Zum Inhalt springen

Wahlen

Artikel (118)

MV-Karte zur stärksten Partei zur Europawahl 2024 in Prozent: AfD. Nordwestmecklenburg (26,6), Schwerin (22,1), Ludwigslust-Parchim (29), Stadt Rostock (18,5), Landkreis Rostock (28,2), Vorpommern-Rügen (30,7), Mecklenburgische Seenplatte (31,9), Vorpommern-Greifswald (33,6).

10.06.2024

MV hat gewählt

Auch ihre Stimme für das Europaparlament gaben die meisten Menschen in allen Kreisen und kreisfreien Städten MVs an die Rechtsaußenpartei.

10.06.2024

Wie jetzt, keine Bürgermeister:innen?

In einigen Gemeinden gibt es keine Kandidat:innen für das Bürgermeister:innenamt. Vielerorts möchte sich einfach niemand mehr aufstellen lassen. Das kann weitreichende Folgen haben: Im äußersten Fall werden Gemeinden fusioniert. Denn ohne Bürgermeister:in geht’s nicht.

10.06.2024

MVs neue Kreistage

Gestern wurden alle Kreistage neugewählt. Diese kommunalen Parlamente sind zum Beispiel für kreiseigene Verordnungen, Haushaltsplanung, Infrastruktur, Umwelt, Soziales und Wirtschaftsförderung zuständig. AfD und CDU dominieren die Sitzplätze in jedem Kreistag. In den Landkreisen Rostock und Vorpommern-Greifswald hat sogar die rechtsextreme Partei Die Heimat Sitze bekommen. Die Wahlbeteiligung bei der Kreistagswahl lag durchschnittlich bei etwa 65 Prozent.
MV-Karte zu den stärksten Parteien zur Kommunalwahl 2024 in Prozent. AfD: Nordwestmecklenburg (25,4), Schwerin (26), Stadt Rostock (17,5), Mecklenburgische Seenplatte (29,8) und Vorpommern-Greifswald (29,6); CDU: Ludwigslust-Parchim (26,1), Landkreis Rostock (27,5), Vorpommern-Rügen (28,9).

10.06.2024

MV hat gewählt

Der prognostizierte Rechtsruck ist eingetreten: AfD und CDU sind in allen Kreisen und kreisfreien Städten die stärksten oder zweitstärksten Parteien.

09.06.2024

Ein Ehrenamt mit Hindernissen

Seit Januar haben wir die Anwesenheiten sämtlicher Fraktionsmitglieder in den Kreistagen und kreisfreien Städten ausgewertet. Es ist Zeit für ein Fazit. Was fällt im Vergleich zwischen den Analysen auf und wie erklären die Kommunalpolitiker:innen selbst eigentlich ihre Abwesenheit? Dass das Wort „Ehrenamt“ dabei fällt, ist wenig verwunderlich. Ob es als Erklärung ausreicht, sollte zumindest diskutiert werden. Fest steht aber: Die Vereinbarkeit eines kommunalen Amtes mit Beruf, Familie oder anderen politischen Verpflichtungen fällt vielen schwer.

09.06.2024

Nur drei fehlten gar nicht

Der letzte Teil unserer Analysereihe umfasst die Anwesenheit der Kreistagsmitglieder in Nordwestmecklenburg. Ein letztes Mal stellt sich – nun auch für den nordwestlichsten Landkreis in MV – die Frage nach den Vielfehler:innen und den am häufigsten anwesenden Fraktionsmitgliedern. Genau wie in Vorpommern-Greifswald gibt es auch in Nordwestmecklenburg lediglich drei Personen, die in keiner ihrer Sitzungen gefehlt haben.

08.06.2024

Rostock überrascht

Auch in den Gremien der kreisfreien Städte Rostock und Schwerin gilt für die Mitglieder eine Anwesenheitspflicht. In Teil 3 unserer Analysereihe werfen wir deshalb einen Blick auf die Rostocker Bürgerschaft und die Schweriner Stadtvertretung. Welche Fraktionen fehlten am seltensten, welche am häufigsten? Rostock überrascht im Vergleich mit den bisher betrachteten Landkreisen: Hier war nur eine Politikerin zu jeder ihrer Sitzungen anwesend.

08.06.2024

Tourguide zur Europawahl

Am Sonntag wird das Europäische Parlament gewählt, aber so ganz durchsichtig ist das alles nicht. KATAPULT MV erklärt, was euch auf dem Wahlzettel erwartet, wie viel MV darauf zu finden ist und was nach der Wahl im EU-Parlament passiert.

07.06.2024

Rechtsextreme und antidemokratische Kandidat:innen

Rechtsextreme Aktivitäten, antidemokratisches Engagement, Straftaten oder Umsturzgedanken: In MV kandidieren viele Menschen, die mit Demokratie wenig am Hut haben. Während die Haltung bei Parteien wie „Die Heimat“ offensichtlich ist, gibt es auch rechtsextreme Listen, die sich mit harmlos klingenden Namen tarnen. Die folgende Übersicht wird regelmäßig ergänzt.
MV-Karte mit Anteil Kandidatinnen je Gemeinde

07.06.2024

Weniger als ein Drittel Frauen

Was in den Listen zur Kommunalwahl erneut auffällt: Der Frauenanteil ist gering. 28,5 Prozent aller Kandidierenden sind weiblich.* Das ist in keinster Weise repräsentativ, sagt auch MVs Landesfrauenrat.

07.06.2024

AfD fehlt auch in Ludwigslust-Parchim am häufigsten

Zur Pflicht von Kreistagsmitgliedern gehört es unter anderem, regelmäßig an den Sitzungen des Kreistages und der Ausschüsse teilzunehmen. In der letzten Analyse haben wir bereits die vergangenen vier Jahre in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald ausgewertet. Erinnerung: Die Fraktion der AfD fehlte in beiden durchschnittlich am häufigsten. Jetzt folgt Teil 2 unserer Reihe mit den Kreisen Rostock und Ludwigslust-Parchim
Balkendiagramm zur Anzahl an Gemeinden, in denen die Parteien zur Kommunalwahl 2024 antreten. Kleinstparteien und Wählerbündnisse: 632, Einzelbewerber:innen: 468, CDU: 382, SPD: 150, AfD: 132, Die Linke: 120, FDP: 58, Bündnis 90/Die Grünen: 48, Die Heimat: 13, BSW: 6. Von insgesamt 724 Gemeinden und kreisfreien Städten.

