Zum Inhalt springen

OB-Wahl Rostock 2022

„OB“ingo für das Wahlforum

Von und

Lesedauer: ca. 1 Minuten

Artikel teilen

Heute Abend lädt die Ostsee-Zeitung zum mittlerweile dritten Wahlforum mit OB-Kandidat:innen ein. Ab 19 Uhr findet die Veranstaltung im Saal des Medienhauses in der Richard-Wagner-Straße 1a statt. Ein Livestream wird ebenfalls eingerichtet und wer heute Abend weder Zeit noch Lust hat, kann den Stream nachträglich anschauen.

Mit dabei sind die Einzelbewerberin Alina Kreis sowie die Einzelbewerber Matthias Bräuer, Niels Burmeister und Jens Kaufmann. Außerdem wird der parteilose Kandidat Michael Ebert (unterstützt von CDU, FDP und UfR) auf dem Podium vertreten sein.

Um die Veranstaltung für euch noch etwas spannender zu gestalten, geben wir euch ein OBingo an die Hand. Wenn ihr live vor Ort seid (um Anmeldung wird gebeten), spielt doch einfach mit euren Nachbarn. Und vergesst nicht, laut BINGO zu rufen.

Bingo zur OB-Wahl
Bingo zur OB-Wahl

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Autor:innen

ist KATAPULT MVs Inselprofi und nicht nur deshalb gern am Wasser. Nutzt in seinen Texten generisches Femininum.

Geboren in Rostock.
Aufgewachsen in Rostock.
Studierte in Rostock. Und Kiel.

Neueste Artikel

15.04.2024

Rückkehr in die Demokratie

Seit Jahren nimmt die politisch motivierte Kriminalität von rechts in MV zu, während gleichzeitig rechte Parteien mehr und mehr Zuspruch erfahren. Rechtsextremistische Strukturen, Parteien und Untergrundorganisationen sind im Land fest verankert. Umso wichtiger ist die Rolle von Aufklärungs- und Beratungsangeboten. Dazu gehört auch die Ausstiegsbegleitung Jump. Das Angebot des CJD Nord unterstützt Menschen, die sich aus rechten Strukturen lösen möchten. Die Nachfrage ist groß – die Prozesse individuell und langwierig.

12.04.2024

Wie lukrativ ist er wirklich?

Erst musste die Kreuzfahrtbranche einen Tiefschlag durch Corona hinnehmen, dann wirkte sich der russische Angriffskrieg negativ auf Anlauf- und Passagierzahlen in der Ostsee aus. Vom Vor-Corona-Niveau ist noch keine Rede. Dennoch gelten Kreuzfahrten in MV weiterhin als wichtiger Wirtschaftsfaktor. Trotz ihres ökologischen Fußabdrucks und der Frage, wie sehr die angelaufenen Städte tatsächlich profitieren.

12.04.2024

Umstrittene Betriebsgenehmigung sorgt für weiteren Protest

Das Unternehmen Deutsche Regas hat vom Umweltministerium einen Genehmigungsbescheid für den Betrieb des umstrittenen Flüssiggasterminals im Hafen von Mukran auf Rügen erhalten. Während der Bescheid einige Auflagen vorsieht, geht der Protest gegen die LNG-Infrastruktur auf der Insel weiter.