Zum Inhalt springen

Gut zu wissen

Kilometervergleich

Von

Artikel teilen

MV kommt mit relativ wenigen Grenzkilometern zu anderen Ländern aus: 78 Kilometer zu Polen, 448 zu Brandenburg, 79 zu Niedersachsen und 137 zu Schleswig-Holstein. Im Norden bildet die Ostsee die natürliche Grenze. Zählt man Außenküste, Bodden- und Haffküste zusammen, kommt man auf 1.905 Kilometer Küste. Ganz schön lang! Würde man die Küste aufdröseln und als Seil auslegen, könnte es von Rostock bis Island gespannt werden!

MV hat schöne Küsten, aber auch ganz schön viele Autos. Zu Beginn dieses Jahres wurden im Land 876.602 PKW gezählt. Wenn sich die alle in einer Reihe anstellen, ist die Schlange 4.032 Kilometer lang. Wollten alle Einwohner:innen direkt an der Küste parken, käme das bei Weitem nicht hin. Obwohl Meck-Vorp also so viele Küstenkilometer hat, könnten die Autos hier die Küste rechnerisch gleich zweimal zuparken.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.238 Abonnent:innen

189,3 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

hat Soziologie und Webwissenschaften studiert und sich später ins Grafikenmachen verliebt. Sie kommt aus Oberösterreich und wird oft gefragt, warum sie Journalismus in MV machen will. Darum!

Neueste Artikel

Versuchsreaktor Wendelstein 7-X geht in den Dauerbetrieb

Kernfusion als künftige Energiequelle? Das soll mit dem deutschen Versuchsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald weiter vorangetrieben werden. Letzte Ergänzungen wurden bis Ende 2021 abgeschlossen, um dann in den Dauerbetrieb gehen zu können – zumindest für 30 Minuten. Aber wie viel Potenzial hat die Kernfusion überhaupt?

Gegenwind für Anti-Corona-Demos nimmt zu

Gestern fanden in MV wieder vielerorts Demonstrationen gegen die Corona-Politik und sogenannte Spaziergänge statt. Es gibt jedoch zunehmend Gegenproteste. KATAPULT MV hat für euch die Demos in Rostock, Güstrow, Neubrandenburg, Anklam, Schwerin und Greifswald begleitet.

Planungssicherheit? Fehlanzeige

Erst zu, dann wieder auf, dann wieder zu. Und das alles innerhalb von zwei Wochen. Ein entnervendes Hin und Her für die Kinobranche Mecklenburg-Vorpommerns. Vergangene Woche versicherte nun Kulturministerin Bettina Martin, an einem Öffnungskonzept für die Kultur – Kinos inbegriffen – zu arbeiten. Jedoch solle erst ein Brechen der Omikron-Welle abgewartet werden.