Zum Inhalt springen

Rostock

Artikel (201)

12.04.2024

Wie lukrativ ist er wirklich?

Erst musste die Kreuzfahrtbranche einen Tiefschlag durch Corona hinnehmen, dann wirkte sich der russische Angriffskrieg negativ auf Anlauf- und Passagierzahlen in der Ostsee aus. Vom Vor-Corona-Niveau ist noch keine Rede. Dennoch gelten Kreuzfahrten in MV weiterhin als wichtiger Wirtschaftsfaktor. Trotz ihres ökologischen Fußabdrucks und der Frage, wie sehr die angelaufenen Städte tatsächlich profitieren.

22.03.2024

Erste Absolvent:innen der Hebammenwissenschaften in Rostock schließen Studium ab

Der duale Studiengang Hebammenwissenschaften sieht eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis vor und endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Science sowie dem Berufsabschluss als Hebamme. Die Absolventinnen dürfen nun Frauen, Kinder und Familien in der besonderen Zeit der Familiengründung begleiten und tragen zu einem – an Leib und Seele – gesunden Start in das (Familien)leben bei. KATAPULT MV sprach mit der Leiterin des Lehrstuhls, Professorin Dorothea Tegethoff, über Studium, Berufsalltag und Wertschätzung.
Geflüchtete fordern Mitsprache: „Wir sind Teil der Gesellschaft, nicht des Problems“, mit einem Foto von Anton Danko und Aleksandr Ananev von der Initiative Flüchtlinge für Vielfalt in Rostock

31.01.2024

„Wir sind Teil der Gesellschaft, nicht des Problems“

Die neue Initiative „Flüchtlinge für Vielfalt in Rostock“ kämpft für eine Asylpolitik, bei der die Menschenrechte im Mittelpunkt stehen. Ein eindringlicher Appell an die Stadtführung beleuchtet nicht nur die Missstände im deutschen Asylsystem, sondern bietet auch einen Einblick in Erfahrungen, Herausforderungen und Kämpfe von Schutzsuchenden in der Stadt.
Foto von der Demokratiedemo am 25. Januar in Rostock. Anzahl Teilnehmer:innen, laut Polizei: 6.500, laut Veranstalter:innen: 9.500.

26.01.2024

Größte Demo gegen Rechts seit 20 Jahren

So nennen die Organisator:innen von Rostock Nazifrei und Bunt statt Braun die Demokratiedemo, die gestern unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt - alle zusammen gegen den Faschismus“ in Rostock stattgefunden hat.
Drohnenaufnahme vom Christinenhafen am Rostocker Stadthafen. Überschrift: "So einladend ist der Rostocker Stadthafen" Auf dem Foto eingezeichnet sind Beton, fehlende Sitzgelegenheiten, ein einsamer Eisbrecher, die fehlende Brücke über die Warnow, Resteder Buga 2025, Raum für Parkplätze und Hanse Sail und Rostocks größte Pfütze.

19.01.2024

Der schönste Parkplatz Meck-Vorps

Die Hansestadt wünscht sich einen hübscheren Heimathafen. In den letzten 30 Jahren gab es unzählige Bürgerschaftsbeschlüsse, engagierte Initiativen und erarbeitete Konzepte, die dazu beitragen wollten. Doch zuletzt hieß es von der Stadt, dass die Umgestaltung mehr als zehn weitere Jahre dauern werde. Kosten ungewiss. Woran haperts?
Foto vom Neuen Markt. Überschrift: “Demonstrationen in Rostock am 15. Januar” Demonstrant:innen für Toleranzund Vielfalt: 2.500; Montagsdemonstrant:innen mit Leif-Erik Holm (AfD): 350

16.01.2024

Tausende demonstrieren gegen Rechts

Ein Ort, zwei Demonstrationen: Während auf der allmontäglichen Demo gegen Coronaschutzmaßnahmen, Energiekrise, Krieg und die Ampelregierung Leif-Erik Holm (AfD) sprach, buhten und pfiffen ihn 2.500 bis 3.000 Gegendemonstrant:innen aus. Der geplante Demonstrationszug der Montagsdemo zum Doberaner Platz wurde aufgrund von Sicherheitsbedenken des Versammlungsleiters nicht durchgeführt.
Karte von der Rostocker Innenstadt mit eingetragenen Punschpreisen auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt 2023

01.12.2023

Punschpreise 2023

Glühwein, Met und Feuerzangenbowle: Wir haben auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut und in einer knallharten Investigativrecherche die Punschpreise auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt für euch herausgefunden. Prost!
Säulendiagramm in Form von Weihnachtsmenschen. Schneedecke am 24. Dezember in Rostock: 1995 3 cm, 1996 1 cm, 2001 7 cm, 2009 3 cm, 2010 28 cm, 2012 3 cm und 2021 4 cm.

28.11.2023

Weiße Weihnacht in Rostock

Pünktlich zum ersten Schnee schauen wir mal, wie hoch die Chancen für weiße Weihnachten in Rostock stehen.
Balkendiagramm zu DFB-Strafen für Hansa und Pauli pro Saison zwischen 2011/12 und bisher 2023/24. Die höchste Geldstrafe waren rund 333.000 Euro für Hansa in der Saison 16/17 und in der vergangenen Spielzeit von 380.000 Euro für Hansa.

24.11.2023

Hansa gegen St. Pauli – wie teuer wird es diesmal?

Nach einer eskalativen letzten Saison 2022/23 haben sich die Problemfans von Hansa in der laufenden Spielzeit bislang kaum etwas zuschulden kommen lassen. Doch am Samstag trifft der FC Hansa Rostock zuhause auf den FC St. Pauli.
Karte mit der Überschrift “Trock´ne Strafzahlungen”: Geldstrafen für FC Hansa Rostock, 2023, in Euro: 353.705; Geldauflage für Pressesprecherin des FC Hansa, 2023, in Euro: 5.000.

26.10.2023

Hansa und die Pressefreiheit

Die Sprecherin des Fußballzweitligisten Hansa Rostock muss wegen Beleidigung eines Sportreporters 5.000 Euro zahlen. Generell scheint sie der Pressefreiheit kritisch gegenüberzustehen. So hat KATAPULT MV noch nie eine Akkreditierung für die Spiele des FC Hansa erhalten.

24.10.2023

Vielleicht der letzte Ort für alle

Für einige sind sie Relikte, für andere Bildungs- und Begegnungsorte: Bibliotheken. Die Vorstellung, dort nur verstaubte, benutzte Bücher ausleihen zu können, ist mehr als überholt. Die 94 öffentlichen Bibliotheken in MV haben sich schon längst den neuen Medien geöffnet und sehen sich weniger als Ausleihservice für Publikationen aller Art, sondern als Orte mit demokratischer Verantwortung – unabhängig von den finanziellen und sozialen Voraussetzungen ihrer Nutzer:innen.
Karte von möglichen Strecken für die erste Straßenbahn in Rostock Reutershagen. Variante Ost vom Zoo durch den Trotzenburger Weg, die Tschaikowskistraße mit Ospa-Arena, Händelstraße, Ulrich-von-Hutten-Straße zum Markt Reutershagen und die Goerdelerstraße weiter zum Braesigplatz. Variante West vom Zoo durch den Barnstorfer Ring, den Groß Schwaßer Weg mit Park-and-Ride-Parkplatz und der CJD Christophorusschule, durch Kleingartenanlagen, zum Markt Reutershagen und die Goerdelerstraße weiter zum Braesigplatz

18.10.2023

Zwei Varianten für Straßenbahn zwischen Zoo und Reutershagen

Wegen eines neuen Gutachtens sind wieder zwei Streckenverläufe für die Straßenbahn nach Reutershagen im Rennen. Diese Woche erklären RSAG und die Stadt Rostock in einer Ausstellung im Rathaus, warum sie den sogenannten Korridor West bevorzugen.
Karte von Rostock mit Veranstaltungsorten der Jüdischen Kulturtage vom 15. bis 30. Oktober: die ganze Zeit: Ausstellung im Kröpeliner Tor; 15.10.: Konzert in der Kirche Warnemünde, 16.10.: Konzert im Max-Samuel-Haus; 17.10.: Konzert in der HMT; 19.10.: Mono-Oper in der Jüdischen Gemeinde; 21.10.: Konzert im Rathaus; 22.10.: Konzert in der Jüdischen Gemeinde; 23.10.: Film im Liwu (Frieda 23); 24.10.: Lesung und Gespräch im Literaturhaus (Peter-Weiss-Haus); 25.10.: Konzert in der Compagnie de Comédie/Bühne 602; 26.10.: Konzertlesung im Max-Samuel-Haus; 28.10.: Premiere im Ateliertheater; 29.10.: Konzert in der Compagnie de Comédie/Bühne 602; 30.10.: Konzert in der Jüdischen Gemeinde

13.10.2023

Jüdische Kulturtage starten am Sonntag

Trotz oder gerade wegen der zunehmend antiisraelischen Stimmung aufgrund des Terroranschlags vergangenes Wochenende, begeht die Jüdische Gemeinde Rostock in den kommenden Wochen ihre Kulturtage. Die Polizei hat ein ausgeweitetes Sicherheitskonzept erarbeitet.
Foto von der Solidemo für Israel am 12. Oktober in Rostock vor dem Rathaus

13.10.2023

Solidaritätskundgebung für Israel

Bei der Solidemo am Donnerstagnachmittag kam es zu israelfeindlichen Zwischenrufen.

04.10.2023

Aida-Schiff versorgt mehr als 40 Geflüchtete

Kurz nach dem Start hat ein Kreuzfahrtschiff der Aida-Flotte einer im Mittelmeer in Not geratene Segeljacht geholfen. An Bord: mehr als 40 Geflüchtete. Sie wurden von der Besatzung versorgt und medizinisch betreut, bevor sie von der italienischen Küstenwache abgeholt wurden.

28.09.2023

Marlow ist die zweitgrößte Stadt des Landes

Marlow ist mit 140 Quadratkilometern die zweitgrößte Stadt in MV. Nur Rostock ist mit 180 Quadratkilometern größer. Zu Marlow gehören 26 Ortsteile – dabei leben hier nur rund 4.600 Menschen. MVs größte Stadt hat aktuell rund 208.000 Einwohner:innen.

08.08.2023

Stadt schließt Sozialamt für einen Tag

Der Verein „Rostock hilft“ hatte für den heutigen Dienstag zwischen 8.30 und 12 Uhr eine Demonstration für eine solidarische Asylpolitik und menschenwürdige Unterbringung vor dem Sozialamt in Evershagen-Süd angemeldet. Die Stadt reagierte mit der Schließung des Amtes und nimmt Geflüchteten die Möglichkeit der behördlichen Vorsprache.

06.07.2023

Neuer Anlauf für Kinder- und Jugendbeirat

Die Rostocker Bürgerschaft hat in ihrer gestrigen Sitzung die Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirates beschlossen. Mit ihm sollen Kinder und Jugendliche stärker in die Gestaltung der Stadt eingebunden werden.

30.06.2023

Streit um Kleingärten und Straßenbahnerweiterung

Mitte April kündigte die Rostocker Straßenbahn AG eine neue Straßenbahnstrecke vom Zoo nach Reutershagen an. Auf dem Weg zur Mobilitätswende wolle das Unternehmen zusätzlichen einen Beitrag zum ausgerufenen Ziel einer klimaneutralen Hansestadt bis 2035 leisten. Doch es gibt Widerstand aus Bürgerschaft und Bevölkerung.

22.06.2023

Viel zu tun für OB Kröger in der Hansestadt

Eva-Maria Kröger ist seit rund fünf Monaten Rostocker Oberbürgermeisterin. Die Stadt bietet ihr viele konfliktbeladene Aufgaben. Einige warten seit Langem auf eine Lösung: Erweiterung des Industriehafens, Entwicklung des Stadthafens, Theaterneubau, Straßenbahnerweiterung in Reutershagen, Schaffung von Wohnraum. Bürgerschaft und Verwaltung müssen gemeinsam anpacken, was in der Vergangenheit nicht immer gelang.

