Zum Inhalt springen

Filmfest im Rostocker Stadthafen

Die Rache von Hänsel und Gretel

Von

Artikel teilen

Hänsel und Gretel gehört wohl zu den bekanntesten deutschen Märchen. Ob Groß, ob Klein, alle haben ihre Freude daran. Die Geschichte zieht aufgrund der unabdingbaren Geschwisterliebe und dem beeindruckenden Mut von Gretel in den Bann. Der 24-jährige Regisseur Osman Ceyhun Paşaoğlu traut sich mit The Twist an eine moderne Neuauflage dieser Volkssage mit Horror-Elementen.

Der Kurzfilm widersetzt sich dem Drang, Hänsel und Gretel in den Fokus zu stellen. Die Zuschauer:innen sehen die Geschichte aus der Perspektive der Hexe. Ihre Emotionen und Absichten stehen im Mittelpunkt. Das diebische Lächeln und die vorgetäuschte Fürsorge deuten auf den erwarteten Ausgang des bekannten Märchens hin. Die Kinder bleiben emotionslos, umso überraschender die Wendung und die Grausamkeit, die folgt. 

Konzeptuell und handwerklich ist der Kurzfilm in jeder Facette gut durchdacht. Die animierten Zeichnungen stehen im Einklang zur melodischen Musik, wodurch trotz der Brutalität eine Art von Witz entsteht. Wie würde eine Neuauflage von Schneewittchen und den sieben Zwergen aussehen? Was passiert, wenn Schneeweißchen und Rosenrot ihrer Geschichte einen neuen Twist geben? 

The Twist ist überaus empfehlenswert für jede:n, der:die einmal die Perspektive wechseln will, aber auch Gewaltdarstellungen aushalten kann. Besonders überzeugt dabei die unvorhersehbare Darstellung der modernen Neuinterpretation.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.370 Abonnent:innen

189,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

war Teil der filmab!-Redaktion im Rahmen des FISH-Filmfest im Rostocker Stadthafen vom 28. April bis 1. Mai 2022.

Neueste Artikel

300 Therapieplätze ersatzlos gestrichen

Ende Juli gaben die Median-Kliniken die Schließung des Standortes Schelfstadt in Schwerin zum 30. September bekannt. Wirtschaftliche Gründe seien ursächlich für diesen Schritt. Dadurch fallen kurzfristig und vorerst ersatzlos 300 Therapieplätze für Abhängigkeits- und psychisch Kranke weg. Die Folgen der Schließung sehen Suchtexpert:innen schon jetzt. Denn nichtdurchgeführte Suchttherapien können in Arbeits- und Wohnungslosigkeit münden und zu Folgeerkrankungen von Sucht wie Krebs- und Lebererkrankungen führen, heißt es von der Landeskoordinationsstelle für Suchtthemen.

ÖPNV unterm Radar

Nahverkehr und Meck-Vorp – Beziehungsstatus: schwierig. Der Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) dümpelt seit vielen Jahren unbeachtet vor sich hin. Besonders für junge und ältere Menschen ist der Nahverkehr die wichtigste, vielleicht die einzige Möglichkeit, mobil zu sein. Doch gerade in der Fläche gibt es kaum Angebote.
Karte von Rostock. Demonstration wegen des Todes von Mahsa Amini am Samstag, 1. Oktober 2022, 14 bis 15.30 Uhr. Route: Doberaner Platz (Auftaktkundgebung) - Doberaner Straße - Schröderplatz - Beim Grünen Tor - Lange Straße - Neuer Markt (Abschlusskundgebung)

Demonstration für Solidarität mit Mahsa Amini

Rostocker:innen aus dem Iran haben für morgen eine Demonstration organisiert. Gegen das iranische Regime und für Solidarität mit den Demonstrierenden im Iran.