07.06.2024

Wählerbündnisse: Unterschätztes Potential

Jens-Holger Schneider von der AfD kündigte in einer Landtagsdebatte im Mai an, dass die große Konkurrenz für etablierte Parteien bei der Kommunalwahl die AfD sein werde. Die Auswertung der Kandidierenden zeigt etwas anderes. Jede:r Zweite kandidiert auf kommunaler Ebene für ein Wählerbündnis oder eine Kleinstpartei. In 35 Prozent der Gemeinden tritt niemand für eine der größeren Parteien an. Die große Konkurrenz sind also die Wählergruppen. Was macht sie so beliebt?
Balkendiagramm zur Anzahl der häufigsten Namen aller Kandidierenden. Top 10 der Frauen: Kerstin (93), Petra (85), Anja (76), Andrea (74), Jana (70), Sabine (65), Susanne (63), Heike (59), Sandra (58), Kathrin (58). Top 10 der Männer: Thomas (411), Christian (310), Andreas (296), Michael (288), Fank (260), Martin (213), Stefan (194), Matthias (191), Sebastian (185), Steffen (176).

06.06.2024

Namensranking

Wer kandidiert am häufigsten für die Kommunalwahl? Wir haben mal nachgezählt: Thomas.

06.06.2024

Diese Kreistagsmitglieder fehlten am häufigsten

Bei der anstehenden Kommunalwahl werden auch die Mitglieder der Kreistage für fünf Jahre gewählt. Zu ihren Pflichten gehört es unter anderem, regelmäßig an den Sitzungen des Kreistages und der Ausschüsse, denen sie angehören, teilzunehmen. KATAPULT MV hat sich die vergangenen vier Jahre angeschaut und nachgezählt. Welche Fraktionen fehlen durchschnittlich am häufigsten und wer nimmt es mit der Anwesenheit nicht ganz so ernst? Eine Analyse in vier Teilen. Teil 1: Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald.

06.06.2024

Rechtsruck trotz zersplittertem Rand?

Die AfD hat es in den letzten Wochen vor der Europawahl nicht leicht. Spionage- und Korruptionsaffären rund um die beiden Spitzenkandidaten Maximilian Krah und Peter Bystron, dazu Äußerungen zur SS, die selbst den übrigen europäischen Rechten zu extrem sind. Im Moment scheint die AfD in Europa isoliert. Den allseits erwarteten Rechtsruck verhindert das vermutlich nicht. Auch EU-Abgeordnete und Kandidat:innen aus MV zeigen sich besorgt.
MV-Karten, in welchen die Parteien zur Kommunalwahl in MV 2024 antreten. CDU in 382 von 742 Gemeinden, SPD in 150 von 742 Gemeinden, AfD in 132 von 742 Gemeinden, Die Linke in 120 von 742 Gemeinden, FDP in 58 von 742 Gemeinden, die Grüne in 48 von 742 Gemeinden, Die Heimat in 13 von 742 Gemeinden, das BSW in 6 von 742 Gemeinden.

04.06.2024

Wo die Parteien in MV antreten

In welchen Gemeinden tritt welche Partei an? Wir haben mal nachgeschaut!

03.06.2024

Bürgernäher wird’s nicht

Keine Wahl in MV ist größer: Diesen Sonntag werden Tausende kommunalpolitische Sitze neu vergeben. Abgestimmt wird sowohl über die Zusammensetzung der Kreistage und Gemeindevertretungen als auch über die ehrenamtlichen Bürgermeister:innen im Land. Mancherorts war es einfach, Kandidierende zu finden, anderswo musste lange nach Freiwilligen gesucht werden. Denn Kommunalpolitik ist Ehren(amts)sache. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre dürfte sich bei den Wähler:innen wohl auch dieses Mal das Interesse in Grenzen halten. Trotz der großen persönlichen Bedeutung der Wahlentscheidung.

31.05.2024

Demos für Demokratie

Aktuell gehen Tausende Menschen in MV auf die Straße, um ein Zeichen gegen rechte Politik, Rassismus und Faschismus zu setzen. Wir fassen alle bekannten Demos für euch zusammen.

29.05.2024

Die Taktik Tiktok

Wären Tiktok-Follower gleichbedeutend mit Wählerstimmen, hätte die AfD-Fraktion rund 90 Prozent der Sitze im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Die restlichen Parteien müssten sich um die verbleibenden Plätze streiten, die Grünen wären gar nicht vertreten. Rein statistisch nutzen rund 404.000 Menschen in MV regelmäßig die Kurzvideo-App. Das ist jede:r Vierte. Der AfD-Landtagsfraktion folgen rund 14.700 Menschen. Was macht die Rechtsaußenpartei so erfolgreich?

29.05.2024

AfD doch nicht so stark wie angekündigt

Im April verkündete Jens-Holger Schneider von der AfD in einer Landtagsdebatte, dass die AfD die große Herausforderung für die etablierten Parteien bei der Kommunalwahl wird. Eine Analyse aller Kandidat:innen zeigt: Das stimmt nicht. Nur in 18 Prozent der Gemeinden tritt die, vom Verfassungsschutz als rechtsextremer Verdachtsfall eingestufte, Partei überhaupt an. Die eigentliche Konkurrenz sind Wählerbündnisse, Kleinstparteien und Einzelbewerber:innen.

27.05.2024

Wie viel Brüssel steckt in MV?

Am 9. Juni wird das Europäische Parlament gewählt. Es ist eine Wahl, von der kaum jemand weiß, was sie bewirkt und warum Entscheidungen in Brüssel vor der eigenen Haustür interessant sind. Dabei profitiert MV maßgeblich von Zuwendungen aus europäischen Fördertöpfen.

24.05.2024

Meck-Vorp-Cast

DER Podcast von KATAPULT MV! Nachrichten, Recherchen, Hintergründe und Gespräche über Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es auch unsere erste Reportage zum Hören.

24.05.2024

Extremwahlen in MV: die erste KATAPULT-MV-Reportage

Am 9. Juni finden die Kommunal- UND Europawahlen bei uns in MV statt. Dabei werden mehrere Tausend Ämter gewählt, die die politische Ausrichtungen in den Gemeinden aber auch auf Europaebene bestimmen. Während antidemokratische Parteien und Gruppierungen versuchen, Wähler:innen mit populistischen Parolen und Versprechungen zu überzeugen, sehen viele Politiker:innen und Wissenschaftler:innen in MV aber auch Chancen für das Land.

24.05.2024

ALLE Kandidierenden in MV auf einen Blick

KATAPULT MV hat in den letzten Wochen ALLE Kandidierendenlisten landesweit recherchiert und aufbereitet. Manche Erkenntnisse haben auch uns überrascht. Die AfD kandiert zum Beispiel nur in 18 Prozent der Gemeinden für Gemeinde-, Stadtvertretung oder Bürgerschaft. Das Geniale dabei: Wer nicht antritt, kann auch nicht gewählt werden.

17.05.2024

Wahlhelfer:innen: Engagiert für die Demokratie

Für die anstehenden Wahlen Anfang Juni werden ehrenamtliche Helfer:innen gesucht – landesweit über 15.000. Während einige Städte und Gemeinden bereits versorgt sind, suchen andere noch händeringend nach Freiwilligen und locken diese mit hohen Aufwandsentschädigungen. Im Notfall ist auch eine Verpflichtung zum Ehrenamt möglich. Denn eins ist Fakt: Ohne Wahlhelfer:innen kann eine Wahl nicht durchgeführt werden.

