Zum Inhalt springen

Corona

Inzidenz bei knapp 30

Von

Artikel teilen

Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz in Meck-Vorp auf 29,2 erhöht. Der Wert liegt damit im Vergleich zu vergangenem Dienstag um 11,8 Punkte höher.

Die Stadt Rostock weist eine Inzidenz von über 60 auf, gefolgt von Schwerin mit 54,4 und Ludwigslust-Parchim mit 40,6. 37 Schulen verzeichnen insgesamt 51 infizierte Schüler. An Rostocks Schulen muss ab dieser Woche wieder Maske getragen werden. In der Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen gab es in den letzten sieben Tagen die meisten neuen Fälle.

Insgesamt sind derzeit 722 Coronafälle in Meck-Vorp aktiv. 43 Prozent davon verlaufen mit einer leichten Symptomatik. Fünf Intensivbetten werden momentan von Covid-19-Patienten belegt. Es gab keine neuen Todesfälle.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.531 Abonnent:innen

196,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Neueste Artikel

Polizei hindert Reporterin an Berichterstattung

Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg ermittelt gegen eine Journalistin der Tageszeitung „Neues Deutschland“. Ihr werden Hausfriedensbruch und Störung öffentlicher Betriebe vorgeworfen. Louisa Braun hatte am vergangenen Mittwoch zwei Berliner Klimaaktivist:innen der Initiative „Aufstand der letzten Generation“ zu einer Störaktion in Strasburg begleitet.

Bürgermeisterin in Bergen bestätigt, Sundhagen und Wolgast mit neuem Stadtoberhaupt

In drei Städten MVs gab es gestern eine Stichwahl zum Bürgermeister:innenamt. Während Wolgast und Sundhagen neue Bürgermeister gewählt haben, hat sich in Bergen auf Rügen die Amtsinhaberin durchgesetzt.

Gefangene gegen Diskriminierung und Antisemitismus

Ein Dreivierteljahr tourte eine Wanderausstellung zu Anne Frank durch alle vier Justizvollzugsanstalten in MV und erreichte damit über 650 Menschen. 21 Inhaftierte führten nach einem Einführungsseminar als „Peer Guides“ ihre Mitinsassen durch die Ausstellung und zeigten Haltung gegen Antisemitismus.