21.06.2023

Fete de la Critique

21. Juni. Der längste Tag des Jahres wird traditionell mit Livemusik gefeiert. In Greifswald, Rostock und Neustrelitz gibt es in der ganzen Stadt Konzerte. Die Künstler:innen spielen ohne Gage – der Eintritt ist überall frei. Das Wetter spielt auch mit. Eine feine Sache. Doch wie sieht es eigentlich so mit den Line-ups aus? Spielen in Greifswald, Rostock und Neustrelitz Bands aus Barth, Hagenow und Pasewalk oder wurden über die Landesgrenze hinaus Künstler:innen engagiert? Berlin oder so? Und wie steht es um das Geschlechterverhältnis auf den Bühnen? Ein kleiner Vorgeschmack auf unsere nächste Printausgabe, in der wir 21 Festivals in MV unter die Lupe genommen haben.

20.06.2023

Klimaaktivist:innen sehen Blockade als vollen Erfolg

Am frühen Samstagabend blockierten Aktivist:innen der Gruppe „Smash Cruiseshit“ ein Aida-Kreuzfahrtschiff im Warnemünder Hafen, um damit auf die schädlichen Folgen für Umwelt, Mensch und Gesundheit aufmerksam zu machen. Ihre Forderung: ein sofortiger Stopp des Kreuzfahrttourismus. KATAPULT MV hat den Protest beobachtet. Fragen wirft der Einsatz der Polizei auf. Eine Reportage

13.06.2023

Ein besorgter Blick in die Zukunft

Seit Jahren nehmen die Zahl der Anrufe in den Leitstellen und der Einsätze von Rettungsdienst und Feuerwehr stetig zu. Auch für 2022 waren die Verantwortlichen von einer erneuten Steigerung ausgegangen, was sich nun bewahrheitet hat. Grund dafür sind der demografische Wandel, aber auch Anrufe ohne lebensbedrohlichen Notfall. Während Gesundheitsministerin Drese zu einer besseren Abwägung vor Notrufen rät, fordern die Verantwortlichen die Einführung einer Notfallerziehung in der Schule. Und es droht ein weiteres Problem: Personalmangel. Dessen Folgen möchte sich niemand ausmalen.

15.05.2023

Aus Vorpommern in die Nationalmannschaft

Die neue Saison der Rostock Griffins hat begonnen. Die Vorbereitungen für die zweite German Football League liefen bereits gut. Das Team um Cheftrainer Markus Grahn konnte sich in der Winterpause mit einigen amerikanischen Talenten verstärken, dazu sind viele Routiniers geblieben. Und einer von ihnen hat es in der letzten Saison sogar in den Nationalkader geschafft.

26.04.2023

„Jeder gegen jeden und keiner gibt nach“

Die Lange Straße in Rostock ist seit etwa einem Jahr eine Fahrradstraße. Die Idee ist gut, doch die Umsetzung bewerten Anwohner:innen und Radfahrer:innen als Zumutung. Offenbar ist das Konzept entweder nicht bekannt oder wird kontinuierlich ignoriert. Ein Projekt, welches Radfahrer:innen eigentlich bevorzugen sollte, sorgt gerade bei ihnen immer wieder für Unsicherheit.

12.04.2023

Wolfgang Schareck nach 14 Jahren Rektoramt verabschiedet

Gestern wurde Professor Wolfgang Schareck als Rektor der Universität Rostock verabschiedet. Mit 14 Jahren und zwei Amtsperioden blickt der Gefäßchirurg auf die längste Amtszeit der Uni seit 1990 zurück. Ab dem 14. April wird die Medienwissenschaftlerin Professor Elizabeth Prommer nach 908 männlichen Vorgängern die erste Rektorin der Uni Rostock.

07.04.2023

Fahrradstraße bleibt Fahrradstraße

Seit Mai 2022 erprobt das Amt für Mobilität ein Verkehrskonzept in der Rostocker Langen Straße, das Radfahrende bevorzugen soll. Das Projekt Fahrradstraße bleibt auch nach dem 1. Mai 2023 bestehen. Fazit: „Noch nicht so dolle. Wir machen weiter“.

04.04.2023

Zukunftsladen muss umziehen

Der Zukunftsladen im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel muss seinen jetzigen Standort verlassen. Das bisher am Sternplatz ansässige Projekt für Stadtentwicklung hinterlässt kulturellen Leerstand, bleibt dem Stadtteil aber erhalten.

27.03.2023

Rostock Seawolves unterliegen Würzburg Baskets in eigener Halle

Den Rostocker Wölfen wird am Samstag in der Wolfshöhle die schlechte Dreierquote in der zweiten Hälfte zum Verhängnis. Die Gäste aus Würzburg gewinnen am Ende mit 76:72.
„Kunst inmitten des Krieges“ Ausstellungseröffnung in Rostock: Jemand betrachtet ein Gemälde, auf dem Hände sich von innen an dem Augengitter einer Burka festhalten und nach draußen greifen.

23.03.2023

Afghanische Künstlerin kann erstmals eigene Ausstellung eröffnen

Am Mittwoch wurde im Rostocker Rathaus die Ausstellung der afghanischen Künstlerin und Frauenrechtsaktivistin Hafiza Qasimi eröffnet. Es war das erste Mal, dass die 24-Jährige dies persönlich tun konnte. Seit anderthalb Jahren ist sie auf der Flucht vor den Taliban, von Afghanistan kam sie über Iran nach Deutschland.

22.03.2023

Alois Schwartz als neuer Hansa-Trainer bestätigt

Der Fußballklub verpflichtet bis zum Saisonende den ehemaligen Trainer des SV Sandhausen als Nachfolger des am Montag freigestellten Patrick Glöckner. Schwartz ist in dieser Saison bereits der dritte Übungsleiter bei Hansa, nachdem Glöckner nach nur vier Monaten seinen Hut nehmen musste.
Hafiza und Anosh in der Ausstellung in der Rostocker Rathaushalle, Hafiza erzählt. Überschrift: Interview mit Hafiza Qasimi über ihre Ausstellung "Kunst inmitten des Krieges"

22.03.2023

„Ihr habt die Macht, etwas zu ändern“

Seit der erneuten Machtübernahme der Taliban in Afghanistan wurde die Künstlerin und Frauenrechtsaktivistin Hafiza Qasimi in ihrer Heimat verfolgt. Ein Jahr später floh sie nach Iran, wo sie nicht nur als Frau, sondern auch als Afghanin diskriminiert wurde. Anderthalb Jahre lang hat sie zusammen mit ihrem Bruder Anosh dafür gekämpft, nach Deutschland zu kommen. Seit nicht einmal einer Woche ist sie nun in Rostock. Und kann das erste Mal persönlich ihre Ausstellung „Kunst inmitten des Krieges“ eröffnen. Wir haben mit Hafiza und Anosh gesprochen. Über ihr Leben als Frau in Afghanistan, ihre Flucht und ihre Kunst.
Internationaler Tag gegen Rassismus. Damals wie heute: "Tausende jubeln, während Menschen um ihr Leben fürchten." Kommentar von Victoria Flägel, KATAPULT-MV-Redakteurin in Rostock

21.03.2023

Migrationskrise oder Rassismuskrise?

Die aktuell wieder entflammte Debatte über Geflüchtete in Deutschland und insbesondere in MV – von Loitz über Upahl bis nach Greifswald – zeigt: Wir sind nicht weiter als 1992, die Gefahr rassistischer, menschen- und verfassungsfeindlicher Übergriffe besteht unverändert.
Rechte fremdenfeindliche Straftaten 2021 in MV: 247; linke fremdenfeindliche Straftaten 2021 in MV: 0

20.03.2023

Rassismus überdauert

Rassismus hat eine lange Tradition, erklärt Politiksoziologe Aladin El-Mafaalani. Ohne Rassismus sei die heutige Weltgesellschaft, seien Kolonialismus, Nationenbildung und Ausgrenzung nicht erklärbar. Gerade im Osten Deutschlands gerät er immer wieder ins Schlaglicht. Das rassistische Pogrom in Rostock-Lichtenhagen 1992 steht noch immer beispielhaft für die Eskalation rechter Gewalt.

16.03.2023

„Das sind doch keine Menschen“

„Sozialtourismus“ hat wieder Hochkonjunktur. Zumindest das Wort. Und mit ihm eine erneut entflammte Asyldebatte. Dass diese – unter maßgeblicher Beteiligung der Medien – 1992 zum Lichtenhagen-Progrom führte, erscheint für die Berichterstattung heute nur von geringer Bedeutung. Es werden die immer gleichen Fehler wiederholt. Eine Analyse.
Basketball Bundesliga, 12. März, Stadthalle Rostock. Endstand: Rostock Seawolves:, Hakri Merlins Crailsheim: 79. 1. Viertel: 21:15, 2. Viertel: 19:17, 3. Viertel: 20:22, 4. Viertel: 26:25.

13.03.2023

Seawolves schlagen Crailsheim in Rostock

Es blieb spannend bis zur letzten Minute: In der ausverkauften Stadthalle erkämpften sich die Rostock Seawolves den elften Sieg in ihrer ersten Bundesliga-Saison. Die Stimmung in der heimischen Halle kochte, der Gästetrainer lobte das Rostocker Publikum als das vielleicht beste der gesamten Liga.
Deutschlandkarte. Orte, die Straßen oder Plätze nach Mordopfern des NSU benannt haben: Hamburg: Süleyman Taşköprü (Tasköprüstraße), Dortmund: Mehmet Kubaşık (Mehmet-Kubaşık-Platz), Kassel: Halit Yozgat (Halitplatz), Nürnberg: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, İsmail Yaşar (Enver-Şimşek-Platz); Orte, die das nicht gemacht haben: Rostock (Mehmet Turgut), Heilbronn (Michèle Kiesewetter) und München (Habil Kılıç, Theodoros Boulgarides)

24.02.2023

Gedenken an NSU-Opfer Mehmet Turgut

Am Samstag findet in Rostock um 14 Uhr die jährliche Gedenkveranstaltung für Mehmet Turgut statt. Angesichts der Verwüstung seines Denkmals letztes Jahr fordert die Gedenkinitiative einmal mehr die Umbenennung des Weges, in dem er vom NSU ermordet wurde. Seit 2012 scheitert das Vorhaben an den zuständigen Ortsbeiräten. Doch nun gibt sich die Initiative optimistisch.
Karte von Deutschland und Österreich: “Verschwörungstour von Daniele Ganser”. Wo er voraussichtlich auftreten wird: Rostock, Kiel und Hannover. Wo er nicht auftreten darf: Dortmund, Nürnberg und Innsbruck. (Auswahl)

22.02.2023

Verschwörungsguru will in Rostock auftreten

Daniele Ganser tourt mit pseudowissenschaftlichen Vorträgen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und ruft damit Proteste hervor. Anfang März will er nach Rostock kommen und auch dort regt sich Widerstand. Doch voraussichtlich wird ihn die stadteigene Veranstaltungshalle auftreten lassen – wie einst den Antisemiten Xavier Naidoo. Dessen Auftritt konnte letztendlich nur eine Pandemie verhindern. Was sagt die jüdische Gemeinde in Rostock zu dem geplanten Vortrag, wie verhindern andere Städte seine Auftritte und wer ist Daniele Ganser eigentlich?

22.02.2023

Sozialsenator Steffen Bockhahn verlässt die Linkspartei

Bereits mit 16 Jahren wurde Steffen Bockhahn Mitglied der Linken. Nun, nach 27 Jahren und etlichen Stationen in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik, erklärt der heute 44-Jährige seinen Austritt. Die Gründe: die fehlende Positionierung der Partei zu Putins Krieg in der Ukraine sowie eine Sozialpolitik, die die Programmziele nicht erfülle.

21.02.2023

Hansa-Fans ohne Rücksicht auf Verluste

Seit Juli 2022 läuft die aktuelle Saison der zweiten Fussballbundesliga, in der auch der FC Hansa Rostock spielt. Mittlerweile hat der Verein 21 Punktspiele absolviert. Die Zwischenbilanz: Platz 12 von 18, 11 Niederlagen, 7 Siege und 8 Strafen des deutschen Fussballbundes. Fast jedes vierte Spiel wurde durch unsportliches Verhalten von Hansa-Fans mit Geldbußen belegt. Insgesamt muss der Verein in der aktuellen Saison bislang 241.715 Euro zahlen. Etwa 60.000 Euro davon sollen in Sicherheitsmaßnahmen investiert werden. Für die jüngsten Auseinandersetzungen gegen Darmstadt und den HSV wurde noch kein Urteil verhängt.
Säulendiagramm zu Personalbedarf. Offene Stellen im November 2022 nach Branchen: Zeitarbeit (690), Dienstleistungen (624), Gesundheit, Soziales (587), Handel (439), Gastgewerbe (374), Verarbeitendes Gewerbe (366), Baugewerbe (344), Öffentliche Verwaltung (240), Logistik (225).