06.05.2024

Eure Fragen – unsere Antworten

Am 9. Juni wird gewählt – ein Tag, mehrere Abstimmungen: Neben dem Europäischen Parlament werden auch die Mitglieder der Stadt- und Gemeindevertretungen sowie die ehrenamtlichen Bürgermeister:innen gewählt. Aber was wollt ihr noch wissen? Wir haben euch gefragt, hier kommen die Antworten.

24.04.2024

„Ich bin davon ausgegangen, irgendwann ins Visier der Nazis zu geraten“

Anfang April tauchte in der vorpommerschen Stadt Torgelow ein rechtsextremes Graffiti auf. Darin wurde die Stadt als „Nazikiez“ bezeichnet. Der Schriftzug rief außerdem dazu auf, die „Linksjugend“ auszurotten, und nannte in diesem Zusammenhang den linken Kommunalpolitiker Moritz Griffel. Wie der 19-Jährige, der bei der anstehenden Kommunalwahl erstmals antritt, damit umgeht und warum er sich nicht unterkriegen lassen will, erzählt er im Gespräch mit KATAPULT MV.

17.04.2024

Demokratie beschützen heißt Kultur beschützen

MVs Kulturlandschaft steht einer unmittelbaren Bedrohung gegenüber, wenn antidemokratische Positionen in der Kommunalwahl an Einfluss gewinnen. In Greifswald wurde erst kürzlich gegen mehrere Kultureinrichtungen von antidemokratischen Gruppierungen gehetzt. Diese seien „versiffte Buden“, „Brutstätten linker Subkulturen“ oder „kommunistische Kaderschmieden“. Warum schweigen so viele Kunst- und Kulturschaffende im Land?

08.04.2024

Neue Bürgermeisterin in Laage gewählt

Am Sonntag kam es in der Kleinstadt Laage südlich von Rostock zur Stichwahl um das Amt des Stadtoberhaupts. Dabei setzte sich Christin Zimmermann (FDP) mit einer Zweidrittelmehrheit gegen den AfD-Kandidaten Robert Haß durch.

05.04.2024

Bürgerinitiative nimmt Jugendarbeit ins Visier

In einem Facebook-Beitrag wettert die Greifswalder Initiative zum Bürgerentscheid gegen das örtliche Jugendzentrum Klex. Auch andere zivilgesellschaftliche Initiativen werden verbal angegriffen. Was die Initiative als „linksextrem“ und „kommunistische Kaderschmiede“ bezeichnet, sind staatlich geförderte Jugendsozialarbeit, pädagogische Angebote sowie ehrenamtliches und kulturelles Engagement für die Hansestadt.
Gegenüberstellung der Bürgermeisterkandidat:innen zur Stichwahl am 7. April in Laage. Christin Zimmermann - Robert Haß. Partei: FDP - AfD; Beruf: Soldatin - Landwirt und Vertriebsleiter; politisches Engagement: Fraktionsvorsitzende Stadtvertretung Laage, Gemeindevertretung Dahmen; Themen im Wahlkampf: Bildung, Verkehr, transparente Verwaltung - Wirtschaft, Flüchtlingspolitik; Quellen: Bauernzeitung; NDR; Stadt Laage

05.04.2024

Bekommt MV den ersten AfD-Bürgermeister?

Spannende Lage in Laage: Am Sonntag findet in der Kleinstadt südlich von Rostock die Stichwahl um das Amt des Stadtoberhaupts statt. Dabei könnte erstmals ein Kandidat der AfD in MV zum Bürgermeister gewählt werden.

18.08.2023

MVs erster Bewerbungsbürgermeister

Tessins neues Stadtoberhaupt heißt Maik Ritter (SPD) und kommt aus Sanitz. Gewählt wurde er nicht von den wahlberechtigten Bürger:innen, sondern von den Stadtvertreter:innen. Damit hat die Kleinstadt landesweit einen bisher einmaligen Wahlvorgang ausgelöst.

17.08.2023

Alle wollen nach...Tessin?!

Nachdem die bisherige Bürgermeisterin Susanne Dräger (parteilos) bei der regulären Bürgermeisterwahl im April als einzige Bewerberin nicht wiedergewählt wurde, soll heute das neue Oberhaupt beschlossen werden. Dies übernehmen nicht die Wähler:innen, sondern die 15 Stadtvertreter:innen der Kleinstadt. Bisher einmaliger in MV. Die Stelle wurde deutschlandweit ausgeschrieben – und plötzlich gibt es ganze 12 Kandidat:innen. Wer genau sie sind, ist noch geheim.

18.06.2023

„Ja“ für Badenschier, „Nein“ für Greifswald

In Schwerin und Greifswald waren die Bürger:innen heute zur Wahl aufgerufen. Während in der Landeshauptstadt der bisherige Oberbürgermeister in einer Stichwahl wiedergewählt wurde, sprachen sich in Greifswald mehr Menschen gegen eine Verpachtung städtischer Flächen zur Unterbringung von Geflüchteten aus.

16.06.2023

Verfassungsschutz oder soll man es lassen?

Im Rahmen des Schweriner OB-Wahlkampfes haben wir dem AfD-Kandidaten Leif-Erik Holm fiese Fragen gestellt, die er mit einer eigenen AfD-Wahrnehmung beantwortete. Wir ordnen ein.

15.06.2023

13 fiese Fragen an Leif-Erik Holm

Am Sonntag ist Stichwahl in der Landeshauptstadt. Leif-Erik Holm (AfD) fordert Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) heraus. Wir wollten vom Landesvorsitzenden der AfD wissen, was sein größter politischer Fehler war, ob er einen Bonus beim Amtsinhaber sieht, was er als Kind werden wollte und gegen wen er in der Stichwahl lieber antreten würde.

15.06.2023

13 fiese Fragen an Rico Badenschier

Am Sonntag findet in der Landeshauptstadt die Stichwahl statt. Rico Badenschier (SPD) wird von Leif-Erik Holm (AfD) herausgefordert. Wir wollten vom Oberbürgermeister wissen, was sein größter politischer Fehler war, ob er einen Bonus als Amtsinhaber hat, was er als Kind werden wollte und gegen wen er lieber in die Stichwahl gehen würde.

05.06.2023

Badenschier und Holm gehen in die Stichwahl

Schwerin hat gewählt. Rund 50 Prozent aller Wahlberechtigten gaben ihre Stimme einer oder einem der sechs Bewerber:innen für das Amt des Stadtoberhaupts. Weil jedoch niemand die absolute Mehrheit erringen konnte, kommt es am 18. Juni zur Stichwahl.

02.06.2023

Kandidat:innen positionieren sich zu wichtigen Themen

Ihr wisst noch nicht, wen ihr wählen wollt? Wir haben eine kleine Entscheidungshilfe: Wahlprüfsteine zu Fragen, die Schwerin bewegen.

