Zum Inhalt springen

Das ist heute noch passiert

29.7.2022 in Meck-Vorp

Von

Artikel teilen

Die landesweite Zahl der Arbeitslosen stieg im Juli untypisch und liegt nun bei 7,5 Prozent. Das sind insgesamt 60.700 Menschen, 3.100 mehr als noch im Juni. Die Agentur für Arbeit begründet das unter anderem mit gedämpften wirtschaftlichen Erwartungen im Zuge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, aber auch mit der anhaltenden Corona-Pandemie.


Die SPD schlägt Carmen-Alina Botezatu als OB-Kandidatin für Rostock vor. Die Grünen haben mit Claudia Müller bereits vor einer Woche eine Kandidatin für das Amt vorgeschlagen. Die Neuwahl ist für den 13. November geplant.


Noch bis Mitte August 2022 präsentieren Studierende der Universität Greifswald ihre Kunst in der Innenstadt von Güstrow. Im Rahmen eines Seminars haben sie zwanzig Plakate für Litfaßsäulen und digitale Schaufenster gestaltet. Unter dem Motto „Kunst statt Werbung“ wollen sie so gesellschaftlich relevante Themen präsentieren und Leute anregen, sich damit auseinanderzusetzen.


123 neue Lehrer:innen haben heute offiziell ihre Lehramtsausbildung abgeschlossen. Im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais erhielten sie ihr Abschlusszeugnis. Bildungsministerin Oldenburg (Die Linke) lobte besonders das Durchhaltevermögen unter den herausfordernden Pandemiebedingungen. 87 der Absolvent:innen starten direkt im neuen Schuljahr an einer Schule in MV.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.442 Abonnent:innen

192,7 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Forstrock-Festival zum 15. Mal in Jamel

Am 12. und 13. August heißt es wieder „Jamel rockt den Förster“. In diesem Jahr soll das Festival sogar etwas größer werden als bisher. Erstmals dürfen die Initiator:innen Birgit und Horst Lohmeyer in ihrem weitläufigen Garten bis zu 3.500 Gäste empfangen. Und auch eine zweite Bühne für lokale Acts wird es geben. KATAPULT MV hat mit Birgit Lohmeyer über das Festival und die Situation im Dorf gesprochen.

Wem gehört Jamel?

Heute ist der Ort Jamel bei Wismar überregional als „Nazidorf“ bekannt. Das kommt nicht von ungefähr. In mindestens sechs der zehn Häuser leben Neonazis. Die Immobilien wurden seit den frühen 2000er-Jahren von Szeneangehörigen offenbar gezielt aufgekauft.

Spirit Captain Johann

Johann van der Linden spielt im Greifswalder Verein „Griffins Lehre“ Ultimate Frisbee. Gerade nimmt er mit der deutschen U17 an der Europameisterschaft in Breslau teil.