20.02.2023

Fach- und Arbeitskräfte fehlen

In allen Branchen in Rostock waren im November 2022 Stellen unbesetzt. Doch im Vergleich zum Vorjahresmonat wird weniger Personal im Gast- und Verarbeitenden Gewerbe sowie im Handel gesucht. In allen anderen Branchen sind mehr Stellen offen als noch ein Jahr zuvor.
Sonntagskrimis: Karte von Deutschland, Polen, Österreich und Schweiz mit Orten mit Polizeiruf 110 und Tatoert

17.02.2023

Zweiter Fall für Rostocker Ermittlerinnen-Duo

Sonntag ist Polizeiruf-Tag!

07.02.2023

Hansa kassiert gegen den HSV

… zumindest Gegentore und Strafanzeigen. Der FC Hansa Rostock unterlag dem Hamburger SV am 5. Februar mit 2:0. Etwa 26.000 Zuschauer:innen haben das Spiel im Ostseestadion verfolgt. Rund 1.300 davon reisten für den HSV mit der Bahn an. Weil das Derby schon im Vorfeld als Risikospiel eingestuft worden war, wurden insgesamt 2.000 Beamt:innen in Rostock eingesetzt. Die Polizei nahm im Nachgang 20 Strafanzeigen auf. Drei Anzeigen wegen Sachbeschädigung wurden gegen unbekannt gestellt.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke), neue Oberbürgermeisterin von Rostock. Frage: Wen werden Sie als erstes enttäuschen? Antwort: „Vermutlich KATAPULT MV“.

02.02.2023

11 fiese Fragen an Eva-Maria Kröger

Warum sie uns enttäuscht hat, vor welcher Aufgabe sie sich am liebsten drücken würde und wie ihr Privatleben jetzt aussieht, erzählt uns Rostocks neue Oberbürgermeisterin.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke) an der Spitze des rosa Rathauses. Überschrift: Amtsantritt von Oberbürgermeisterin.

01.02.2023

Neue Spitze im rosa Rathaus

Die neue Oberbürgermeisterin der Hansestadt hat schon jetzt alle Hände voll zu tun. Essen schnippeln für Kinder, Einbürgerungsfeier in der Stadthalle, Unterschriften im Tarifstreit annehmen … Vielleicht ist das der Grund, warum sie unsere fiesen Fragen zum Amtsantritt nicht beantwortet hat …

01.02.2023

Corona-Impfangebot in Rostock eingestellt

Seit heute ist der Impfstützpunkt der Hansestadt in Lütten Klein geschlossen. Damit ist Rostock die erste kreisfreie Stadt in MV, die kein kommunales Impfangebot mehr zur Verfügung stellt.

30.01.2023

Straßennamen in Rostock

Vielleicht kann die erste Oberbürgermeisterin der Stadtgeschichte ab Mittwoch für Ausgleich sorgen? Immerhin wurde jetzt der Radschnellweg am Südstadt-Campus nach der Rostocker Chemikerin Else Hirschberg benannt. Sie hat 1898 als erste Frau an der Uni Rostock das Verbandsexamen in Chemie abgelegt. Wegen ihrer jüdischen Herkunft wurde sie 1942 in Auschwitz umgebracht. Ein Denkstein in der Schillerstraße 29 erinnert an Else und ihre Schwester Margot. Der Radschnellweg verläuft übrigens zwischen Albert-Einstein-Straße und Erich-Schlesinger-Straße.
AfD-Abgeordnete - im Kreistag Rostock: August 2022 9, jetzt 4; in der Bürgerschaft Rostock: Mai 2019 5, jetzt 2

27.01.2023

Hat die AfD eine Zukunft?

Die Geschichte der Rostocker AfD ist von Grabenkämpfen und internen Auseinandersetzungen geprägt. Nachdem sich sogar der Landesverband einschaltete und den Kreisvorstand im Jahr 2020 kurzerhand absetzte, besserte sich die Lage für die rechtspopulistische Partei kaum. Nun hat die AfD ein neues Wahlkreisbüros in der Hansestadt eröffnet. Die Konkurrenz in der Bürgerschaft reagiert skeptisch.
Foto von zwölf aneinandergereihten blauen Containern hinter einem stabilen Bauzaun, daneben ein roter Bagger. Aufschrift: Containerdorf für Geflüchtete in Rostock-Marienehe

25.01.2023

Neue Geflüchtetenunterkunft fast fertig

Noch vor einem Jahr wurden in solchen blauen Containern im Akkord Corona-Schnelltests durchgeführt. In wenigen Tagen sollen sie Geflüchtete beherbergen. Kommende Woche sollen Schutzsuchende einziehen können.
Suchbild: viele alte Hansalogos, darunter ein aktuelles

24.01.2023

Findet das aktuelle Hansa-Logo!

KATAPULT MV hat jetzt schon mindestens zweimal die falsche, veraltete Hansa-Kogge abgebildet. Damit hören wir jetzt auf.
Dinge, die 1993 passiert sind: die letzte Frauenelf des FC Hansa wird aufgelöst, Till Backhaus (SPD) ist noch nicht Minister, KMV-Redakteurin Louise Blöß ist noch nicht geboren, ein GSG9-Beamter und ein mutmaßlicher RAF-Terrorist sterben bei einem missglückten Einsatz in Bad Kleinen, All That She Wants von Ace of Base steht auf Platz 1 der Single-Charts und „Überfremdung“ ist das Unwort des Jahres

20.01.2023

Endlich Frauenfußball bei Hansa?

Nach Medienberichten möchte der FC Hansa ein Frauen- und ein Mädchenteam aufstellen und sich damit den Popularitätsschub des Frauenfußballs zunutze machen. Der Verein würde damit zugleich einer möglichen Auflage des DFBs, Frauen- und Mädchenfußball anzubieten, zuvorkommen. Dabei hatte Hansa schon mal eine Frauenfußballsparte: ganze zwei Jahre lang. Und das vor 30 Jahren, von 1991 bis 1993. Damals hielt sich wohl das Interesse in Grenzen.

18.01.2023

Kröger als Oberbürgermeisterin vereidigt

Eva-Maria Kröger hat heute in der Rostocker Bürgerschaft ihren Amtseid als neues Stadtoberhaupt abgelegt. Sie ist Rostocks erste gewählte Oberbürgermeisterin und bundesweit eine von wenigen Bürgermeister:innen in Großstädten, die von der Linken gestellt werden. Die Erwartungshaltung ist hoch.

12.01.2023

Entsorgte Weihnachten

Mitte Januar ist Weihnachten Geschichte. Im Supermarkt gibt es Restschokolade zum halben Preis und aus den Wohnungen verabschiedet sich die Besinnlichkeit. Tschüss, Weihnachtsbaum. Das vormals festlich geschmückte Kleinod geht den Weg alles Weltlichen. Auftritt Stadtentsorgung.
Karte von MV, in die Rostock-Warnemünde eingezeichnet ist. Darauf ein Foto vom Bockkran mit der Überschrift: Neuer alter Name für Werftgelände in Rostock-Warnemünde. 2023: Marinearsenal Warnowwerft; 2016: MV Werften; 2009: Warnow Werft; 2002: Aker Warnow Werft; 1993: Kvaerner; 1948: VEB Warnowwerft.

11.01.2023

Marinearsenal wird eröffnet

Zur Einweihung gibt es Kritik am Bundesverteidigungsministerium – wegen der geringeren Gehälter, der Blockade der Ansiedlung eines Offshore-Herstellers und des neuen, alten Namens.

05.01.2023

Lehrstuhl für Hebammenwissenschaft mit neuer Leitung

Professorin Dorothea Tegethoff hält heute ihre Antrittsvorlesung am Lehrstuhl für Hebammenwissenschaft. Seit dem Wintersemester 2020/21 können angehende Hebammen ihr Fach an der Unimedizin Rostock studieren. Es ist der einzige Lehrstuhl dieser Art in MV.

21.12.2022

Ein Spaziergang durch Rostock-Lichtenhagen

Dem Rostocker Nordwesten unvoreingenommen zu begegnen, kann schwer fallen. Ist die Wirkung, die vom größten rassistischen Pogrom der Nachkriegszeit ausging doch international nicht von der Hand zu weisen und zu Recht ein Denkstück, welches allen Rostocker:innen in Erinnerung und Gegenstand notwendiger politischer Diskurse bleiben sollte.
Karte von MV, Stadt Rostock eingefärbt. Neuer Behördenname für die Stadtverwaltung ab dem 1. Februar 2023: “Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Oberbürgermeisterin”.

19.12.2022

Kröger ab 1. Februar Oberbürgermeisterin

Ab dem 1. Februar 2023 ist Eva-Maria Kröger (Die Linke) die erste gewählte Oberbürgermeisterin in der 800-jährigen Stadtgeschichte von Rostock.

13.12.2022

Die (Un)Verantwortlichen

Justiz und Polizei werden im Rahmen der Aufarbeitung des Pogroms von 1992 bis heute besonders kritisiert. Fehler, Überforderung, vor allem aber Verantwortungslosigkeit sind die Vorwürfe, die seit Jahren im Raum stehen.
Karte von MV. Wo Robert Uhde als Oberbürgermeister kandidiert hat: Stadt Rostock. Wo Robert Uhde als Impfarzt gekündigt wurde: Laage im Landkreis Rostock.

07.12.2022

Vorwurf: Darf Uhde wegen des Wahlkampfes kein Impfarzt mehr sein?

Der unendliche Wahlkampf: Er war schon vor der Wahl der neuen Oberbürgermeisterin Rostocks nicht nett und geht scheinbar auch jetzt noch weiter: Der ehemaligen Einzelbewerber Robert Uhde sieht den Wahlkampf als Grund für seine Kündigung beim Impfzentrum in Rostock Laage. Der verantwortliche Vizelandrat dementiert und ist entsetzt über die Vorwürfe.
Karte vom Rostocker Weihnachtsmarkt. Überschrift: Punschkontrollgang. Eingezeichnet sind mit kleinen Tassensymbolen, wo für wie viel Geld Punsch gekauft werden kann, auf einer Skala von einem bis sechs Euro.

07.12.2022

Punschpreise

Glühwein, Glögg und Feuerzangenbowle: Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und in einer knallharten Investigativrecherche die Punschpreise auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt für euch herausgefunden.
Fotos von zwei bemalten Stromkästen. Aufschriften vorher: “Erinnern heißt kämpfen” und “Nie wieder”. Hinterher: Aufschriften mit grauer Farbe übermalt.

05.12.2022

Streetart-Projekt von Hafenamt vorläufig beendet

Mit Graffitis auf Stromkästen am Stadthafen wollten Jugendliche an das Pogrom 1992 in Lichtenhagen erinnern. Doch das Rostocker Hafenamt hat das Übermalen der Botschaften angeordnet.

30.11.2022

Ergebnis der OB-Wahl bestätigt

Der Wahlausschuss hat das Ergebnis der Rostocker OB-Wahl bestätigt.

29.11.2022

Was Rostocks neue Oberbürgermeisterin für MV bedeutet

Rostock ist die einzige Großstadt in MV und besitzt damit eine gewisse Anziehungskraft. Wirtschaft und Kultur sind hier stärker und vielfältiger als andernorts. Hat eine Rostocker Oberbürgermeisterin also auch eine Bedeutung über die Stadtgrenzen hinaus?

28.11.2022

Geringe Wahlbeteiligung

36,9 Prozent der Wahlberechtigten machten am Sonntag von ihrem Recht Gebrauch und bestimmten per Urnen- oder Briefwahl das neue Stadtoberhaupt.

28.11.2022

Kröger ist neue Oberbürgermeisterin

In der Stichwahl setzt sich Eva-Maria Kröger (Die Linke) gegen Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) durch. 58,4 Prozent der Rostocker Wähler:innen wollen Kröger als Oberbürgermeisterin. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 36,9 Prozent. Das Endergebnis ist noch vorläufig.
Karte von MV. Wo heute erster Advent ist: ganz MV. Wo heute OB-Stichwahl ist: Rostock.