30.05.2023

So entscheiden die Kandidat:innen

Am 4. Juni wählt Schwerin das Stadtoberhaupt. Wir haben den Kandidierenden vorab die Wahl gelassen. Wofür würdet ihr euch entscheiden? Trampolinpark mit Holm und Tweer? Tanzen mit Steinitz? Kochen für Dorfmann?

25.05.2023

Katapult-O-Mat Schwerin

Der Wahlkampf in Schwerin neigt sich dem Ende zu. Am 4. Juni wird gewählt. Nach unserem ersten KATAPULT-O-MATEN für die OB-Wahl in Rostock folgt jetzt das Format für die Landeshauptstadt!

23.05.2023

Das sind die Kandidierenden

Am 4. Juni wählt Schwerin ein neues Stadtoberhaupt. Amtsinhaber Rico Badenschier wird dabei von einer Frau und vier Männern herausgefordert. Das halbe Dutzend ist vielfältig, wobei die umstrittenste Figur wohl der ehemalige Radiomoderator und heutige AfD-Landesvorsitzende Leif-Erik Holm sein dürfte. Wir stellen die Kandidatinnen kurz vor.

10.05.2023

Gesprächsrunde mit jungen Wähler:innen

Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus vier Schweriner Schulen trafen heute Vormittag im Jugendklub „Westclub one“ die OB-Kandidat:innen Dorfmann, Trepsdorf, Tweer und Amtsinhaber Badenschier. Neben dem stets wiederkehrenden Thema Mobilität beschäftigen die Jugendlichen vor allem soziale Fragen.

03.05.2023

Einig nur bei der Hochschule

Gestern fand im Ludwig-Bölkow-Haus das zweite OB-Wahlforum der IHK und der Wirtschaftsjunioren Schwerin unter dem Motto „Die Wirtschaft will es wissen!“ statt. Alle sechs Kandidat:innen präsentierten sich einem Publikum von etwa 80 Interessierten.

21.04.2023

Strasburg wählt!

Nachdem Strasburgs amtierende Bürgermeisterin Heike Hammermeister-Friese (CDU) im November 2022 aufgrund von fehlendem Vertrauen per Bürgerentscheid abgewählt wurde, findet am kommenden Sonntag die Wahl eines neuen Stadtoberhaupts statt. Neben den Einzelbewerbern Falk Böhme und Klemens Kowalski kandidiert Livia Meier. Sie tritt für die Gemeinschaft Initiativen für Strasburg an. Das Gegenteil von Funfact: Einzelbewerber Nico Jahnke saß bereits 2019 für die AfD in der Stadtvertretung. In Strasburg leben etwa 4.400 Menschen.

21.04.2023

Breiter Konsens für starken Radverkehr

Im Rahmen des Schweriner OB-Wahlkampfes saßen gestern Abend im Wichernsaal die Kandidat:innen Rico Badenschier, Regina Dorfmann, Daniel Trepsdorf und Thomas Tweer auf dem Podium. Sie diskutierten über eine Veränderung des Verkehrs zugunsten der Fahrradfahrer:innen.

15.04.2023

OB-Wahlkampf im CaT

Im Rahmen des Schweriner OB-Wahlkampfes stellten sich die sechs Kandidat:innen im Bürgerzentrum „Campus am Turm“ den Fragen der jungen Wähler:innen.

06.04.2023

Das sagen Schwerins Bürgermeisterkandidierende

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine dauert seit über einem Jahr an. Wie die Menschen wieder in Frieden leben können, beschäftigt auch die Schweriner:innen. Was können sie, auch wenn die Möglichkeiten begrenzt sind, zum Frieden beitragen? Und wie sind die bisherigen Aktionen und Kundgebungen in der Landeshauptstadt für Frieden und gegen den Krieg einzuordnen – zum Beispiel der traditionelle Ostermarsch am Karsamstag? KATAPULT MV hat die Kandidat:innen für die Oberbürgermeister:innenwahl um eine Einschätzung gebeten.

13.03.2023

Drei Fragen – drei Antworten … mit Matthias Radtke

Mit nur 28 Jahren wurde Matthias Radtke (parteilos) gestern für sieben Jahre zum neuen Bürgermeister von Röbel gewählt. Sein einziger Gegenkandidat war der 63-jährige, aktuell amtierende Bürgermeister Andreas Sprick (CDU). Während Sprick 47,9 Prozent aller Stimmen bekam, erreichte Radtke 52,1 Prozent. KATAPULT MV hat den Politiker gefragt, welche Rolle das Alter spielt und was Röbels größte Herausforderung ist.

10.03.2023

Bürgermeisterwahl in Röbel

Röbel wählt! Am 12. März findet in der 5.000-Einwohner:innen-Stadt die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister statt. Zwei Kandidaten haben sich aufstellen lassen. Der 28-jährige Einzelbewerber Matthias Radtke (parteilos) tritt gegen den 63-jährigen Amtsinhaber Andreas Sprick (CDU) an. Sprick ist bereits seit 2016 Bürgermeister von Röbel und konnte sich damals gegen fünf Gegenkandidat:innen durchsetzen. In Röbel leben etwa 4.400 Wahlberechtigte.

27.02.2023

Henry Fennert ist neuer Bürgermeister von Tutow

Das langjährige Mitglied der Gemeindevertretung wurde am 26. Februar mit deutlicher Mehrheit zum neuen Bürgermeister von Tutow gewählt. Fennert trat als Einzelbewerber an. Sein einziger Kontrahent Sven Harloff (beide parteilos) war im Vorfeld durch ein Foto aufgefallen, das einen Mitarbeiter mit einer dem Hitlergruß ähnelnden Geste zeigte. Das Foto wurde mittlerweile gelöscht.

17.02.2023

Bürgermeister:innenwahl in Sternberg

Zur Wahl stehen der seit 2016 amtierende Bürgermeister Armin Taubenheim (CDU) sowie die Betriebswirtin Kathrin Haese (SPD). Die Kleinstadt in Ludwigslust-Parchim hat etwa 4.000 Einwohner:innen, von denen rund 3.500 wahlberechtigt sind. Die Amtszeit der hauptamtlichen Bürgermeister:innen in MV beträgt mindestens sieben Jahre.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke), neue Oberbürgermeisterin von Rostock. Frage: Wen werden Sie als erstes enttäuschen? Antwort: „Vermutlich KATAPULT MV“.

02.02.2023

11 fiese Fragen an Eva-Maria Kröger

Warum sie uns enttäuscht hat, vor welcher Aufgabe sie sich am liebsten drücken würde und wie ihr Privatleben jetzt aussieht, erzählt uns Rostocks neue Oberbürgermeisterin.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke) an der Spitze des rosa Rathauses. Überschrift: Amtsantritt von Oberbürgermeisterin.

