Zum Inhalt springen

Gut zu wissen

Kilometervergleich

Von

Artikel teilen

MV kommt mit relativ wenigen Grenzkilometern zu anderen Ländern aus: 78 Kilometer zu Polen, 448 zu Brandenburg, 79 zu Niedersachsen und 137 zu Schleswig-Holstein. Im Norden bildet die Ostsee die natürliche Grenze. Zählt man Außenküste, Bodden- und Haffküste zusammen, kommt man auf 1.905 Kilometer Küste. Ganz schön lang! Würde man die Küste aufdröseln und als Seil auslegen, könnte es von Rostock bis Island gespannt werden!

MV hat schöne Küsten, aber auch ganz schön viele Autos. Zu Beginn dieses Jahres wurden im Land 876.602 PKW gezählt. Wenn sich die alle in einer Reihe anstellen, ist die Schlange 4.032 Kilometer lang. Wollten alle Einwohner:innen direkt an der Küste parken, käme das bei Weitem nicht hin. Obwohl Meck-Vorp also so viele Küstenkilometer hat, könnten die Autos hier die Küste rechnerisch gleich zweimal zuparken.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.282 Abonnent:innen

187,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

hat Soziologie und Webwissenschaften (Medienpsychologie) studiert und sich später ins Grafikenmachen verliebt.

Neueste Artikel

Geringe Wahlbeteiligung

36,9 Prozent der Wahlberechtigten machten am Sonntag von ihrem Recht Gebrauch und bestimmten per Urnen- oder Briefwahl das neue Stadtoberhaupt.

Ein Erfolgswochenende für die Stralsunder Wildcats

Der Hipe-Train rollt weiter: Im Topspiel der zweiten Volleyballbundesliga konnten sich die Stralsunder Wildcats gegen den BBSC Berlin mit 3:0 (25:10, 25:18, 25:21) durchsetzen. Auch im zweiten Spiel am Sonntag gingen sie gegen den VCO Berlin (25:18, 25:14, 25:16) in der heimischen Diesterweghalle als Siegerinnen vom Feld. Somit bleiben sie in der aktuellen Spielzeit auch im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Der BBSC bleibt trotz der Niederlage weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz, verliert jedoch Boden auf die Mannschaft von Trainer Robert Hinz.

Kröger ist neue Oberbürgermeisterin

In der Stichwahl setzt sich Eva-Maria Kröger (Die Linke) gegen Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) durch. 58,4 Prozent der Rostocker Wähler:innen wollen Kröger als Oberbürgermeisterin. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 36,9 Prozent. Das Endergebnis ist noch vorläufig.