27.11.2022

Stichwahl und erster Advent

Sechs Stunden haben die Wahllokale noch geöffnet. Trotz erstem Advent, Weihnachtsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag: Wählen nicht vergessen!
Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2022 farblich markiert, in Prozent: Schmarl (28), Groß Klein (29), Dierkow-Neu (30), Lütten Klein (30), Toitenwinkel (30), Evershagen (33), Lichtenhagen (36), Südstadt (46), Rostock-Heide (47), Reutershagen (47), Warnemünde (48), Rostock-Ost (50), Gehlsdorf (55), Hansaviertel (55), KTV (56), Dierkow-Ost (57), Dierkow-West (57), Diedrichshagen (57), Stadtmitte (58), Gartenstadt-Stadtweide (59), Brinckmansdorf (61), Biestow (68)

25.11.2022

Wahlbeteiligung erster Wahlgang

Noch zwei Tage bis zur Stichwahl.

25.11.2022

Diese zwei Rostocker:innen engagieren sich für den Nachwuchs

Wie komme ich eigentlich an einen Job in der Filmbranche, was gehört alles zu einer Filmproduktion und muss ich dafür wirklich nach Berlin ziehen? Auf Fragen wie diese wollen die Rostocker Filmemacher:innen Betty Koschka und Max Gleschinski jungen, interessierten Menschen Antworten geben und ihnen den Einstieg in die Filmbranche erleichtern.

25.11.2022

Was entscheidet das Stadtoberhaupt?

Wärmegarantie für Kitas und Schulen, kostenloser Nahverkehr, bezahlbarer Wohnraum: Die Liste an Versprechen der Rostocker OB-Kandidat:innen ist lang. Aber was kann ein:e Oberbürgermeister:in überhaupt beeinflussen?
Stille Post: Anonyme E-Mails an Stadtverwaltung und Uni diskreditieren Rostocks OB-Kandidatin Eva-Maria Kröger (Die Linke).

24.11.2022

Anonyme E-Mails gegen Kröger

Nach anonymen E-Mails über den damaligen OB-Kandidaten Robert Uhde Anfang November und einem offenen Brief, angeblich von Angestellten der Stadtverwaltung, an Michael Ebert Mitte November ist nun Eva-Maria Kröger Ziel einer Mailkampagne. In den vergangenen Wochen wurde insbesondere der Onlinewahlkampf in Rostock schmutziger.
Bild von Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR) mit der Frage: Werden Sie als OB für unsere Anfragen erreichbar sein? " "

23.11.2022

14 fiese Fragen an Michael Ebert

Wen er sich statt Eva-Maria Kröger als Kontrahent:in gewünscht hätte, ob er schon mal wegen sexueller Belästigung angezeigt wurde und für wie viele Jahre er sich bei der Stasi verpflichtet hatte, hat Michael Ebert uns nicht verraten. Hier kommen die Fragen, die der Kandidat von CDU, FDP und UFR nicht beantworten will.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke) mit der Frage: Was verstecken Sie, wenn Besuch kommt? "Kugelschreiber von der CDU"

23.11.2022

14 fiese Fragen an Eva-Maria Kröger

Wen sie sich eher als Michael Ebert als Kontrahentin gewünscht hätte, warum sie glaubt, als OB mehr erreichen zu können als als langjährige Vorsitzende der größten Bürgerschaftsfraktion, und wann sie das letzte Mal Drogen genommen hat.
Rostock-Karte eingefärbt in Wahlbezirke, in denen Rebecca Thoß (DBU) mehr Stimmen bekam als Michael Meister (AfD)

22.11.2022

DBU vs AfD

Wahlbezirk 205 in der KTV stabil: Er ist der einzige Bezirk, in dem die Kandidatin der Deutschen Biertrinkerinnen Union Rebecca Thoß bei der Urnenwahl mehr Stimmen bekam als Michael Meister von der AfD.

22.11.2022

Die Zukunft der 17 Kandidat:innen

Zwei von 17 Bewerber:innen sind noch im Rennen um den OB-Posten in Rostock. Ihre politische Zukunft entscheidet sich am kommenden Sonntag. Doch was machen die Kandidat:innen, die 2022 keine Chance mehr auf das Amt haben?
Wahlaufrufe für die OB-Wahl in Rostock für Team Kröger: Botezatu (SPD), Burmeister, Langnickel, Müller (Grüne), Oppermann, Thoß (DBU), Uhde, Ulrich, Zimathis; für Team Ebert: -, neutral: Kibellus, Luckstein.

16.11.2022

Wahlaufrufe von Ex-Kandidierenden

Nach der Wahl ist vor der Stichwahl. Wir werden die Grafik aktualisieren, wenn sich Änderungen ergeben.

16.11.2022

Angestellte der Stadt fordern Transparenz von Ebert

Den ganzen Wahlkampf über drückte sich Michael Ebert vor einem transparenten Umgang mit seiner Stasi-Vergangenheit. Nun fordern Angestellte und Beamt:innen der Stadt Rostock von ihm, die offenen Fragen zu beantworten.
Karte von Rostock mit den höchsten Stimmenanteilen der OB-Wahl am 13. November in den Stadtteilen, vorläufiges Ergebnis. Eva-Maria Kröger (Linke) hat den höchsten Stimmenanteil in Toitenwinkel, Dierkow-Neu, Stadtmitte, Südstadt, KTV, Hansaviertel, Reutershagen, Evershagen, Schmarl und Lütten Klein. Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) hat den höchsten Stimmenanteil in Rostock-Heide, Rostock-Ost, Gehlsdorf, Dierkow-West, Dierkow-Ost, Brinckmansdorf, Biestow, Gartenstadt-Stadtweide, Lichtenhagen, Schmarl, Warnemünde und Diedrichshagen.

14.11.2022

So haben die Stadtteile gewählt

Jetzt geht es in die nächste Runde. Noch 13 Tage bis zur Stichwahl.

14.11.2022

Mit Kröger und Ebert in die Stichwahl

Rostock hat gewählt – mit weniger als 50 Prozent Wahlbeteiligung. Wie die 17 Kandidat:innen abgeschnitten haben, haben wir für euch zusammengefasst.

12.11.2022

So entscheiden die Kandidierenden

Am 13. November wählt Rostock eine neue Oberbürgermeisterin oder einen neuen Oberbürgermeister. Vorab haben wir den Kandidierenden die Chance zur Entscheidung gegeben. Wie würdet ihr euch positionieren?

11.11.2022

Das sagen die Kandidierenden zu kontroversen Stadtthemen

Ihr wisst noch nicht, wen ihr wählen wollt? Wir haben eine kleine Entscheidungshilfe: Wahlprüfsteine zu Fragen, die Rostock bewegen.

11.11.2022

Rostocker Gerüchteküche

Der anfängliche Kuschelkurs im Rostocker OB-Wahlkampf ist vorbei. Spätestens seit der Podiumsdiskussion vom Kulturwerk MV Anfang November werden brisante Gerüchte über die Kandidierenden öffentlich diskutiert. Wir stellen sie vor und erklären, was dazu bekannt ist.
Koordinatensystem von links nach rechts und progressiv zu konservativ. Wo sich die Kandidat:innen der OB-Wahl in Rostock selbst politisch einordnen

10.11.2022

Katapult-O-Mat

Noch drei Tage bis zur OB-Wahl in Rostock. Und so unübersichtlich wie die Grafik, war auch der Wahlkampf bisher. Ihr wisst noch nicht, wen ihr wählen wollt? Dann haben wir eine kleine Entscheidungshilfe: den ersten Katapult-O-Mat!

10.11.2022

Das Pogrom am Sonnenblumenhaus

Eine versammelte Menschenmenge stützte tagelange, kollektive Gewalt gegen Asylsuchende, Vertragsarbeiter:innen und deren Familien im sogenannten Sonnenblumenhaus. Die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen vom 22. bis 26. August 1992 im Zeitverlauf als Infografik.
Grafik mit allen 17 Kandidierenden und ihren Stellenbezeichnungen, wenn alle die OB-Wahl in Rostock gewinnen würden. Überschrift: Alle unter einem Dach.

09.11.2022

Wenn alle Kandidierenden gewinnen würden

In den vergangenen Wochen wurde der Wahlkampf in Rostock schmutziger, gleichzeitig sind sich die Kandidierenden vertrauter geworden und zusammengewachsen. Welchen Posten würde wer kriegen, wenn alle die Wahl gewinnen?

09.11.2022

Zeitungsschatzsuche

Ausgabe 13 ist verpackt und auf dem Weg zu euch. In Rostock ist sie schon angekommen: Wir waren guerrilla-mäßig unterwegs und haben Exemplare in der Stadt verteilt.
Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2019 farblich markiert, in Prozent: Toitenwinkel (42), Dierkow-Neu (43), Groß Klein (44), Schmarl (45), Lütten Klein (48), Evershagen (49), Lichtenhagen (52), Südstadt (62), Rostock-Ost (64), Reutershagen (65), Rostock-Heide (68), Gehlsdorf (69), Dierkow-Ost (70), Dierkow-West (70), Warnemünde (71), KTV (71), Stadtmitte (72), Hansaviertel (72), Brinckmansdorf (74), Gartenstadt-Stadtweide (74), Biestow (81)

08.11.2022

Wahlbeteiligung 2019

Noch fünf Tage bis zur OB-Wahl. Doch wer geht in Rostock überhaupt wählen?

08.11.2022

Patrick Glöckner soll Mannschaft entwickeln

Der Trainerstuhl bei Hansa Rostock ist neu besetzt. Nur einen Tag nach der Freistellung von Jens Härtel ist Patrick Glöckner als neuer Cheftrainer für das sportliche Abschneiden der Mannschaft verantwortlich.

07.11.2022

Eine Stimme der Stadtpolitik

Einige Wochen nach dem Pogrom, am 12. Oktober 1992, wurde in Rostock der erste Migrant:innenrat Mecklenburg-Vorpommerns und einer der ersten Ostdeutschlands gewählt. Bis heute gibt es nur fünf Migrant:innenräte in Meck-Vorp.

05.11.2022

Kontaktloser (Wahl)Kampf

Seit etwa einem Monat hängen Wahlplakate in Rostock, die zur Wahl einer neuen Oberbürgermeisterin oder eines neuen Oberbürgermeisters aufrufen. Sie fügen sich als Teil des kontaktlosen Wahlkampfs ins Stadtbild. Doch ihr Nutzen ist umstritten und die Kosten erheblich.

02.11.2022

OB-ingo, das Spiel zur Wahl

Am 13. November wird in Rostock eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Der Wahlkampf bleibt spannend. 17 Personen werben in Podiumsdiskussionen und Gesprächsrunden um die Stimmen der Wähler:innen.

01.11.2022

Legitime Berichterstattung oder Meinungsmache?

Vor gut einer Woche veröffentlichte die Ostsee-Zeitung eine selbst in Auftrag gegebene Meinungsumfrage zur OB-Wahl in Rostock. Das Ergebnis erzürnt einige der 17 Kandidatinnen und Kandidaten. Sie sehen darin drei Wochen vor der Wahl eine Beeinflussung der Wählerinnen und Wähler.

01.11.2022

HSG Warnemünde bleibt weiterhin ungeschlagen

Im Greifswalder Volksstadion empfingen die Damen des GFC im Viertelfinale des Polytan-Landespokals die Verbandsliga-Rivalinnen der HSG Warnemünde. Die setzten sich mit einem 4:1 durch.

27.10.2022

Erste Frau an der Spitze der Hochschule

Frau Prof. Dr. Elizabeth Prommer wurde gestern vom Konzil der Universität Rostock zur neuen Rektorin gewählt. Sie löst im April 2023 Prof. Dr. Wolfgang Schareck ab, der seit 2009 Rektor der Universität Rostock ist und in den Ruhestand gehen wird.

25.10.2022

Neue Anlage in Rostock-Laage

Emissionsfreier Wasserstoff für LKW, Busse und PKW: In Rostock-Laage hat eine neue Wasserstofftankstelle eröffnet. Es ist die dritte ihrer Art in Meck-Vorp, diesmal aber auch für Schwerlastfahrzeuge.

21.10.2022

Das sind die Kandidierenden

17 Personen stellen sich am 13. November in Rostock zur Wahl. So viele wie nie. Unter ihnen wenige stadtbekannte Kommunalpolitiker:innen, dafür Polizisten, ein Tatortreiniger, eine Bundespolitikerin, ein Handwerker, ein Student, eine Arzthelferin … Wir stellen alle kurz vor.

19.10.2022

„OB“ingo für das Wahlforum

In weniger als vier Wochen wird in Rostock ein neues Stadtoberhaupt gewählt. 17 Kandidat:innen wollen ins rosa Rathaus einziehen. Den Überblick zu behalten, ist gar nicht so leicht. Bis zur Wahl wird es immer wieder Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen mit ausgewählten Kandidat:innen geben.

