Zeit vom Jobcenter unterstützt. Das Land müsse Angebote schaffen, wie Mitarbeitende für Tafeln auch längerfristig beschäftigt werden können.

+++ Unsere Geschenke-Aktion läuft weiter +++
Wer sich heute ein Abo holt oder an seine Freunde verschenkt, bekommt unseren neuen MV-Jutebeutel und eine MV-Landkarte kostenlos dazu!

GESCHENKE
MV-Beutel (15 €)
MV-Karte (12 €)

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.506 Abonnent:innen

195,2 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete 2021 KATAPULT MV.

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)
Fredrich rastet aus

Neueste Artikel

Streckenvergleich in Meck-Vorp

Der öffentliche Nahverkehr in Meck-Vorp ist eine weiträumige Leidensgeschichte. Wer sich über ungenügende Abfahrten ärgert, kennt immerhin Abfahrtszeiten. Nicht überall fahren Busse oder Bahnen. Dabei sollte der ÖPNV das Rückgrat der Mobilität in Mecklenburg-Vorpommern sein. Doch die mobile Lebenswirklichkeit vieler Menschen im Land ist eine andere. Unzureichende Taktung und Verzahnung der Verkehrsmittel sind alltäglich. KATAPULT MV wagt den Vergleich auf drei ausgewählten Strecken.

Sieg für Gernert-Scharmacher und Barber

Jennifer Gernert-Scharmacher (rechts) und Nele Barber (links) gewinnen den Beach Cup in Binz. Sie haben sich im Finale gegen Madleen Piest und Kathleen Weiß durchgesetzt.

Grüner OB von Greifswald gewinnt erneut

In den neuen Bundesländern gibt es nur einen Bürgermeister von den Grünen. Und das bleibt nun auch so.