01.02.2023

Neue Spitze im rosa Rathaus

Die neue Oberbürgermeisterin der Hansestadt hat schon jetzt alle Hände voll zu tun. Essen schnippeln für Kinder, Einbürgerungsfeier in der Stadthalle, Unterschriften im Tarifstreit annehmen … Vielleicht ist das der Grund, warum sie unsere fiesen Fragen zum Amtsantritt nicht beantwortet hat …

18.01.2023

Kröger als Oberbürgermeisterin vereidigt

Eva-Maria Kröger hat heute in der Rostocker Bürgerschaft ihren Amtseid als neues Stadtoberhaupt abgelegt. Sie ist Rostocks erste gewählte Oberbürgermeisterin und bundesweit eine von wenigen Bürgermeister:innen in Großstädten, die von der Linken gestellt werden. Die Erwartungshaltung ist hoch.

02.01.2023

Wahlen in MV 2023

Im neuen Jahr wählen verschiedene Gemeinden und Städte in MV neue haupt- und ehrenamtliche Bürgermeister:innen. Nachdem 2022 in Rostock 17 Personen für das OB-Amt kandidiert haben, wird der OB-Posten 2023 in Schwerin ebenfalls neu vergeben. Wahlvorschläge können dafür bis zum 21. März eingereicht werden.
Karte von MV, Stadt Rostock eingefärbt. Neuer Behördenname für die Stadtverwaltung ab dem 1. Februar 2023: “Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Oberbürgermeisterin”.

19.12.2022

Kröger ab 1. Februar Oberbürgermeisterin

Ab dem 1. Februar 2023 ist Eva-Maria Kröger (Die Linke) die erste gewählte Oberbürgermeisterin in der 800-jährigen Stadtgeschichte von Rostock.
Karte von MV. Wo Robert Uhde als Oberbürgermeister kandidiert hat: Stadt Rostock. Wo Robert Uhde als Impfarzt gekündigt wurde: Laage im Landkreis Rostock.

07.12.2022

Vorwurf: Darf Uhde wegen des Wahlkampfes kein Impfarzt mehr sein?

Der unendliche Wahlkampf: Er war schon vor der Wahl der neuen Oberbürgermeisterin Rostocks nicht nett und geht scheinbar auch jetzt noch weiter: Der ehemaligen Einzelbewerber Robert Uhde sieht den Wahlkampf als Grund für seine Kündigung beim Impfzentrum in Rostock Laage. Der verantwortliche Vizelandrat dementiert und ist entsetzt über die Vorwürfe.

30.11.2022

Ergebnis der OB-Wahl bestätigt

Der Wahlausschuss hat das Ergebnis der Rostocker OB-Wahl bestätigt.

29.11.2022

Was Rostocks neue Oberbürgermeisterin für MV bedeutet

Rostock ist die einzige Großstadt in MV und besitzt damit eine gewisse Anziehungskraft. Wirtschaft und Kultur sind hier stärker und vielfältiger als andernorts. Hat eine Rostocker Oberbürgermeisterin also auch eine Bedeutung über die Stadtgrenzen hinaus?

28.11.2022

Geringe Wahlbeteiligung

36,9 Prozent der Wahlberechtigten machten am Sonntag von ihrem Recht Gebrauch und bestimmten per Urnen- oder Briefwahl das neue Stadtoberhaupt.

28.11.2022

Kröger ist neue Oberbürgermeisterin

In der Stichwahl setzt sich Eva-Maria Kröger (Die Linke) gegen Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) durch. 58,4 Prozent der Rostocker Wähler:innen wollen Kröger als Oberbürgermeisterin. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 36,9 Prozent. Das Endergebnis ist noch vorläufig.
Karte von MV. Wo heute erster Advent ist: ganz MV. Wo heute OB-Stichwahl ist: Rostock.

27.11.2022

Stichwahl und erster Advent

Sechs Stunden haben die Wahllokale noch geöffnet. Trotz erstem Advent, Weihnachtsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag: Wählen nicht vergessen!
Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2022 farblich markiert, in Prozent: Schmarl (28), Groß Klein (29), Dierkow-Neu (30), Lütten Klein (30), Toitenwinkel (30), Evershagen (33), Lichtenhagen (36), Südstadt (46), Rostock-Heide (47), Reutershagen (47), Warnemünde (48), Rostock-Ost (50), Gehlsdorf (55), Hansaviertel (55), KTV (56), Dierkow-Ost (57), Dierkow-West (57), Diedrichshagen (57), Stadtmitte (58), Gartenstadt-Stadtweide (59), Brinckmansdorf (61), Biestow (68)

25.11.2022

Wahlbeteiligung erster Wahlgang

Noch zwei Tage bis zur Stichwahl.

25.11.2022

Was entscheidet das Stadtoberhaupt?

Wärmegarantie für Kitas und Schulen, kostenloser Nahverkehr, bezahlbarer Wohnraum: Die Liste an Versprechen der Rostocker OB-Kandidat:innen ist lang. Aber was kann ein:e Oberbürgermeister:in überhaupt beeinflussen?
Stille Post: Anonyme E-Mails an Stadtverwaltung und Uni diskreditieren Rostocks OB-Kandidatin Eva-Maria Kröger (Die Linke).

24.11.2022

Anonyme E-Mails gegen Kröger

Nach anonymen E-Mails über den damaligen OB-Kandidaten Robert Uhde Anfang November und einem offenen Brief, angeblich von Angestellten der Stadtverwaltung, an Michael Ebert Mitte November ist nun Eva-Maria Kröger Ziel einer Mailkampagne. In den vergangenen Wochen wurde insbesondere der Onlinewahlkampf in Rostock schmutziger.
Bild von Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR) mit der Frage: Werden Sie als OB für unsere Anfragen erreichbar sein? " "

23.11.2022

14 fiese Fragen an Michael Ebert

Wen er sich statt Eva-Maria Kröger als Kontrahent:in gewünscht hätte, ob er schon mal wegen sexueller Belästigung angezeigt wurde und für wie viele Jahre er sich bei der Stasi verpflichtet hatte, hat Michael Ebert uns nicht verraten. Hier kommen die Fragen, die der Kandidat von CDU, FDP und UFR nicht beantworten will.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke) mit der Frage: Was verstecken Sie, wenn Besuch kommt? "Kugelschreiber von der CDU"

23.11.2022

14 fiese Fragen an Eva-Maria Kröger

Wen sie sich eher als Michael Ebert als Kontrahentin gewünscht hätte, warum sie glaubt, als OB mehr erreichen zu können als als langjährige Vorsitzende der größten Bürgerschaftsfraktion, und wann sie das letzte Mal Drogen genommen hat.
Rostock-Karte eingefärbt in Wahlbezirke, in denen Rebecca Thoß (DBU) mehr Stimmen bekam als Michael Meister (AfD)

22.11.2022

DBU vs AfD

Wahlbezirk 205 in der KTV stabil: Er ist der einzige Bezirk, in dem die Kandidatin der Deutschen Biertrinkerinnen Union Rebecca Thoß bei der Urnenwahl mehr Stimmen bekam als Michael Meister von der AfD.