18.10.2022

Ignorierte Perspektiven

Kernbestandteil des Pogroms in Rostock-Lichtenhagen war Rassismus gegen Rom:nja – auch Gadjé-Rassismus oder Antiziganismus genannt. Dennoch fehlen sowohl in der Forschung als auch in der Berichterstattung über das Pogrom die Perspektiven und Geschichten dieser Hauptzeug:innen. Ein aktuelles Forschungsprojekt des Rostocker Dokumentationszentrums „Lichtenhagen im Gedächtnis“ möchte das ändern.

17.10.2022

Steigende Kosten für Studierende in Rostock und Wismar

Aufgrund von Inflation und Energiekrise rechnet das Studierendenwerk Rostock-Wismar für das Jahr 2023 mit Mehrkosten von etwa 1,5 Millionen Euro. Das spüren auch Studierende, die bald einen erheblichen finanziellen Mehraufwand leisten müssen.
Bild von Marcel Prätorius mit der Überschrift: “Gewaltbereiter Rechtsradikaler mit Führungsverantwortung im Gesundheitsamt in Rostock?”

13.10.2022

Neonazi bald mit Führungsverantwortung?

In Rostock wird eine Führungsposition im Gesundheitsamt neu besetzt. Möglicherweise mit einer Person aus der rechtsextremen Szene. Dieser Vorfall offenbart die mangelhafte Prüfung der Eignung von Beamt:innen im öffentlichen Dienst.
Karte von jüdischen Orten in Rostock. Ehemalige Synagoge in der Augustenstraße - wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört, heute erinnert ein Gedenkstein an sie. Das Ehrenmal für die Opfer des Faschismus am Rosengarten. Das Jüdische Gemeindezentrum mit Synagoge - seit 2004 in der Augustenstraße. Das Max-Samuel-Haus am Schillerplatz - Sitz der "Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur in Rostock" und der Alte Jüdische Friedhof im Lindenpark.

13.10.2022

Jüdische Kulturtage haben begonnen

Bis zum 6. November richtet die Jüdische Gemeinde zahlreiche Veranstaltungen zu jüdischer Kunst und Kultur in Rostock aus.

10.10.2022

Wahlbenachrichtigungen werden verschickt

In Rostock werden ab heute die Wahlbenachrichtigungen zur Oberbürgermeisterwahl am 13. November verschickt. 173.000 Menschen in der Hansestadt sind wahlberechtigt.
Foto von einer Frau mit brennendem Kopftuch in der Hand. Aufschrift: "Solidarität mit Frauen in Afghanistan und Iran. Kundgebung, 8. Oktober, 14 Uhr, Uniplatz Rostock"

07.10.2022

Solidarität mit Frauen und Protesten in Afghanistan und Iran

Am Samstag findet die zweite Solidaritätskundgebung mit Frauen in Iran statt. Dieses Mal soll außerdem auch die Lage der Frauen in Afghanistan thematisiert werden. Die Kundgebung beginnt um 14 Uhr am Uniplatz in Rostock.
Bild von Stefan Treichel mit dem Text: "Landeswahlausschuss bestätigt: Stefan Treichel nicht zur OB-Wahl in Rostock zugelassen".

06.10.2022

Ex-AfD-Mann Treichel darf weiterhin nicht antreten

Am Donnerstag bestätigte der Landeswahlausschuss die Entscheidung des Gemeindewahlausschusses vom 22. September.

04.10.2022

Was ist ein Pogrom?

Eine versammelte Menschenmenge stützte tagelange, kollektive Gewalt gegen Asylsuchende, Vertragsarbeiter:innen und deren Familien im sogenannten Sonnenblumenhaus. Die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen vom 22. bis 26. August 1992 werden allmählich von der Geschichts- und Politikwissenschaft als Pogrom bezeichnet.
Karte von Rostock. Demonstration wegen des Todes von Mahsa Amini am Samstag, 1. Oktober 2022, 14 bis 15.30 Uhr. Route: Doberaner Platz (Auftaktkundgebung) - Doberaner Straße - Schröderplatz - Beim Grünen Tor - Lange Straße - Neuer Markt (Abschlusskundgebung)

30.09.2022

Demonstration für Solidarität mit Mahsa Amini

Rostocker:innen aus dem Iran haben für morgen eine Demonstration organisiert. Gegen das iranische Regime und für Solidarität mit den Demonstrierenden im Iran.
Deutschlandkarte mit der Überschrift "Wo Menschen an Long Covid erkranken", "Wo ein Long-Covid-Institut eröffnet wird", ein Pfeil zeigt nach Rostock

30.09.2022

Erstes Long-Covid-Institut Deutschlands öffnet

Die Krankheit nach der Krankheit: Auch nach milden Covid-Verläufen leiden viele unter Long und Post Covid. Hunderttausende sind schon erkrankt. Long Covid ist eine eigenständige chronische Erkrankung, die unheilbar und deren Ursache immer noch ungeklärt ist. Bei einigen ist die Krankheit so schwerwiegend, dass sie dauerhaft erwerbsunfähig werden. Umso erstaunlicher ist es, dass sich bisher kaum jemand damit beschäftigt hat. Ein neues Institut in Rostock soll dies nun ändern.

30.09.2022

Kreativbranche sucht neues Quartier

Kreative und Kulturschaffende der Hansestadt sollen ein neues Quartier erhalten, um sich entwickeln und gemeinsam wachsen zu können. Der Standort soll mithilfe einer Machbarkeitsstudie festgelegt und anschließend ausgebaut werden.
Leerstandsquoten in Rostock und Greifswald, 2022. Symbolisiert mit zwei Häusern: In Rostock 0,9 in Prozent, in Greifswald 2,9 in Prozent. Unter 4 Prozent wird es kritisch.

29.09.2022

Wohnungsmarkt in Rostock und Greifswald weiterhin angespannt

Seit 2018 gilt in Rostock und Greifswald eine Mietpreisbremse, um den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten. Rechtzeitig vor ihrem Auslaufen 2023 wurde nun ein Folgegutachten vorgestellt – mit ernüchterndem Ergebnis.
Grundgesetzänderung 1993. Wörter, um Grundrecht auf Asyl auszudrücken: 4; Wörter, um Grundrecht auf Asyl einzuschränken: 271.

28.09.2022

Lichtenhagens langer Schatten

Nach dem Pogrom von 1992 wurde die Geflüchtetenunterkunft in Nostorf-Horst im Landkreis Ludwigslust-Parchim eingerichtet. Seitdem dient sie als Erstaufnahmelager für Migrant:innen in MV. Verbessert hat sich dort kaum etwas. Ebenso wenig an den Asylgesetzen. Im Gegenteil.
OB-Wahl in Rostock: Von 21 Wahlvorschlägen wurden 17 angenommen, 2 zurückgewiesen und 2 auf eigenen Wunsch zurückgezogen. Die Verteilung ist durch verschieden farbige Rathäuser von Rostock symbolisiert.

22.09.2022

Kandidierende stehen fest

Das sind die Kandidat:innen für die OB-Wahl in Rostock im November.
Drei Sonnenblumen und ein Zitat: "Wer über rechten Terror und menschlichen Wahnsinn recherchiert, kommt an Rostock-Lichtenhagen nicht vorbei." Dan Thy Nguyen, Regisseur des Theaterstücks "Sonnenblumenhaus"

20.09.2022

Zurück bleiben die Narben

Die Theater- und Hörspielproduktion „Sonnenblumenhaus“ ist bis heute das einzige Kunstprojekt, in dem das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen aus Sicht der vietnamesischen Vertragsarbeiter:innen geschildert wird. Ein Gastbeitrag des Regisseurs und Autors über den Kalten Krieg, die Spaltung der vietnamesischen Community, Kunst und rechte Angriffe.
Wo sich die Deutsche Biertrinkerinnen Union bei der OB-Wahl in Rostock einordnet: ganz links, ganz progressiv

14.09.2022

Ist das Kunst oder kann man das wählen?

Anfang September hat sich eine neue Spaßpartei in Rostock gegründet: Die Deutsche Biertrinkerinnen Union. Sie steht in der Tradition der ersten ostdeutschen Spaßpartei, die 1990 ebenfalls in Rostock gegründet wurde, der Deutschen Biertrinker Union. Und ist doch ganz anders.
Von 21 Wahlvorschlägen wurden 13 angenommen, sieben zurückgestellt und eine auf eigenen Wunsch zurückgezogen

09.09.2022

Kandidierende stehen fest – zum Teil

Der Wahlausschuss der Bürgerschaft hat entschieden. Zumindest teilweise: 13 der 21 Wahlvorschläge wurden angenommen. Sieben Vorschläge wurden erst mal zurückgestellt, über deren Zulassung entscheidet das Gremium in einer weiteren Sitzung am 22. September. Eine Anwärterin hat ihren Wahlvorschlag selbst zurückgezogen.

09.09.2022

Der Nordkurier und die journalistische Sorgfaltspflicht

Der Nordkurier. Tageszeitung zwischen Ostmecklenburg und dem nördlichen Brandenburg und in weiten Teilen das einzige Lokalmedium. Da hat man schon Verantwortung. Der kann man sich stellen. Der Nordkurier geht einen anderen Weg.

08.09.2022

Babylots:innen-Projekt startet in Rostock

Am Südstadtklinikum Rostock gibt es ab sofort ein neues Angebot für werdende und junge Eltern. Die sogenannten Babylotsinnen sollen hilfsbedürftige Familien beraten, sie unterstützen und gegebenenfalls an geeignete Stellen weitervermitteln. Das Klinikum verspricht sich davon, damit auch Familien, die nur über geringe Ressourcen verfügen, zu erreichen.
Kriterien für die Kandidatur: Deutsche oder EU-Bürger:innen, 18 bis 59 Jahre alt, fachlich fähig, persönlich und gesundheitlich geeignet, Gewähr, für freiheitliche demokratische Grundordnung einzustehen und - wenn geboren vor dem 15. Januar 1972 - Erklärung über Arbeit bei der Stasi

08.09.2022

Wahlausschuss entscheidet über Kandidierende

21 Personen haben sich für das Amt des neuen Stadtoberhaupts von Rostock beworben. So viele wie nie. Doch ob auch alle zur Oberbürgermeister:innen-Wahl antreten dürfen, entscheidet heute der Wahlausschuss der Bürgerschaft. Und da kann es für einige Kandidierenden heikel werden.

02.09.2022

Hier ordnen sich die Kandidat:innen selbst ein

KATAPULT MV hat zehn öffentlich-bekannten Kandidat:innen die Chance gegeben, selbst ein Kreuz zu setzen und sich politisch in ein Koordinatensystem einzutragen. Acht von ihnen haben sich zurückgemeldet. Ein Kandidat war nur über Facebook und Telegram erreichbar.

01.09.2022

„Ein Pogrom mit Ansage“

Wolfgang Richter war von 1991 bis 2009 Ausländer- und Integrationsbeauftragter der Stadt Rostock. Beim Pogrom in Lichtenhagen am 24. August 1992 war er zusammen mit Bewohner:innen im Sonnenblumenhaus eingesperrt. Sie mussten sich übers Dach retten, weil Feuerwehr und Polizei nicht halfen oder helfen konnten. Als Zeitzeuge berichtet er seitdem immer wieder über die Geschehnisse und will damit vor allem die Sicht der Betroffenen hervorheben, die bis heute nur wenig zu Wort gekommen sind.
Route der Demonstration am 27. August in Rostock-Lichtenhagen: Flensburger Straße (Auftaktkundgebung) - Möllner Straße (erste Kundgebung) - St.-Petersburger Straße (zweite Kundgebung) - Warnowallee - Ostseeallee (dritte Kundgebung) - Rigaer Straße - St.-Petersburger Straße - Schleswiger Straße - Eutiner Straße - Parchimer Straße - Mecklenburger Allee (Abschlusskundgebung)

26.08.2022

Pogrom von 1992: Demonstration in Rostock

Am Samstag findet in Rostock ab 14 Uhr die Demonstration des Bündnisses „Gedenken an das Pogrom. Lichtenhagen 1992“ statt, zu der die Organisator:innen bundesweit aufgerufen haben. Motto: „Damals wie heute: Erinnern heißt Verändern.“ Es wird fünf Kundgebungen geben, im Fokus stehen die Betroffenen des Pogroms vom August 1992.
Karte mit den Gedenkstelen in Rostock sowie dem Mehmet-Turgut-Denkmal

25.08.2022

Der schwere Weg des Erinnerns

Am heutigen Donnerstag findet die Gedenkveranstaltung der Stadt statt. Schon wieder eine Großveranstaltung am Sonnenblumenhaus, schon wieder hält der Bundespräsident eine Rede – wie vor zehn Jahren zum 20. Gedenktag des Pogroms in Lichtenhagen. Und diese war laut kritischer Stimmen ein ziemliches Desaster, wie auch einige andere Gedenkaktionen der Stadt. Ein Spaziergang auf dem schweren Weg des Erinnerns.

