Zum Inhalt springen

Welttournee durch MV

Besuch vom Ordnungsamt

Von

Artikel teilen

Die erste KATAPULT-MV-Welttournee ist zu Ende. Anklam, Güstrow, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren, Wismar – wir sind von Greifswald ausgeschwärmt, haben euch besucht und es war der Knaller! Es hat sehr viel Spaß gemacht, wir schreiben schon einen Bericht mit den besten Anekdoten und tollsten Geschichten.

Ein kritischer Aspekt einer Welttournee ist, dass nicht überall auf der Welt einfach getourt werden darf. Das Ordnungsamt schaut genau hin, ob eine Genehmigung vorliegt, wenn man etwas verteilt oder einen Pavillon aufstellt. Vor allem in Innenstädten, auf Marktplätzen, den zentralen Orten, an denen wir standen und unsere Zeitung verteilt haben.

Wir standen vor Rathäusern, an Brunnen und auf einem Schuhmarkt. Zweimal wurden wir vom Ordnungsamt angesprochen und nach einer Genehmigung gefragt. In Rostock nach knapp zweieinhalb Stunden, in Neubrandenburg ein kleines bisschen später. In Rostock war der Kontakt unbürokratisch, in Neubrandenburg eher unfreundlich. In den anderen Städten hat uns niemand behelligt. In Greifswald hatten wir übrigens keinen festen Stand aufgebaut.

So oder so konnten wir überall gut verteilen und mit Neugierigen reden, Unbekannte ansprechen und neue Fans gewinnen. Unsere Druckausgabe rockt, eure Städte rocken und eure Ordnungsämter stehen nicht im Weg. Wir kommen wieder.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.369 Abonnent:innen

189,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Seit Stunde eins Grafiker bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Deutschlandkarte mit der Überschrift "Wo Menschen an Long Covid erkranken", "Wo ein Long-Covid-Institut eröffnet wird", ein Pfeil zeigt nach Rostock

Erstes Long-Covid-Institut Deutschlands öffnet

Die Krankheit nach der Krankheit: Auch nach milden Covid-Verläufen leiden viele unter Long und Post Covid. Hunderttausende sind schon erkrankt. Long Covid ist eine eigenständige chronische Erkrankung, die unheilbar und deren Ursache immer noch ungeklärt ist. Bei einigen ist die Krankheit so schwerwiegend, dass sie dauerhaft erwerbsunfähig werden. Umso erstaunlicher ist es, dass sich bisher kaum jemand damit beschäftigt hat. Ein neues Institut in Rostock soll dies nun ändern.

Landesweite Kunstschau

In der ersten Oktoberwoche findet zum 15. Mal die Kunstveranstaltung „Kunst heute“ in MV statt. Mehr als 130 Ateliers, Literaturhäuser, Museen, Galerien, Gutshäuser, Schlösser und Kirchen öffnen dafür ihre Türen. Rund 500 Kunstschaffende sind daran beteiligt.

Kreativbranche sucht neues Quartier

Kreative und Kulturschaffende der Hansestadt sollen ein neues Quartier erhalten, um sich entwickeln und gemeinsam wachsen zu können. Der Standort soll mithilfe einer Machbarkeitsstudie festgelegt und anschließend ausgebaut werden.