Zum Inhalt springen

Rostock

Wahlbenachrichtigungen werden verschickt

Von

Artikel teilen

Ihre Stimme zur Wahl der neuen Rostocker Oberbürgermeisterin dürfen alle deutschen Staatsbürger:innen und Staatsangehörige der Europäischen Union abgeben, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 37 Tagen mit ihrem Hauptwohnsitz in der Stadt gemeldet sind oder sich dort gewöhnlich aufhalten. 

Von rund 208.000 Einwohner:innen sind etwa 25.000 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren von der Wahl ausgeschlossen. Hinzu kommen weitere rund 10.000 Personen, die in der Stadt leben und ebenfalls nicht wählen dürfen, etwa weil sie keine EU-Bürger:innen sind.

Änderungen der Wahlbezirke

Mit der Wahlbenachrichtigung erhalten die Wähler:innen auch Informationen zu Wahlbezirken und entsprechenden Wahllokalen. Wahlberechtigte müssen sich auf Änderungen in der Aufteilung der Wahlbezirke einstellen, heißt es aus dem Rathaus. Grund seien gesetzliche Vorgaben für eine alleinige Oberbürgermeisterinnenwahl.

Wer wahlberechtigt ist und bis zum 22. Oktober keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, solle sich bei der Wählerverzeichnis- oder Briefwahlstelle melden, erklärt die Stadt. Zwar sei es möglich, auch ohne Wahlbenachrichtigung die Stimme abzugeben, aber nur, wenn die Person auch im Wählerverzeichnis registriert sei und sich mit Personalausweis oder Reisepass ausweisen könne.

Möglichkeit zur Briefwahl

Wer am 13. November nicht im Wahllokal das Kreuz machen kann oder möchte, kann vorab Briefwahlunterlagen anfordern. Der Versand der Unterlagen beginnt etwa ab dem 20. Oktober 2022, sobald die Stimmzettel vorliegen. 

Am Wahltag organisieren 85 allgemeine Wahlvorstände und 57 Briefwahlvorstände die Stimmabgabe sowie die Auszählung der Stimmen. 17 Kandidat:innen wollen ins rosa Rathaus gewählt werden. Sollte im ersten Anlauf kein Kandidat oder keine Kandidatin die erforderliche absolute Mehrheit der Stimmen erhalten, findet am 27. November eine Stichwahl statt.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.282 Abonnent:innen

187,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Fußnoten

  1. generisches Femininum.
  2. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): Besondere Hinweise zum Wahlrecht der Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters am 13. November 2022 und der eventuellen Stichwahl am 27. November 2022, auf: rathaus.rostock.de.
  3. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): Bevölkerung in Altersgruppen, auf: rathaus.rostock.de.
  4. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): OB-Wahl: Veränderungen bei den Wahllokalen, auf: rathaus.rostock.de (10.10.2022).
  5. Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle: Industriestraße 8, 18069 Rostock, E-Mail: briefwahl@rostock.de; Telefon: 0381 / 381 1820 oder 0381 / 381 1821.
  6. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): Besondere Hinweise zum Wahlrecht der Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters am 13. November 2022 und der eventuellen Stichwahl am 27. November 2022, auf: rathaus.rostock.de.
  7. alle Informationen zum Antrag der Briefwahlunterlagen auf rathaus.rostock.de.
  8. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): OB-Wahl 2022: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Briefwahl, auf: rathaus.rostock.de (10.10.2022).
  9. Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Hg.): Bericht von Senator Steffen Bockhahn, Zweiter Stellvertreter des Oberbürgermeisters, während der Sitzung der Bürgerschaft am 28. September 2022, auf: rathaus.rostock.de. (28.9.2022).

Autor:innen

ist KATAPULT MVs Inselprofi und nicht nur deshalb gern am Wasser. Nutzt in seinen Texten generisches Femininum.

Neueste Artikel

Geringe Wahlbeteiligung

36,9 Prozent der Wahlberechtigten machten am Sonntag von ihrem Recht Gebrauch und bestimmten per Urnen- oder Briefwahl das neue Stadtoberhaupt.

Ein Erfolgswochenende für die Stralsunder Wildcats

Der Hipe-Train rollt weiter: Im Topspiel der zweiten Volleyballbundesliga konnten sich die Stralsunder Wildcats gegen den BBSC Berlin mit 3:0 (25:10, 25:18, 25:21) durchsetzen. Auch im zweiten Spiel am Sonntag gingen sie gegen den VCO Berlin (25:18, 25:14, 25:16) in der heimischen Diesterweghalle als Siegerinnen vom Feld. Somit bleiben sie in der aktuellen Spielzeit auch im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Der BBSC bleibt trotz der Niederlage weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz, verliert jedoch Boden auf die Mannschaft von Trainer Robert Hinz.

Kröger ist neue Oberbürgermeisterin

In der Stichwahl setzt sich Eva-Maria Kröger (Die Linke) gegen Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) durch. 58,4 Prozent der Rostocker Wähler:innen wollen Kröger als Oberbürgermeisterin. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 36,9 Prozent. Das Endergebnis ist noch vorläufig.