24.08.2022

Kampf ums Bleiberecht

Das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen war der Beginn. Zwei Monate später gab es ein neues Gesicht in der Vereinslandschaft der Hansestadt, gemeinnützig und unabhängig. Der Verein Diên Hông setzte sich zunächst für das Bleiberecht der Vertragsarbeiter:innen in Deutschland ein, das eigentlich nicht vorgesehen war. Und leistet nun Projektarbeit, mit der Wertschätzung und Toleranz untereinander gestärkt werden sollen.

23.08.2022

Plötzlich betroffen

Ein Augusttag in Rostock. Sonnenstrahlen und Kinderlachen dringen durch ein geöffnetes Fenster in einen kleinen Konferenzsaal des Vereins „Diên Hông“. Doan Hoang Mai, Duc Duong und Susanne Düskau sitzen um einen Tisch. Der 30. Jahrestag von Lichtenhagen rückt näher. Erinnerung wird wieder einmal vorbereitet, um in den späten Augusttagen symbolisch auf die Bühne der Öffentlichkeit gehievt zu werden. Verschiedene Veranstaltungen sollen dem Publikum ins Gedächtnis rufen, was 1992 geschehen ist. Es wird Redebeiträge geben, der Jahrestag wird vorübergehen und dann? Alles wie vorher?

22.08.2022

Hansa-Fans mit homophoben und diskriminierenden Bannern

Beim Spiel von Hansa Rostock gegen den FC St. Pauli am 21. August 2022 im Ostseestadion, gab es noch anderes zu sehen, als die zwei Tore des Gastgebers. Auf der Rostocker Fankurve fanden sich neben Plakaten Verunglimpfungen des Spielgegners, homophobe Äußerungen und ein aus aktuellem Anlass fragwürdiges Banner mit der Aufschrift „Lichtenhagen“. Der Verein äußerte sich dazu bisher nicht. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass Fans des Clubs etwa durch Diskriminierung auffallen. So ist seit Jahren bereits ein Flyer im Umlauf, die „Regeln der Süd-Tribüne“ betreffend. Darauf werden Frauen explizit ausgegrenzt.
Simone Burckhardt von „Pro Bleiberecht“ und Dan Thy Nguyen, Theaterregisseur von „Das Sonnenblumenhaus“, bei der Kundgebung vor dem Innenministerium in Schwerin anlässlich des Gedenkens an das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen 1992.

22.08.2022

Kundgebungstour von Rostock über Schwerin nach Nostorf-Horst

Unter dem Motto: „Dieses wie jedes Jahr: Gedenken heißt verändern! Kontinuitäten von Rassismus und Widerstand“ kamen etwa hundert Menschen am Südufer des Pfaffenteichs zusammen, um über Wege zu mehr gegenseitiger Akzeptanz und weniger Rassismus zu diskutieren.
Rostocker Robben gegen die Bavaria Beach Bazis aus München

22.08.2022

Rostocker Robben gewinnen kleines Finale

Das Final Four der deutschen Beachsoccer Meisterschaft in Warnemünde endete für die Rostocker Robben versöhnlich.

22.08.2022

Veranstaltungen zum Lichtenhagen-Gedenken 2022

Rostock gedenkt des Pogroms von Lichtenhagen. Vor allem in der Innenstadt. Initiativen und Vereine erinnern mit Ausstellungen, Lesungen, Gesprächen und Filmabenden an die Eskalation der Gewalt vor 30 Jahren.
Nordderby am 21. August im Ostseestadion Rostock: Hansa gewinnt 2:0 gegen St. Pauli durch Tore von Kai Pröger (Minute 4) und John Verhoek (Minute 17)

21.08.2022

Hansa Rostock gewinnt gegen St. Pauli

Nach frühen Toren durch Pröger und Verhoek spielt Hansa weiter dominant, lässt St. Pauli nicht ins Spiel kommen und ermöglicht keine nennenswerte Torchance für die Gäste aus Hamburg.

20.08.2022

Kundgebungstour von Rostock nach Horst

Mit einer Bustour von Rostock über die Landeshauptstadt bis zur heutigen Erstaufnahmestelle für Geflüchtete in Nostorf-Horst möchte die antirassistische Initiative Pro Bleiberecht auf den 30. Jahrestag der Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen aufmerksam machen, der einstigen Erstaufnahmestelle für Geflüchtete.
Die afghanische Künstlerin Hafiza Qasimi, die rechte Hälfte ihres Gesichts ist von einer Burka verdeckt

20.07.2022

Hoffnung für Hafiza Qasimi

Seit fast einem Jahr versucht sie aus Afghanistan zu fliehen. Ihr Bruder wohnt in Rostock und versucht genauso lange, sie nach Deutschland in Sicherheit zu bringen. Bisher ohne Erfolg. Doch jetzt gibt es Hoffnung.
Ein "Free Hugs"-Schild wird auf dem CSD auf dem Neuen Markt in Rostock hochgehalten.

17.07.2022

Christopher-Street-Day in Rostock

Am Samstag fand in Rostock der Christopher-Street-Day statt. 10.000 Menschen feierten und demonstrierten unter dem Motto „Mehr als bunt, laut und schrill“.
ursprünglich ab Ende Juni geplante Durchfahrtssperre für Autos die Lange Straße am Vogelsang gestrichen

14.07.2022

Doch keine Durchfahrtssperre für Autos

Seit dem 23. Mai ist die Lange Straße in Rostocks Zentrum testweise eine Fahrradstraße. Ende Juni sollte eigentlich zusätzlich zum Vorrang für Zweiräder eine Durchfahrtssperre für Autos installiert werden, um den Durchgangsverkehr zu unterbinden. Das wird jetzt doch nicht passieren. Für den Radentscheid Rostock wird so sowohl die Fahrradstraße als auch die Bürgerbeteiligung zur Farce. Und die Initiative zieht Konsequenzen.
Auswahl der Anlaufstellen für Sachspenden für obdachlose Menschen in Rostock, Auswahl

05.07.2022

Obdachlose Frauen in Rostock

Minusgrade in der Nacht, eisiger Wind und Schneeregen: Besonders im Winter sind Obdachlose der Witterung schutzlos ausgeliefert. Wohnungslose Frauen fallen im Straßenbild kaum auf, dennoch gibt es sie. Und es werden mehr. Ein Abend im Nachtasyl für Frauen.
Durchschnittliche Dauer von Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen in Monaten ab Antragstellung, Bundesländer farbig markiert

30.06.2022

Nordex und hopp

Energierolle rückwärts: Der Hamburger Windkrafthersteller Nordex hat am 30. Juni das letzte Rotorblattwerk Deutschlands in Rostock geschlossen, um in Billiglohnländern kostengünstiger zu produzieren. Das hat nicht nur Auswirkungen auf 600 Angestellte in der Hansestadt, sondern auf die gesamte Windkraftbranche in MV und Deutschland.
Orte zum Verwechseln: Kiel mit Förde und Hafen; Rostock mit Warnow und Hafen; Kiel mit Fähren nach Norwegen, Schweden und Litauen; Rostock mit Fähren nach Dänemark, Schweden und Litauen; Kiel mit dem ersten ausländischen minister, Rostock mit dem ersten ausländischen OB.

30.06.2022

OB gesucht

Claus Ruhe Madsen zieht von Rostock nach Kiel. Am Mittwoch trat der Rostocker Oberbürgermeister sein neues Amt als Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein an. Der Wechsel des Dänen von der Warnow an die Kieler Förde wirft einige Fragen auf: Wer leitet ab sofort die Stadtverwaltung? Wann wird die Nachfolge gewählt? KATAPULT MV hat die Antworten.
Karte von der Küste MVs mit eingezeichneten Standorten der insolventen MV-Werften. Mit einem Häkchen markiert sind die bereits verkauften Standorte. Ein Kreuz als „noch zu haben“ hat nach wie vor das fast fertiggestellte Kreiuzfahrtschiff „Global One“.

29.06.2022

Warnemünder Werft nun auch verkauft

Den Zuschlag hat der Bund bekommen. Auf dem Gelände soll, wie bereits angekündigt, das Marinearsenal der Bundeswehr angesiedelt werden, um Fregatten und Korvetten zu warten. In unmittelbarer Nähe zum Marinestützpunkt Hohe Düne.
Orte zum Verwechseln: Mexiko-Stadt - Rostock: Drogenkartelle - Hansa-Hooligans; Drehort von "Narcos: Mexiko" - Drehort von "Polizeiruf 110"; große Kaffeeplantagen in der Nähe - großes Erdbeerfeld in der Nähe

28.06.2022

Mexiko-Stadt vs Rostock

Einziger Unterschied: Die Regierungschefin von Mexiko-Stadt ist seit knapp vier Jahren im Amt. Der Noch-OB von Rostock hingegen wird keine drei Jahre schaffen.

24.06.2022

Vicke-Schorler-Rolle ausgestellt

444 Jahre alt ist die 19 Meter lange gezeichnete Stadtansicht, an der der Rostocker Krämer Vicke Schorler acht Jahre lang gearbeitet hat. Jetzt wurde sie für eine Woche im Kulturhistorischen Museum ausgestellt – das erste Mal seit ihrer umfassenden Restaurierung zwischen 2011 und 2020. Die legendäre Rolle gilt als einer der größten Schätze der Hansestadt.
Lange Nacht der Wissenschaft in Rostock am 23. Juni ab 16 Uhr; Standorte in der Südstadt: Maschinenbau und Schiffstechnik; Unibibliothek und Mensa; Digitales Innovationszentrum; Informatik; Campfire; Physik; Licht, Leben, Marterie; Leibniz-Institut für Katalyse; Frauenhofer IGP; Biologie; Chemie; Elektrotechnik; Maschinenbau und Schiffstechnik 2; Außenstandort: Anatomische Sammlung des Instituts für Anatomie in der Gertrudensztraße 8

23.06.2022

Es wird eine lange Nacht!

Wracksuche in der Ostsee mit VR-Brillen, autonome Roboter, Fleisch aus der Petrischale, Escape-Room-Spiele, selbstgemachtes Eis, Skorpione im Computertomografen, Seehunde mit großen Augen und noch viel mehr.
Welche Verkehrsmittel ersetzen E-Roller laut einer Befragung von Nutzenden in Rostock, Mehrfachnennung möglich: Füße 70 Prozent; ÖPNV 38 Prozent; Rad 19 Prozent; Auto 19 Prozent

17.06.2022

E-Roller ersetzen CO2-neutrale Verkehrsmittel

Eine Studie zweifelt an der Bedeutung von E-Rollern in der Verkehrswende. Und empfiehlt ihren Ausbau am Ende doch.
Dritte Wahl, Sondaschule, Broilers (11.6.), Evanescence (12.6.), Die Ärzte (14.6.), Die Toten Hosen, Madsen (15.6.) und Sarah Connor (17.6.) müssen 22 Uhr Schluss machen, Roland Kaiser (18.6.) darf bis 22:30 Uhr.

16.06.2022

Konzerte im IGA-Park

Ist das noch Punkrock?
Umleitungen bis April 2023 aufgrund des Neubaus der Goetheplatzbrücke: Straßenbahnen 2 und 3 werden über die Lange Straße umgeleitet, Linie 4 über den Hauptbahnhof, die Buslinie 25 wird bis zum Hauptbahnhof verlängert. Umleitungen für Räder und Fußgänger:innen sind durch den Tunnel im Hauptbahnhof oder die Schwaaner Landstraße.

13.06.2022

Brücke am Goetheplatz wird abgerissen

Durch die Baustelle zwischen Stadtmitte und Südstadt kommt es seit Freitag zu Einschränkungen beim Verkehr mit Straßenbahnen und Bussen. Doch auch Autos und Fahrräder sowie Fußgänger:innen sind ab Dienstag betroffen. Gleichzeitig setzt die RSAG am Wochenende aufgrund des 9-Euro-Tickets mehr Busse und Bahnen ein.
Bundesgarten-jetzt-aber-wirklich-Ciao! Wo eine Buga 2025 geplant war: in Rostock; wo eine stattfinden wird: nirgens in MV.

