Zum Inhalt springen

Neuer Impfstoff

Impfungen mit Novavax starten

Von

Artikel teilen

Außer im Landkreis Ludwigslust-Parchim stehen seit dieser Woche überall in MV Impfungen mit dem neuen Protein-Impfstoff Novavax zur Verfügung. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erhielt heute als Erster seine Impfdosen. Wie ein Sprecher des Kreises mitteilte, trafen 4.100 Dosen ein, die größtenteils am Impfstützpunkt Neubrandenburg – im Bethaniencenter – verimpft werden sollen. Das Impfangebot wurde heute bereits von einigen Menschen genutzt. Über den Impfstützpunkt hinaus sollen zudem mobile Teams mit dem neuen Impfstoff versorgt werden, um beispielsweise Pflegeeinrichtungen gezielt anzufahren, so der Landkreis.

An den Impfstützpunkten der Hansestadt Rostock und Schwerins und sowie im Kreis Vorpommern-Rügen ist der Impfstoff ab morgen, dem 1. März, verfügbar. Im Landkreis Rostock besteht das Impfangebot mit Novavax ab Mittwoch, in Vorpommern-Greifswald ab Donnerstag und in Nordwestmecklenburg ab Freitag. Wer sich im Landkreis Ludwigslust-Parchim mit Novavax impfen lassen möchte, muss noch bis kommenden Montag, den 7. März, warten.

Priorisierung aufgehoben

Nachdem in Mecklenburg-Vorpommern zuerst ungeimpftes medizinisches Personal für die Impfung mit Novavax priorisiert wurde, entschied die Landesregierung am vergangenen Donnerstag, den Impfstoff für alle Interessierten zugänglich zu machen. Hintergrund der Entscheidung war die geringe Nachfrage in der priorisierten Personengruppe. Laut Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) hoffe man, dass die Bürger:innen, die den bisherigen Impfstoffen skeptisch gegenüberstanden, nun das neue Angebot nutzen werden.

Wer sich mit Novavax impfen lassen möchte, kann einen Impftermin über das Impfportal (www.corona-impftermin-mv.de) oder die Impfhotline (0385-20271115) vereinbaren. Geimpft wird erst mal ausschließlich an den acht Impfstützpunkten des Landes.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.370 Abonnent:innen

189,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Fußnoten

  1. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport (Hg.): Start von Novavax-Impfungen in Mecklenburg-Vorpommern ab Montag, auf: regierung-mv.de (26.2.2022).
  2. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport (Hg.): Impfungen mit Novavax-Impfstoff für alle Interessierten möglich, auf: regierung-mv.de (24.2.2022).

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

300 Therapieplätze ersatzlos gestrichen

Ende Juli gaben die Median-Kliniken die Schließung des Standortes Schelfstadt in Schwerin zum 30. September bekannt. Wirtschaftliche Gründe seien ursächlich für diesen Schritt. Dadurch fallen kurzfristig und vorerst ersatzlos 300 Therapieplätze für Abhängigkeits- und psychisch Kranke weg. Die Folgen der Schließung sehen Suchtexpert:innen schon jetzt. Denn nichtdurchgeführte Suchttherapien können in Arbeits- und Wohnungslosigkeit münden und zu Folgeerkrankungen von Sucht wie Krebs- und Lebererkrankungen führen, heißt es von der Landeskoordinationsstelle für Suchtthemen.

ÖPNV unterm Radar

Nahverkehr und Meck-Vorp – Beziehungsstatus: schwierig. Der Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) dümpelt seit vielen Jahren unbeachtet vor sich hin. Besonders für junge und ältere Menschen ist der Nahverkehr die wichtigste, vielleicht die einzige Möglichkeit, mobil zu sein. Doch gerade in der Fläche gibt es kaum Angebote.
Karte von Rostock. Demonstration wegen des Todes von Mahsa Amini am Samstag, 1. Oktober 2022, 14 bis 15.30 Uhr. Route: Doberaner Platz (Auftaktkundgebung) - Doberaner Straße - Schröderplatz - Beim Grünen Tor - Lange Straße - Neuer Markt (Abschlusskundgebung)

Demonstration für Solidarität mit Mahsa Amini

Rostocker:innen aus dem Iran haben für morgen eine Demonstration organisiert. Gegen das iranische Regime und für Solidarität mit den Demonstrierenden im Iran.