Zum Inhalt springen

Migrant:innenräte in Meck-Vorp

Ohr und Stimme der Migrant:innen

Von

Lesedauer: ca. 1 Minuten

Artikel teilen

Ein Migrant:innenbeirat ist das Sprachrohr für Migrant:innen in einer Stadt, „Ohr und Stimme“, wie es Ibrahim Al Najjar (SPD) nennt. Bereits 2016 hatte der Integrationsbeauftragte von Vorpommern-Greifswald die Idee. Am 6. November ist es so weit: ausländische Greifswalder:innen wählen das erste Mal ihre Vertretung in der Stadtpolitik. Denn bisher dürfen sie nicht an Wahlen teilnehmen. Das betrifft etwa 5.000 Greifswalder:innen, im ganzen Landkreis sind es etwa 15.000 Personen.

Wahlberechtigt sind alle mit ausländischer Staatsbürgerschaft, auch nach einer Einbürgerung und in Deutschland Geborene mit einer zweiten Staatsbürgerschaft. Außerdem müssen die Wählenden mindestens 16 Jahre alt und seit mindestens drei Monaten in Greifswald gemeldet sein.

Vorschläge können noch bis zum 7. September eingereicht werden. Gewählt werden 9-13 Mitglieder für eine Dauer von fünf Jahren. 

Im kommenden Jahr soll ein Migrant:innenrat für den Kreis Vorpommern-Greifswald gegründet werden. Für Schwerin fordert der Verein Miteinander-Ma’an die Einrichtung eines Migrant:innenrates.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Fußnoten

  1. Telefonat mit Ibrahim Al Najjar am 15.8.2022.
  2. Universitäts- und Hansestadt Greifswald (Hg.): Migrantenbeirat, auf: greifswald.de.
  3. Migrant:innenrat und Migrant:innenbeirat bezeichen das gleiche politische Gremium.
  4. Telefonat mit Ibrahim Al Najjar am 15.8.2022.
  5. Koepke, Christian: Flüchtlingsverein fordert Migrantenbeirat in Schwerin, auf: svz.de (26.4.2022).

Autor:innen

Neueste Artikel

27.05.2024

Wie viel Brüssel steckt in MV?

Am 9. Juni wird das Europäische Parlament gewählt. Es ist eine Wahl, von der kaum jemand weiß, was sie bewirkt und warum Entscheidungen in Brüssel vor der eigenen Haustür interessant sind. Dabei profitiert MV maßgeblich von Zuwendungen aus europäischen Fördertöpfen.

24.05.2024

Meck-Vorp-Cast

DER Podcast von KATAPULT MV! Nachrichten, Recherchen, Hintergründe und Gespräche über Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es auch unsere erste Reportage zum Hören.

24.05.2024

Extremwahlen in MV: die erste KATAPULT-MV-Reportage

Am 9. Juni finden die Kommunal- UND Europawahlen bei uns in MV statt. Dabei werden mehrere Tausend Ämter gewählt, die die politische Ausrichtungen in den Gemeinden aber auch auf Europaebene bestimmen. Während antidemokratische Parteien und Gruppierungen versuchen, Wähler:innen mit populistischen Parolen und Versprechungen zu überzeugen, sehen viele Politiker:innen und Wissenschaftler:innen in MV aber auch Chancen für das Land.