10.06.2022

Keine Buga in Rostock

Rostock… Für dich solls keine rote Rosen regnen.
Bundesgarten-Ciao! Ursprünglich für die Buga 2025 in Rostock geplant: Stadtstrand, Warnowrundweg, Hechtgrabenniederung, Osthafen, Greifenbrücke, Mehrzweckhalle 625; muss bis 2025 fertig werden: Stadtpark, Warnowquartier, Umgestaltung des Stadthafens; wird definitiv nicht bis 2025 fertig: Warnowbrücke.

09.06.2022

Bundesgarten-Ciao!

Überraschung! Die zweite Analyse innerhalb von zwei Monaten hat gezeigt: Die Buga wird 2025 nicht stattfinden. Zumindest nicht, wie ursprünglich geplant, im Rostocker Oval.
Trock´ne Zahlen. Beschäftigte in der Warnowwerft: 800; davon möglicherweise bald von der Bundeswehr übernommen: 500.

03.06.2022

Bund will Warnowwerft kaufen

Noch im Juni soll die Entscheidung fallen.
Trock´ne Zahlen: Sit 2018 bewilligte Landesmittel für die Buga 2025 in Rostock: 60 Millionen Euro; davon bisher abgerufen: 0 Cent.

02.06.2022

Liebesbriefe aus Schwerin

Schwarzer Peter, der: Negativspiel, bei dem verliert, wer die namensgebende Karte nicht weitergeben kann.

01.06.2022

Sommerstraße 2.0

Nach massiver Kritik an der temporären Fußgängerzone aus dem letzten Jahr wird diese auf etwa 30 Meter zwischen Barnstorfer Weg und der Leonhardstraße verkürzt und ein zusätzlicher Poller installiert.

25.05.2022

Keine Rotorblätter mehr aus Rostock

Bei einer Betriebsversammlung wurden die Angestellten des Rotorblattwerks des Herstellers Nordex heute über die endgültige Schließung ihres Standorts informiert. Ab Ende Juni werden damit an der Warnow keine Rotorblätter mehr gefertigt. Nach NDR-Informationen besteht für die Angestellten nun die Möglichkeit, in eine Transfergesellschaft zu wechseln und eine Abfindung anzunehmen. Das zweite Nordex-Werk, welches Gondeln für Windräder fertigt, bleibt erhalten.

16.05.2022

„Pussy Riot“ stellten neues Programm im Peter-Weiss-Haus vor

Sie sind aus der Opposition gegen Putin nicht mehr wegzudenken. Die weltweit wohl bekannteste russische Punkband „Pussy Riot“ feierte am Freitag ihr Comeback in Rostock – die zweite Station ihrer ersten Tour seit 2019. Das neue Programm „Riot Days“ lieferte dabei ganz unmissverständlich ein überzeugendes Zusammenspiel aus radikaler politischer Praxis, Video, Theater und ungeschöntem Punk. Die drei Aktivistinnen nehmen darin patriarchale Rollenbilder, die Kirche und den Kreml aufs Korn.
Buga 2025 in Rostock: Die Projekte, die zur Förderung bis 2025 fertig werden müssen, sind die Warnowbrücke, der Stadtpark, das Warnowquartier und die Umgestaltung des Stadthafens. Ihm Rahmen der Buga sind außerdem geplant ein Stadtstrand, ein Erholungsgebiet Hechtgrabenniederungen, ein Warnowrundweg, der Osthafen, die Greifenbrücke, das Archäologische Landesmuseum und die Mehrzweckhalle 625.

06.05.2022

Hickhack um Buga 2025 in Rostock

2025 soll die Bundesgartenschau rund um die Unterwarnow in Rostock stattfinden. Eine Risikoanalyse vor einem Monat kam zu dem Ergebnis: So wird die Veranstaltung aufgrund explodierender Kosten und Planungsverzögerungen nicht stattfinden können. Diskutiert wurde über eine Verschiebung der Schau, eine Verlegung des Ortes innerhalb Rostocks oder sogar nach Schwerin. Doch nach einem Machtwort aus der Landeshauptstadt heißt es nun: alles auf Anfang. In einer Machbarkeitsstudie soll bis Ende Juni geprüft werden, ob die Buga nicht doch wie ursprünglich geplant stattfinden kann – in abgespeckter Version.

03.05.2022

Vier Tage Filmfieber in Rostock

In diesem Jahr gab es die filmab!-Redaktion zum FiSH – Filmfest im Rostocker Stadthafen in Kooperation mit KATAPULT MV. Zwanzig Artikel sind rund ums FiSH in der fünfköpfigen Redaktion entstanden. Hier teilen die filmab!-Reporter:innen ihre persönlichen Erlebnisse und Highlights von vier Tagen Filmfest.

02.05.2022

Junge internationale Filmschaffende in Rostock ausgezeichnet

Zum 19. Mal wurden die Gewinner des FiSH - Filmfest im Rostocker Stadthafen gekürt. Acht Preise gingen an die jungen Bewerber:innen aus Meck-Vorp, Deutschland und dem Ostseeraum. Zwei Filme haben gleich doppelt abgesahnt.

29.04.2022

Pop FiSH 2022 – Schokofische und Schallplatten

Donnerstagbend fand im Rostocker M.A.U. Club im Stadthafen der achte Pop FiSH im Rahmen des FiSH Filmfestivals statt. Dabei handelt es sich um einen Musikvideowettbewerb, bei dem Bands aus MV ihre Projekte einreichen konnten. Zehn Musikvideos waren nominiert, unter denen wie jedes Jahr ein Jury- sowie ein Publikumspreis vergeben wurde. Allerdings gab es diesmal gleich zwei absolute Pop FiSH Premieren, einmal in Form eines Überraschungspreises sowie in Gestalt eines komplett neuen stilistischen Formates!
Neue Kommissarin Böwe bei Rostocker Polizeiruf

24.04.2022

Zeitenwende beim Polizeiruf 110 Rostock

Am Sonntag wird der erste Polizeiruf 110 aus Rostock mit der neuen Kommissarin Melly Böwe ausgestrahlt. Damit hat Rostock das einzige Ermittlerinnen-Duo der Fernsehreihe.

21.04.2022

Kunst inmitten des Krieges

Seit der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan wird die Künstlerin und Galeristin Hafiza Qasimi in ihrer Heimat verfolgt, weil sie sich für Frauenrechte engagiert. Nachdem sowohl ihre Galerie als auch ihre Kunstwerke von den Radikal-Islamisten zerstört wurden, malte sie neue, ließ sie fotografieren und verbrannte sie anschließend. Die Fotografien sind aktuell beim Frauen*kulturverein „Beginen“ ausgestellt. Ein Film, der die Entstehung der Werke dokumentiert, wird heute Abend von ihrem Bruder gezeigt.
Mit der Bestweite von 23,66 Metern müsste der Sieger des Qualiflyings in Rostock 29.682 Mal werfen, um vom Qualiflying in Rostock zur Weltmeisterschaft nach Salzburg zu kommen.

21.04.2022

Qualiflying für Papierflieger-Weltmeisterschaft

Papierflieger erleben ein Comeback. Seit 2006 gibt es sogar eine Weltmeisterschaft. Was den Wettstreit so einzigartig macht, dass Veranstaltungsgigant Red Bull ins Geschäft eingestiegen ist.

21.04.2022

Die Ostsee – das größte Klo Europas

Anhand von Kotresten in der Ostsee herausfinden, wann und wo Menschen gelebt haben – dass das funktioniert, hat jetzt ein Rostocker Forscher nachgewiesen. Jérôme Kaiser untersuchte Sedimentablagerungen und konnte daran das Bevölkerungswachstum im Ostseeraum ablesen. Stiegen die Bevölkerungszahlen, fanden sich mehr Kotrückstände. Verlangsamte sich das Bevölkerungswachstum, kam es auch zu weniger Ablagerungen. Was macht man mit diesem Wissen?

11.04.2022

Demonstration gegen Schließung

Am Montagvormittag demonstrierten etwa 200 Angestellte von Nordex während ihrer Pause mit der Gewerkschaft IG Metall gegen die geplante Schließung des Rotorblattwerks. Vor Ort waren auch Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) und die Bundestagsabgeordnete Katrin Zschau (SPD).
RSAG verlängert Notfallfahrplan für Rostock bis nach Ostern.

08.04.2022

RSAG verlängert Notfallfahrplan

Monchi liest im Volkstheater Rostock

08.04.2022

Monchi startet Lesereise in Rostock

Der Sänger der Band Feine Sahne Fischfilet hat am Donnerstagabend das erste Mal aus seinem am selben Tag erschienen Buch Niemals Satt gelesen. Es geht um Hüpfverbot im Flipout, böses Gemüse und Force-Attack-Nostalgie.

04.04.2022

KMV trifft Radio LOHRO

Morgen früh ist Rostock-Redakteurin Victoria zu Gast beim Weckruf von Radio LOHRO. Es geht um KATAPULT MV, die neue Redaktion in Rostock und natürlich Eis. Schaltet ein zwischen 8 und 8.30 Uhr.
Randalemeister: In der Saison 2021/22 wurden folgende Vereine mit den höchsten Beträgen bestraft: 1. Dynamo Dresden (61.500 Euro), 2. FC Hansa Rostock (47.100 Euro), 1. FC Kaiserslautern (43.050 Euro), Hamburger SV (31.400 Euro), 1. FC Magdeburg (27.900 Euro), 1. FC Saarbrücken (25.050 Euro), Waldhof Mannheim (24.900 Euro) und FC St. Pauli (18.765 Euro).

01.04.2022

Strafen für Fehlverhalten von Fans wirkungslos

Das Männerfußballspiel der Zweitligisten am Samstagabend gilt als Hochrisikospiel. Nach Fehlverhalten von Fans im Stadion werden mitunter Strafen gegen die Vereine verhängt. Doch laut einer Studie der Universität Rostock haben diese keinerlei Auswirkungen – weder auf die Fans noch auf die Vereine.

31.03.2022

Hansa-Fans übermalen Anti-Kriegs-Graffiti

Das 60 Meter lange Wandbild in Gedenken an die syrische Revolution am Rostocker Peter-Weiss-Haus ist gestern übermalt worden. Mit Hansa-Rostock-Slogans. Die Künstler:innen sind enttäuscht. Ob Anzeige erstattet wird, ist noch unklar.
In Rostock wurden bereits über 2.000 Menschen aus der Ukraine eine Unterkunft vermittelt.

30.03.2022

Geflüchtetenunterkünfte in Rostock

In Rostock wurden bereits über 2.000 Menschen aus der Ukraine eine Unterkunft vermittelt.

29.03.2022

Bundesgarten-Ciao?

Seit Jahren wird über die Buga geredet, die Rostock 2025 ausrichten will. Pläne gab und gibt es viele, aber gebaut wurde bisher noch nichts. Jetzt werden Zeit und Geld knapp.

25.03.2022

Scheiß Ossis

Musik verbindet. Sogar Punk und Hip Hop.

23.03.2022

Rostock hilft mit Unterkünften

Fast 650 private Unterkünfte hat allein „Rostock hilft“ in der Stadt, dem Landkreis und ganz MV vermittelt. Wie viele Geflüchtete aus der Ukraine sich in ganz MV privat bei Freund:innen, Familie und Helfenden aufhalten, ist nicht bekannt.

22.03.2022

Petition fordert Schließung der Hansemesse Rostock

Rostock ist seit einer Woche der zentrale Anlaufpunkt für Schutzsuchende aus der Ukraine in MV. Dort sollen sie registriert und anschließend weiterverteilt werden. Doch in der Hansemesse gibt es nur ein Gerät zur Registrierung, die vorübergehende Notunterkunft wird so für viele zum langfristigen Auffanglager. Aufgrund mangelnder Hygiene und Privatsphäre fordert „Rostock hilft“ nun die Schließung. Das Land arbeitet derzeit an einer zentralen Anlaufstelle in der Nähe von Schwerin.

16.03.2022

Graffitti gegen das Vergessen

Mit einer Kunstaktion erinnern Syrer:innen aus Rostock an den Jahrestag der syrischen Revolution 2011 gegen das Assad-Regime. Am Peter-Weiss-Haus entstand ein 60 Meter langes Wandbild, das auch Putin als Kriegstreiber anklagen soll.