22.11.2022

Die Zukunft der 17 Kandidat:innen

Zwei von 17 Bewerber:innen sind noch im Rennen um den OB-Posten in Rostock. Ihre politische Zukunft entscheidet sich am kommenden Sonntag. Doch was machen die Kandidat:innen, die 2022 keine Chance mehr auf das Amt haben?
Wahlaufrufe für die OB-Wahl in Rostock für Team Kröger: Botezatu (SPD), Burmeister, Langnickel, Müller (Grüne), Oppermann, Thoß (DBU), Uhde, Ulrich, Zimathis; für Team Ebert: -, neutral: Kibellus, Luckstein.

16.11.2022

Wahlaufrufe von Ex-Kandidierenden

Nach der Wahl ist vor der Stichwahl. Wir werden die Grafik aktualisieren, wenn sich Änderungen ergeben.

16.11.2022

Angestellte der Stadt fordern Transparenz von Ebert

Den ganzen Wahlkampf über drückte sich Michael Ebert vor einem transparenten Umgang mit seiner Stasi-Vergangenheit. Nun fordern Angestellte und Beamt:innen der Stadt Rostock von ihm, die offenen Fragen zu beantworten.
Karte von Rostock mit den höchsten Stimmenanteilen der OB-Wahl am 13. November in den Stadtteilen, vorläufiges Ergebnis. Eva-Maria Kröger (Linke) hat den höchsten Stimmenanteil in Toitenwinkel, Dierkow-Neu, Stadtmitte, Südstadt, KTV, Hansaviertel, Reutershagen, Evershagen, Schmarl und Lütten Klein. Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) hat den höchsten Stimmenanteil in Rostock-Heide, Rostock-Ost, Gehlsdorf, Dierkow-West, Dierkow-Ost, Brinckmansdorf, Biestow, Gartenstadt-Stadtweide, Lichtenhagen, Schmarl, Warnemünde und Diedrichshagen.

14.11.2022

So haben die Stadtteile gewählt

Jetzt geht es in die nächste Runde. Noch 13 Tage bis zur Stichwahl.

14.11.2022

Mit Kröger und Ebert in die Stichwahl

Rostock hat gewählt – mit weniger als 50 Prozent Wahlbeteiligung. Wie die 17 Kandidat:innen abgeschnitten haben, haben wir für euch zusammengefasst.

12.11.2022

So entscheiden die Kandidierenden

Am 13. November wählt Rostock eine neue Oberbürgermeisterin oder einen neuen Oberbürgermeister. Vorab haben wir den Kandidierenden die Chance zur Entscheidung gegeben. Wie würdet ihr euch positionieren?

11.11.2022

Das sagen die Kandidierenden zu kontroversen Stadtthemen

Ihr wisst noch nicht, wen ihr wählen wollt? Wir haben eine kleine Entscheidungshilfe: Wahlprüfsteine zu Fragen, die Rostock bewegen.

11.11.2022

Rostocker Gerüchteküche

Der anfängliche Kuschelkurs im Rostocker OB-Wahlkampf ist vorbei. Spätestens seit der Podiumsdiskussion vom Kulturwerk MV Anfang November werden brisante Gerüchte über die Kandidierenden öffentlich diskutiert. Wir stellen sie vor und erklären, was dazu bekannt ist.
Koordinatensystem von links nach rechts und progressiv zu konservativ. Wo sich die Kandidat:innen der OB-Wahl in Rostock selbst politisch einordnen

10.11.2022

Katapult-O-Mat

Noch drei Tage bis zur OB-Wahl in Rostock. Und so unübersichtlich wie die Grafik, war auch der Wahlkampf bisher. Ihr wisst noch nicht, wen ihr wählen wollt? Dann haben wir eine kleine Entscheidungshilfe: den ersten Katapult-O-Mat!
Grafik mit allen 17 Kandidierenden und ihren Stellenbezeichnungen, wenn alle die OB-Wahl in Rostock gewinnen würden. Überschrift: Alle unter einem Dach.

09.11.2022

Wenn alle Kandidierenden gewinnen würden

In den vergangenen Wochen wurde der Wahlkampf in Rostock schmutziger, gleichzeitig sind sich die Kandidierenden vertrauter geworden und zusammengewachsen. Welchen Posten würde wer kriegen, wenn alle die Wahl gewinnen?

09.11.2022

Zeitungsschatzsuche

Ausgabe 13 ist verpackt und auf dem Weg zu euch. In Rostock ist sie schon angekommen: Wir waren guerrilla-mäßig unterwegs und haben Exemplare in der Stadt verteilt.
Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2019 farblich markiert, in Prozent: Toitenwinkel (42), Dierkow-Neu (43), Groß Klein (44), Schmarl (45), Lütten Klein (48), Evershagen (49), Lichtenhagen (52), Südstadt (62), Rostock-Ost (64), Reutershagen (65), Rostock-Heide (68), Gehlsdorf (69), Dierkow-Ost (70), Dierkow-West (70), Warnemünde (71), KTV (71), Stadtmitte (72), Hansaviertel (72), Brinckmansdorf (74), Gartenstadt-Stadtweide (74), Biestow (81)

08.11.2022

Wahlbeteiligung 2019

Noch fünf Tage bis zur OB-Wahl. Doch wer geht in Rostock überhaupt wählen?

05.11.2022

Kontaktloser (Wahl)Kampf

Seit etwa einem Monat hängen Wahlplakate in Rostock, die zur Wahl einer neuen Oberbürgermeisterin oder eines neuen Oberbürgermeisters aufrufen. Sie fügen sich als Teil des kontaktlosen Wahlkampfs ins Stadtbild. Doch ihr Nutzen ist umstritten und die Kosten erheblich.

02.11.2022

OB-ingo, das Spiel zur Wahl

Am 13. November wird in Rostock eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Der Wahlkampf bleibt spannend. 17 Personen werben in Podiumsdiskussionen und Gesprächsrunden um die Stimmen der Wähler:innen.

01.11.2022

Legitime Berichterstattung oder Meinungsmache?

Vor gut einer Woche veröffentlichte die Ostsee-Zeitung eine selbst in Auftrag gegebene Meinungsumfrage zur OB-Wahl in Rostock. Das Ergebnis erzürnt einige der 17 Kandidatinnen und Kandidaten. Sie sehen darin drei Wochen vor der Wahl eine Beeinflussung der Wählerinnen und Wähler.

21.10.2022

Das sind die Kandidierenden

17 Personen stellen sich am 13. November in Rostock zur Wahl. So viele wie nie. Unter ihnen wenige stadtbekannte Kommunalpolitiker:innen, dafür Polizisten, ein Tatortreiniger, eine Bundespolitikerin, ein Handwerker, ein Student, eine Arzthelferin … Wir stellen alle kurz vor.

