Zum Inhalt springen

Deutscher Buchhandlungspreis

Die besten unabhängigen Buchläden

Von

Artikel teilen

In Meck-Vorp, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg befinden sich nach Ansicht einer Fachjury die drei besten unabhängigen und inhabergeführten Buchhandlungen in Deutschland: die „andere Buchhandlung“ in Rostock, „Müller & Böhm KG“ in Düsseldorf und die „Buchhandlung Mahr“ in Langenau (Alb-Donau-Kreis).

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat sie am Mittwoch in Erfurt in der mit je 25.000 Euro verbundenen höchsten Kategorie des Deutschen Buchhandlungspreises ausgezeichnet. Insgesamt ehrte Grütters 118 kleine Buchläden in drei Preiskategorien für ihr vielseitiges und anspruchsvolles Programm mit Prämien von zusammen 850.000 Euro.

Eine Prämie in Höhe von jeweils 7.000 Euro sowie ein Gütesiegel wurden in der Kategorie „hervorragende Buchhandlungen“ an 100 weitere Buchhandlungen vergeben – auch nach Meck-Vorp! Glückwünsche gehen nach Gingst an den „BUCHLADEN RÜGEN“ sowie nach Pasewalk an „Buchhaus Lange“. Bereits im vergangenen Jahr konnte sich „Buchhaus Lange“ in Pasewalk über den Preis und das Gütesiegel „hervorragende Buchhandlung“ freuen. Ebenfalls aus Meck-Vorp wurden im Coronajahr 2020 die Läden „+BUCH“ aus Stralsund, „Dahlmanns Bazar“ aus Sassnitz, „Ein guter Tag – Literatur & so“ aus Schwerin und „Sequentiel Art“ aus Rostock ausgezeichnet.

Die Arbeit der Buchhandlungen sei in der Corona-Pandemie extrem erschwert worden, sagte Grütters am Mittwochabend. „Dennoch haben sie uns mit ihrer Fachkompetenz, ihrer Auswahl und Beratung durch diese Zeit der Krise begleitet.“ Mit ihrem Wirken vor Ort trügen sie maßgeblich zum Erhalt der literarischen, verlegerischen und kulturellen Vielfalt in Deutschland bei. „Damit sind sie wichtige Stützen der kulturellen Grundversorgung in Deutschland.“

Der in drei Kategorien vergebene Preis wurde in diesem Jahr zum siebenten Mal verliehen. Beworben hatten sich 366 Buchläden. Die Entscheidung über die Preisträger traf eine unabhängige Fachjury unter Vorsitz des Verlegers Stefan Weidle (Weidle Verlag). Weitere Jurymitglieder waren Regina Vogel (Verlagsvertreterin), Gabriele Schink (Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Manuela Reichart (Autorin, Literaturkritikerin), Reinhilde Rösch (Geschäftsführerin Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e. V.), Manfred Metzner (Verlag das Wunderhorn) und Jo Lendle (Hanser Verlag).

mit dpa

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.531 Abonnent:innen

196,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Neueste Artikel

Neonazis nutzen illegal öffentliche Flächen

Rechtsextremisten haben im Dorf Jamel offenbar mehrere Flächen vereinnahmt, die der Gemeinde Gägelow gehören. Eines der Grundstücke dient als Lager, ein anderes als illegale Mülldeponie. Zumindest in einem Fall ist die Verwaltung bereits aktiv geworden.

Polizei hindert Reporterin an Berichterstattung

Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg ermittelt gegen eine Journalistin der Tageszeitung „Neues Deutschland“. Ihr werden Hausfriedensbruch und Störung öffentlicher Betriebe vorgeworfen. Louisa Braun hatte am vergangenen Mittwoch zwei Berliner Klimaaktivist:innen der Initiative „Aufstand der letzten Generation“ zu einer Störaktion in Strasburg begleitet.

Bürgermeisterin in Bergen bestätigt, Sundhagen und Wolgast mit neuem Stadtoberhaupt

In drei Städten MVs gab es gestern eine Stichwahl zum Bürgermeister:innenamt. Während Wolgast und Sundhagen neue Bürgermeister gewählt haben, hat sich in Bergen auf Rügen die Amtsinhaberin durchgesetzt.