16.03.2022

So helfen Rostocks Freiwillige Geflüchteten zurück ins Leben

Bereits seit Beginn der russischen Invasion organisiert das Deutsch-Ukrainische Kulturzentrum Mahnwachen, sammelt Spenden, informiert über die dramatische Lage vor Ort. Nun hat der Verein eine Anlaufstelle für ukrainische Geflüchtete in der Hansestadt geschaffen. Kritik gibt es an der Stadtverwaltung.

08.03.2022

Brodkorb als Aufsichtsratschef entlassen

Der Aufsichtsratschef der Unikliniken Rostock und Greifswald, Mathias Brodkorb, ist überraschend entlassen worden. Darüber informierte Wissenschaftsministerin Martin gestern. An die Stelle Brodkorbs soll nun der ehemalige Präsident des Landesrechnungshofes, Schweisfurth, treten. Die Entscheidung steht im Kontext zahlreicher öffentlicher Diskussionen um die Kliniken und eines drohenden Untersuchungsausschusses. Die CDU sieht in der Entlassung „puren Aktionismus“, für die FDP wirft der Zeitpunkt Fragen auf.

06.03.2022

Untersuchungsausschuss zu Unikliniken gefordert

Problematische Finanzströme und Missmanagement. Mit diesen Vorwürfen sehen sich die beiden Universitätskliniken Rostock und Greifswald konfrontiert. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss soll dem nun nachgehen, sehr zum Missfallen der SPD. Nun stimmt der Landtag über einen entsprechenden Antrag von CDU, FDP und Grünen ab.

03.03.2022

Umbenennung in Mehmet-Turgut-Weg gefordert

Nach der Gedenkveranstaltung zum 18. Jahrestag seiner Ermordung wurde das Denkmal für Mehmet Turgut im Neudierkower Weg in Rostock verwüstet. Die Polizei geht nicht von einer rassistisch motivierten Tat aus. Der Wind habe die Blumen, Kränze und Kerzen verweht. Mit einer Petition wird die Bürgerschaft nun aufgefordert, die Straße in Mehmet-Turgut-Weg umzubenennen. Schon wieder – die Forderung scheiterte bereits mehrfach am Ortsbeirat Dierkow.

27.02.2022

MV solidarisiert sich mit der Ukraine

Mehrere Hundert Menschen fanden sich hierfür in Rostock und Greifswald zusammen. Neben verschiedenen Organisationen war auch Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen unter den Sprecher:innen.

24.02.2022

Soli Demo in Rostock

In Rostock wurde am Donnerstagabend spontan eine Zusammenkunft als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine organisiert. Etwa 250 Menschen fanden sich dazu auf dem Neuen Markt zusammen.

24.02.2022

Todestag von Mehmet Turgut

Am Freitag jährt sich die Ermordung von Mehmet Turgut zum 18. Mal.

24.02.2022

Heute Abend gibt es eine Solidemo in Rostock.

17 Uhr auf dem neuen Markt

20.02.2022

Hansa mit Unentschieden gegen Darmstadt

Rostock mit Unentschieden gegen Darmstadt! Durch den Punk landet Rostock vorerst nicht auf dem Relegationsplatz. Glückwunsch!

14.02.2022

Neue Transfergesellschaft soll zum Rettungsring werden

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck besuchte heute den Standort Wismar der insolventen MV-Werften. Ein Monat ist vergangen, seitdem der chinesische Eigentümer Genting Hong Kong Insolvenz für die Werften beantragt hat. Betroffen davon sind mehr als 2.800 Arbeitsplätze in Wismar, Rostock und Stralsund. KATAPULT MV hat dazu mit zwei Werft-Mitarbeitern gesprochen.

10.02.2022

Der NDR versucht, zu lernen

Eine Studie des Rostocker Instituts für Medienforschung zeigt, wie es um die Geschlechtergerechtigkeit und gesellschaftliche Vielfalt im deutschen Film und Fernsehen bestellt ist – mit positiven Folgen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

08.02.2022

Die Geschäftsfrau

Ihr Leben ist überraschend anders, gar nicht so, wie Medien ihren Berufsstand normalerweise zeichnen. Ein Gespräch über die skurrilsten Kunden, Manuela Schwesig und wie man seinen Eltern sagt, dass man jetzt eine Hure ist.

04.02.2022

Madsen erklärt die Welt

Nur noch 26-mal Lanz und dann ist Claus Ruhe Madsen Gesundheitsminister!

31.01.2022

Durchfahrtssperre für Autos an der Langen Straße

Die Lange Straße in Rostock wird ab Mai nicht nur testweise zu einer Fahrradstraße mit Vorrang für Zweiräder, sondern von der Ostseite für den motorisierten Durchgangsverkehr ganz gesperrt. Das könnte entscheidend für einen erfolgreichen Modellversuch sein.

28.01.2022

Dänen lügen nicht? Der große Realitätscheck!

Als hipper Typ mit Vollbart und Kapuzenpulli zog Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen vor über zwei Jahren ins Rostocker Rathaus ein und wollte nicht weniger als Stadt, Verwaltung und Politik umkrempeln. Dann kam die Realität. Eine Zwischenbilanz.

27.01.2022

Erinnerung in Rostock

Etwa 100 Frauen, Kinder und Männer aus Rostock wurden im Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben und ermordet. Heute erinnert Rostock auf unterschiedliche Weise an sie.

25.01.2022

KATAPULT MV wächst in Rostock!

Wir suchen eine zweite Kraft für Rostock! Was genau? Reporter:innen, Redakteur:innen.

19.01.2022

Moor oder Hafen?

Der Rostocker Hafen soll einer der nachhaltigsten Häfen im Ostseeraum werden. Geplant ist ein Wasserstoffkraftwerk, gespeist von einem Offshore-Windparkfeld vor der Küste. Doch ist die dafür notwendige Flächenerweiterung alles andere als nachhaltig: 82 Hektar Moorfläche sollen weichen. Nun warten alle Beteiligten auf eine Entscheidung der Stadt.

03.01.2022

Wir leben hier

Die Großwohnsiedlungen im Nordwesten Rostocks haben einen schlechten Ruf. KATAPULT MV hat Menschen getroffen, die in den berüchtigten Stadtteilen zu Hause sind und mit den entsprechenden Vorurteilen kämpfen.

31.12.2021

Kleingartensterben am „Groten Pohl“

Der „Grote Pohl“ in der Rostocker Südstadt beherbergt 358 Kleingärten und trägt mit seinen – noch verbliebenen – Grünflächen maßgeblich zum Stadtklima bei. Seit 2017 liegen große Teile der ehemals gut gepflegten Anlage brach und fallen Vandalismus zum Opfer. Aktuelle Pläne aus dem Rathaus sehen ein neues Wohnviertel vor. Herzstück soll das „Sixt Innovation Center“ bilden. Mehrere Initiativen wehren sich nun gegen das Vorhaben.

16.12.2021

15 Gründe, warum Rostock die hässlichste Hafenstadt der Welt ist

Wir wissen es alle. Rostock sieht besonders beschissen aus und hat auch sonst nichts bis gar nichts zu bieten. Hier sind 15 Beweise.

07.12.2021

Kreuzfahrtschiffe ohne Emissionen? Morgen vielleicht

Mit dem Auslaufen der AIDAdiva aus Warnemünde beendete der Rostocker Hafen bereits im Oktober offiziell seine Kreuzfahrtsaison. Während die Geschäftsführung eine positive Bilanz zieht, bleibt der Nabu kritisch und merkt an, dass schon längst viel mehr Schiffe die neu installierte Landstromanlage hätten nutzen können.

04.11.2021

Fortführung des Untersuchungsausschusses gefordert

Anlässlich des Jahrestages der Selbstenttarnung des rechtsterroristischen „Nationalsozialistischen Untergrunds“ fordern Linke, SPD und Grüne die Weiterführung des parlamentarischen Untersuchungsausschusses in Mecklenburg-Vorpommern. Zahlreiche Zeug:innen wurden in bislang über 60 Sitzungen gehört, von einer abgeschlossenen Aufklärung und Aufarbeitung könne in MV jedoch keine Rede sein.

11.10.2021

Das erste Rostock-KATAPULT

KATAPULT MV wird größer und kommt endlich aus Greifswald raus! Wir suchen ab sofort eine Person, die über Rostock und Umgebung berichtet.

19.09.2021

Demo für alle

Dem Aufruf des Bündnisses #Unteilbar MV folgten am Samstag rund 1.000 Menschen nach Rostock, um kurz vor den Wahlen für eine solidarische und nachhaltige Zukunft zu demonstrieren.

09.09.2021

Nostorf-Horst: Noch immer ein Zeichen für Rassismus

Mit einer Gedenkwoche im August wurde an die Krawalle in Rostock-Lichtenhagen vor 29 Jahren erinnert. Dort hatten 1992 rechtsextreme Randalierende unter dem Beifall Tausender Zuschauer:innen das Asylbewerberheim und eine benachbarte Unterkunft für vietnamesische Vertragsarbeiter:innen angegriffen. Nach den Vorfällen wurden die Migrant:innen nach Nostorf-Horst gebracht. Das dortige Erstaufnahmelager ist bis heute in Betrieb – weit weg von den Augen der Öffentlichkeit. KATAPULT MV hat mit einer ehemaligen Bewohnerin des Lagers gesprochen.

31.08.2021

Wer trägt zur Erhaltung des Kulturguts Kleingarten bei?

Korrupte Sparten in Rostocks Kleingartenverband und wenig öffentliches Interesse für Kleingärten, das ist die Realität für viele Kleingärtner:innen in Meck-Vorp. Was steckt dahinter?

25.08.2021

Meck-Vorp startet mit Weltpremiere in die Paralympics

Zum ersten Mal überträgt die ARD-Sportschau live im Fernsehen ein Goalballspiel. Im Rahmen der Paralympics tritt die deutsche Mannschaft gegen die Türkei an. Mit dabei: Reno Tide und Felix Rogge aus Meck-Vorp.

23.08.2021

29. Jahrestag Rostock-Lichtenhagen

Am Sonntag wurde der Opfer des Pogroms von Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992 gedacht. Dazu gab es eine Kundgebung und eine Mahnwache am Erstaufnahmelager in Nostorf-Horst.

10.08.2021

Gegenwind für die AfD zum Wahlkampfauftakt in Schwerin

Heute findet der Auftakt des Landtagswahlkampfs der AfD in Schwerin statt. Rostock sei als Veranstaltungsort nicht infrage gekommen. Der Rostocker AfD-Kreisverband existiert nämlich nur noch auf dem Papier. Ab 17.30 Uhr ist eine Gegendemonstration an der Werderstraße auf der linken Seite der Schweriner Schlossbrücke angemeldet.

05.08.2021

Schiff an Schiff

Die diesjährige Hanse Sail in Rostock hat begonnen. Zum 30. Jubiläum der maritimen Großveranstaltung schippern 108 Traditionsschiffe nach Rostock und Warnemünde.

16.06.2021

Darf ein Antisemit in der Stadthalle Rostock auftreten?

Der umstrittene Soulsänger Xavier Naidoo darf nun doch 2022 in Rostocks Stadthalle auftreten. Die Bürgerschaft wollte dies ursprünglich verhindern, bis Bürgermeister Madsen rechtliche Bedenken äußerte und Widerspruch einlegte – mit Rückendeckung aus dem Schweriner Innenministerium. Weder eine gemeinsame Erklärung gegen die Positionen Naidoos, noch ein Auftrittsverbot konnte am Mittwoch eine Mehrheit in der Bürgerschaft finden.

01.01.2021

Rostock

Aktuelle Themen

MV-Karte zu den stärksten Parteien zur Kommunalwahl 2024 in Prozent. AfD: Nordwestmecklenburg (25,4), Schwerin (26), Stadt Rostock (17,5), Mecklenburgische Seenplatte (29,8) und Vorpommern-Greifswald (29,6); CDU: Ludwigslust-Parchim (26,1), Landkreis Rostock (27,5), Vorpommern-Rügen (28,9).

Kommunalwahl 2024

Keine Wahl in MV ist größer: Diesen Juni werden Tausende kommunalpolitische Sitze neu vergeben. Abgestimmt wird sowohl über die Zusammensetzung der Kreistage und Gemeindevertretungen als auch über die ehrenamtlichen Bürgermeister:innen im Land.

Kaktus

Netzwerk und Artikel zur Aufklärung von Korruption, Rassismus, Antisemitismus, Kriminalität und Extremismus in MV.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!