10.10.2022

Wahlbenachrichtigungen werden verschickt

In Rostock werden ab heute die Wahlbenachrichtigungen zur Oberbürgermeisterwahl am 13. November verschickt. 173.000 Menschen in der Hansestadt sind wahlberechtigt.
Bild von Stefan Treichel mit dem Text: "Landeswahlausschuss bestätigt: Stefan Treichel nicht zur OB-Wahl in Rostock zugelassen".

06.10.2022

Ex-AfD-Mann Treichel darf weiterhin nicht antreten

Am Donnerstag bestätigte der Landeswahlausschuss die Entscheidung des Gemeindewahlausschusses vom 22. September.
OB-Wahl in Rostock: Von 21 Wahlvorschlägen wurden 17 angenommen, 2 zurückgewiesen und 2 auf eigenen Wunsch zurückgezogen. Die Verteilung ist durch verschieden farbige Rathäuser von Rostock symbolisiert.

22.09.2022

Kandidierende stehen fest

Das sind die Kandidat:innen für die OB-Wahl in Rostock im November.
Wo sich die Deutsche Biertrinkerinnen Union bei der OB-Wahl in Rostock einordnet: ganz links, ganz progressiv

14.09.2022

Ist das Kunst oder kann man das wählen?

Anfang September hat sich eine neue Spaßpartei in Rostock gegründet: Die Deutsche Biertrinkerinnen Union. Sie steht in der Tradition der ersten ostdeutschen Spaßpartei, die 1990 ebenfalls in Rostock gegründet wurde, der Deutschen Biertrinker Union. Und ist doch ganz anders.
Von 21 Wahlvorschlägen wurden 13 angenommen, sieben zurückgestellt und eine auf eigenen Wunsch zurückgezogen

09.09.2022

Kandidierende stehen fest – zum Teil

Der Wahlausschuss der Bürgerschaft hat entschieden. Zumindest teilweise: 13 der 21 Wahlvorschläge wurden angenommen. Sieben Vorschläge wurden erst mal zurückgestellt, über deren Zulassung entscheidet das Gremium in einer weiteren Sitzung am 22. September. Eine Anwärterin hat ihren Wahlvorschlag selbst zurückgezogen.
Kriterien für die Kandidatur: Deutsche oder EU-Bürger:innen, 18 bis 59 Jahre alt, fachlich fähig, persönlich und gesundheitlich geeignet, Gewähr, für freiheitliche demokratische Grundordnung einzustehen und - wenn geboren vor dem 15. Januar 1972 - Erklärung über Arbeit bei der Stasi

08.09.2022

Wahlausschuss entscheidet über Kandidierende

21 Personen haben sich für das Amt des neuen Stadtoberhaupts von Rostock beworben. So viele wie nie. Doch ob auch alle zur Oberbürgermeister:innen-Wahl antreten dürfen, entscheidet heute der Wahlausschuss der Bürgerschaft. Und da kann es für einige Kandidierenden heikel werden.

02.09.2022

Hier ordnen sich die Kandidat:innen selbst ein

KATAPULT MV hat zehn öffentlich-bekannten Kandidat:innen die Chance gegeben, selbst ein Kreuz zu setzen und sich politisch in ein Koordinatensystem einzutragen. Acht von ihnen haben sich zurückgemeldet. Ein Kandidat war nur über Facebook und Telegram erreichbar.

30.08.2022

Diese Kandidat:innen wollen OB werden

Nach dem Weggang des bisherigen Rostocker Oberbürgermeisters Claus Ruhe Madsen stehen Neuwahlen an, die am 13. November stattfinden. Die Stichwahl, falls erforderlich, ist für den 27. November angesetzt. Heute endete die Bewerbungsfrist. Wir stellen alle Kandidat:innen kurz vor.
Orte zum Verwechseln: Kiel mit Förde und Hafen; Rostock mit Warnow und Hafen; Kiel mit Fähren nach Norwegen, Schweden und Litauen; Rostock mit Fähren nach Dänemark, Schweden und Litauen; Kiel mit dem ersten ausländischen minister, Rostock mit dem ersten ausländischen OB.

30.06.2022

OB gesucht

Claus Ruhe Madsen zieht von Rostock nach Kiel. Am Mittwoch trat der Rostocker Oberbürgermeister sein neues Amt als Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein an. Der Wechsel des Dänen von der Warnow an die Kieler Förde wirft einige Fragen auf: Wer leitet ab sofort die Stadtverwaltung? Wann wird die Nachfolge gewählt? KATAPULT MV hat die Antworten.

26.06.2022

Grüner OB von Greifswald gewinnt erneut

In den neuen Bundesländern gibt es nur einen Bürgermeister von den Grünen. Und das bleibt nun auch so.
OB-Stichwahl in Greifswald am Sonntag, 26. Juni, zwischen Stefan Fassbinder (Grüne) und Madeleine Tolani (CDU)

24.06.2022

OB-Stichwahl

Sonntag noch nichts vor?!

21.06.2022

Tolani greift an

Die beiden Kandidierenden für das OB-Amt stellten sich am Montagabend den Unternehmer:innen der Region. Schnell wurde klar: Die Unterschiede zwischen Stefan Fassbinder (Grüne) und Madeleine Tolani (CDU) sind groß.

13.06.2022

Grüner OB von Greifswald liegt vorne und baut Wählerschaft aus.

Der amtierende Greifswalder Oberbürgermeister Stefan Fassbinder gewinnt die erste Runde der Greifswalder OB-Wahl und verbessert sein Ergebnis von 2015.

13.06.2022

OB-Wahl in Greifswald noch nicht entschieden

Gestern wurde in zwei Städten im Land gewählt. In Burg Stargard setzte sich der amtierende Bürgermeister erneut durch. In Greifswald kommt es zur Stichwahl.

11.06.2022

10 fiese Fragen an Gamal Khalil

Gamal Khalil tritt als parteiloser Kandidat an und betont immer wieder, dass es ihm insgesamt wichtig ist, dass OB-Kandidaten keiner Partei angehören. Er möchte das WLAN in Greifswald ausbauen und die Greifswald-App verbessern.

11.06.2022

10 fiese Fragen an Konstantin Zirwick

Konstantin Zirwick ist Jurist und tritt für die FDP an. Er will den Vereinssport in Greifswald neu denken und den Trainerberuf stärken. Außerdem: Zirwick liebt Lego und Mini-Ponys.

11.06.2022

10 fiese Fragen an Ina Schuppa-Wittfoth

Ina Schuppa-Wittfoth wurde mehrfach von Podiumsdiskussionen ausgeladen, weil sie für die rechtsoffene Partei „Die Basis“ antritt und die Montagsdemos in Greifswald mitorganisiert hat. Sie wird auch dafür kritisiert, den Holocaust relativiert zu haben. Wittfoth streitet alle Vorwürfe ab. Wir haben der Kandidatin zehn Fragen gestellt. Hier sind ihre Antworten:

11.06.2022

10 fiese Fragen an Lea Siewert

Sie ist für Trinkfestigkeit und Stefan Fassbinder, weil er so gut aussieht. Lea Siewert tritt für Die PARTEI an und ist in Greifswald bereits allen bekannt. Zeit, ihr zehn merkwürdige Fragen zu stellen.

