Zum Inhalt springen

Gleichberechtigung

Wenig Bürgermeisterinnen in Meck-Vorp

Von

Artikel teilen

Während überregionale Medien Gleichstellung häufiger auf ihre Agenda setzen, bleibt das Thema bei lokalen Medien eher auf der Strecke. Das könnte erklären, weshalb nur 25 Prozent der kommunalen Ämter mit Frauen besetzt sind. Auf Bundesebene gibt es bisher keine paritätische Besetzung des Parlaments, aber immerhin einen Frauenanteil von 37 Prozent.

Auf Landesebene regiert in Deutschland nur in jedem zehnten Rathaus eine Bürgermeisterin. Das ergab eine repräsentative Studie der Europäischen Akademie für Frauen Berlin (EAF).

Auch in Meck-Vorp gibt es gerade einmal 20 Prozent Bürgermeisterinnen, verteilt auf 686 amtsangehörige Gemeinden und 38 amtsfreie Gemeinden und Städte. Insgesamt 151 Frauen belegen also die Rathäuser in Meck-Vorp. Im Vergleich: Es gibt 576 männliche Führungspersonen in Meck-Vorps Städten und Gemeinden.

Ohne Ehrenamt läuft’s nicht in Meck-Vorp

Meck-Vorps Rathäuser werden zu 90,8 Prozent ehrenamtlich  geführt. Auch die meisten Frauen engagieren sich ehrenamtlich. Es gibt gerade mal rund zehn Prozent Hauptamtliche auf dem Posten. Ohne so viel Eigeninitiative und öffentliches Engagement würde Lokalpolitik vermutlich kaum machbar sein.

Warum gibt es so wenige Bürgermeisterinnen?

Grundsätzlich sind Frauen in politischen Positionen aufgrund ihres Geschlechts größeren Widerständen ausgesetzt als Männer. Häufig treten Hate-Speech und sexuelle Belästigungen auf. Die Politikwissenschaftlerin Helga Lukoschat erklärt, dass Frauen meist weniger vernetzt sind. Das liegt daran, dass sie im Schnitt erst später in Parteien eintreten als Männer. Ursache dafür sei, dass die Familienplanung im Vordergrund stehe. Hinzu kommt: Häufig werden weibliche Politiker:innen für politische Ämter erst nominiert, wenn Männer kein Interesse an diesen haben. Auch im Ost-/West-Vergleich gibt es Unterschiede. Eine Studie der EAF Berlin ergab, dass die Quote der Bürgermeisterinnen im Osten höher ist als im Westen.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.291 Abonnent:innen

190,8 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Neueste Artikel

Sparkasse Vorpommern führt Negativzinsen ein

Seit Montag verschickt die Sparkasse Vorpommern Post an ihre Kund:innen. Sie führt für Girokonten ein sogenanntes Verwahrentgelt ein. Ab 50.000 Euro Guthaben müssen Kund:innen damit 0,5 Prozent Negativzinsen entrichten. Dass dieses Modell rechtliche Fragen aufwirft, zeigt bereits eine Gerichtsentscheidung.

Preis für die Erforschung jüdischen Lebens in Neubrandenburg

Als Auszeichnung für herausragendes Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und zur Bekämpfung von Vorurteilen in der heutigen Zeit sind am Dienstag die „Obermayer Awards“ 2022 verliehen wurden. Unter den sechs Preisträgern ist auch die Geschichtswerkstatt „zeitlupe“ aus Neubrandenburg.

Die Ostsee leidet unter der Landwirtschaft

97 Prozent Ostsee sind überdüngt. Zu viele Nährstoffe gelangen aus der Landwirtschaft über die Flüsse ins Meer. Mit drastischen Folgen für die Umwelt. 2009 beschlossen daher alle Ostseeanrainerstaaten, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Deutschland und andere Länder halten sich jedoch nicht daran. Mehr noch: Als das bisherige Messverfahren von MV genauer unter die Lupe genommen wird, stellt sich heraus, dass noch mehr Gebiete mit Nitrat belastet sind.