Zum Inhalt springen

Corona in MV

Drei Fragen – drei Antworten mit Professor Nils Hübner

Von

Artikel teilen

KATAPULT MV: Wo wurde die neue Sublinie in MV erstmals nachgewiesen?
Nils Hübner: Der erste Nachweis wurde aus einer Probe aus Vorpommern-Greifswald geführt. Es ist aber davon auszugehen, dass die neuen Varianten auch schon in den anderen Landesteilen vorkommen.

Inwiefern unterscheiden sie sich von den vorherigen – etwa in Symptomen oder im Verlauf?
Die BQ-Varianten sind Untervarianten der Variante BA.5. Man könnte auch sagen, sie sind „Nachfolgemodelle“,  denn sie weisen mehrere Mutationen auf. Sie verschaffen ihnen Wachstumsvorteile, vor allem, da sie eine erworbene Immunität teilweise umgehen können. Für wesentlich schwerere Verläufe gibt es bisher keinen Anhaltspunkt.

Sind für diese neue Variante andere, womöglich strengere Schutzmaßnahmen ratsam?
Die neuen Varianten haben das Potenzial, BA.5 zu ersetzen und eine neue Welle auszulösen. In den USA machen sie schon fast 30 Prozent der Fälle aus. Aktuell ist es vor allem wichtig, die Situation weiter genau zu beobachten und reaktionsfähig zu bleiben. Auch jetzt kann jeder seine Erkrankungswahrscheinlichkeit beeinflussen – dazu braucht es keine Gesetze. Aktuell sehen wir zudem viele andere Atemwegsinfekte und auch die Grippewelle rollt langsam an. Das führt gerade zu einem hohen Krankenstand – nicht nur in der Medizin!

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.285 Abonnent:innen

187,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2022 farblich markiert, in Prozent: Schmarl (28), Groß Klein (29), Dierkow-Neu (30), Lütten Klein (30), Toitenwinkel (30), Evershagen (33), Lichtenhagen (36), Südstadt (46), Rostock-Heide (47), Reutershagen (47), Warnemünde (48), Rostock-Ost (50), Gehlsdorf (55), Hansaviertel (55), KTV (56), Dierkow-Ost (57), Dierkow-West (57), Diedrichshagen (57), Stadtmitte (58), Gartenstadt-Stadtweide (59), Brinckmansdorf (61), Biestow (68)

Wahlbeteiligung erster Wahlgang

Noch zwei Tage bis zur Stichwahl.

Diese zwei Rostocker:innen engagieren sich für den Nachwuchs

Wie komme ich eigentlich an einen Job in der Filmbranche, was gehört alles zu einer Filmproduktion und muss ich dafür wirklich nach Berlin ziehen? Auf Fragen wie diese wollen die Rostocker Filmemacher:innen Betty Koschka und Max Gleschinski jungen, interessierten Menschen Antworten geben und ihnen den Einstieg in die Filmbranche erleichtern.

Was entscheidet das Stadtoberhaupt?

Wärmegarantie für Kitas und Schulen, kostenloser Nahverkehr, bezahlbarer Wohnraum: Die Liste an Versprechen der Rostocker OB-Kandidat:innen ist lang. Aber was kann ein:e Oberbürgermeister:in überhaupt beeinflussen?