11.06.2022

10 fiese Fragen an Stefan Fassbinder

Er war sieben Jahre lang Bürgermeister von Greifswald: Stefan Fassbinder (Grüne) wirbt vor allem mit Nachhaltigkeit. Was aber versteckt er, wenn Besuch kommt?

11.06.2022

10 fiese Fragen an Madeleine Tolani

Sie ist die Herausforderin: Madeleine Tolani von der CDU wirbt dafür, dass Greifswald sauberer wird. Ihren Wahlkampf begann sie mit einem Video über unliebsame Graffitis in Bahnunterführungen. Was ihr bisher größter Fehler war? Sie sagt es uns.

23.05.2022

Bürgermeisterin in Bergen bestätigt, Sundhagen und Wolgast mit neuem Stadtoberhaupt

In drei Städten MVs gab es gestern eine Stichwahl zum Bürgermeister:innenamt. Während Wolgast und Sundhagen neue Bürgermeister gewählt haben, hat sich in Bergen auf Rügen die Amtsinhaberin durchgesetzt.

20.05.2022

Stichwahl-Sonntag

Von den bisherigen 15 Bürgermeister:innen-Wahlen in diesem Jahr gehen am kommenden Sonntag drei in eine Stichwahl. In Wolgast, Sundhagen und Bergen auf Rügen konnte sich bisher keine:r der Kandidat:innen durchsetzen.

16.05.2022

Neue Bürgermeisterin für Eggesin

Mit deutlichem Vorsprung gewann Bianka Schwibbe und setzte sich gegen vier andere Kandidaten durch.

09.05.2022

Die Ergebnisse des Superwahlsonntags

Die Ergebnisse des Superwahlsonntags liegen vor: vieles bleibt gleich, manches ändert sich und überall gibt es zu wenig Bürgermeisterinnen.

06.05.2022

Stralsunder Wahlkampfendspurt

Am Sonntag können 49.000 wahlberechtigte Stralsunder:innen für die nächsten sieben Jahre ihr Stadtoberhaupt wählen. Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) will sein Amt gegen Unternehmerin Melanie Rocksien-Riad, die von SPD und Grünen unterstützt wird, und Anwalt Marc Quintana Schmidt (Linke) verteidigen. Zum Europatag am Montag ließ er schon mal zwölf sieben Meter hohe „Badrow-Sterne“ vor dem Rathaus aufstellen.

06.05.2022

Unfairer Wahlkampf in Bergen auf Rügen?

Am kommenden Sonntag wählt Bergen eine neue Bürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister. Schon im Vorfeld gab es Streitigkeiten um die Wahlwerbung und die Gleichberechtigung aller Kandidat:innen. Fünf von sechs haben sich nun zusammengeschlossen. Jahrelang schwelt zudem bereits ein Korruptionsverdacht im Rathaus.

25.04.2022

Der alte in Parchim, ein neuer für Karrenzin

Am Sonntag wurde in Parchim und Karrenzin ein neuer Bürgermeister gewählt. Dirk Flörke (CDU) bleibt in Parchim im Amt. In Karrenzin hat sich Benjamin Lembke (Wählergemeinschaft „Zukunft für Karrenzin“) durchgesetzt. Beide deutlich vor ihren Konkurrent:innen.

22.04.2022

Parchim und Karrenzin wählen

Am Sonntag stehen die nächsten Bürgermeisterwahlen an: gewählt wird in Parchim und Karrenzin. Während in Parchim Dirk Flörke (CDU) und Sebastian Langer (SPD) für das Hauptamt kandidieren, wählt Karrenzin zwischen Einzelbewerberin Claudia Kröger und Benjamin Lembke (Wählergemeinschaft „Zukunft für Karrenzin“) sein neues ehrenamtliches Oberhaupt.

21.03.2022

Bützow hat gewählt

Christian Grüschow ist am Sonntag erneut zum Bürgermeister von Bützow gewählt worden.

04.02.2022

Bürgermeister:innen für MVs Städte gesucht

Nach den Land- und Bundestagswahlen im vergangenen Jahr sind viele Bürger:innen auch 2022 wieder zur Wahlentscheidung aufgerufen. In 14 Städten in Meck-Vorp werden hauptamtliche Bürgermeister:innen gesucht. Dazu kommen vier Gemeinden und eine Stadt, die ein ehrenamtliches Oberhaupt benötigen.

17.01.2022

Neubrandenburgs Bürgermeister bleibt Silvio Witt.

Der Neue ist der Alte: Silvio Witt (parteilos) hat die Wahl zum Oberbürgermeister Neubrandenburgs am Sonntag mit 87,5 Prozent klar gewonnen. Der ebenfalls parteilose Gegenkandidat Gunar Mühle kam auf 12,5 Prozent der Stimmen.

13.01.2022

OB-Kandidatin Rocksien-Riad: Autoverkehr in der Stralsunder Altstadt reduzieren

Am 8. Mai wählt die Hansestadt Stralsund ein neues Stadtoberhaupt. Amtsinhaber Alexander Badrow (CDU) bekommt diesmal weibliche Konkurrenz. SPD und Grüne schicken gemeinsam die parteilose Kandidatin Melanie Rocksien-Riad ins Rennen. Die Chefin der Möbelkette MMZ nimmt sich nun erste Konzepte vor: Unter anderem soll die Altstadt verkehrsberuhigter werden.

05.01.2022

Warum wollen Sie sich mit „Querdenker:innen“ treffen, Herr Witt?

Dass viele Organisator:innen der Corona-Proteste in Meck-Vorp nicht mehr auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen, ist offensichtlich. Ein Blick in ihre öffentlichen Telegram-Kanäle genügt. In einer dieser Gruppen wurde jüngst sogar über die Ermordung der Ministerpräsidentin fantasiert. Dessen ungeachtet hat Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) die Veranstalter:innen der Demos in seiner Stadt zum Gespräch ins Rathaus eingeladen.

Aktuelle Themen

MV-Karte zu den stärksten Parteien zur Kommunalwahl 2024 in Prozent. AfD: Nordwestmecklenburg (25,4), Schwerin (26), Stadt Rostock (17,5), Mecklenburgische Seenplatte (29,8) und Vorpommern-Greifswald (29,6); CDU: Ludwigslust-Parchim (26,1), Landkreis Rostock (27,5), Vorpommern-Rügen (28,9).

Kommunalwahl 2024

Keine Wahl in MV ist größer: Diesen Juni werden Tausende kommunalpolitische Sitze neu vergeben. Abgestimmt wird sowohl über die Zusammensetzung der Kreistage und Gemeindevertretungen als auch über die ehrenamtlichen Bürgermeister:innen im Land.

Kaktus

Netzwerk und Artikel zur Aufklärung von Korruption, Rassismus, Antisemitismus, Kriminalität und Extremismus in MV.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!