Zum Inhalt springen

Internetversorgung

Für Netflix reichts

Von

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Artikel teilen

Platz 386 von 400 – diesen belegt der Landkreis Ludwigslust-Parchim (LUP) im bundesweiten Vergleich der Kreise und kreisfreien Städte hinsichtlich der Verfügbarkeit von Festnetz-Internet mit mindestens 100 Mbit/s. Diese Platzierung ergibt sich aus aktuellen Daten der Bundesnetzagentur, die diese in der vergangenen Woche veröffentlichte. Aus diesen geht unter anderem hervor, in welchen Bundesländern, Kreisen, Städten und Gemeinden Privathaushalten in welchem Umfang Festnetz zur Verfügung steht. Damit steht oder fällt nicht zuletzt eine stabile Internetverbindung.

In Meck-Vorp stehen die Städte Rostock und Schwerin, im Gegensatz zu LUP, am besten da. Hier können 97 beziehungsweise 96 Prozent der Privathaushalte auf mindestens 100 Mbit/s Festnetz zugreifen. Mit 88 und 82,6 Prozent folgen die Landkreise Vorpommern-Rügen und Nordwestmecklenburg. Für die Landkreise Rostock, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte verzeichnet die Bundesnetzagentur eine Versorgung zwischen 70 und 72 Prozent.

Abseits von LUP liegen die Werte ansonsten jenseits der 70 Prozent. Das täuscht nicht darüber hinweg, dass auch innerhalb der Kreise selbst Unterschiede bestehen. Beispiel Vorpommern-Greifswald: Hier gibt die Bundesnetzagentur für die Stadt Greifswald an, dass 94,4 Prozent der Privathaushalte mindestens 100 Mbit/s zur Verfügung stehen. Knapp 65 Kilometer weiter in der Gemeinde Ferdinandshof sind es jedoch nur 9,2 Prozent. Ähnliches auch in Nordwestmecklenburg: Während in der Stadt Grevesmühlen in 78,7 Prozent der Haushalte mindestens 100 Mbit/s genutzt werden können, sind es im zehn Kilometer entfernten Klütz nur 56,6 Prozent.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Fußnoten

  1. Bundesnetzagentur (Hg.): Downloads. Daten zur statistischen Auswertung der Breitbandverfügbarkeit in Deutschland aus dem Breitbandatlas, auf: gigabitgrundbuch.bund.de.

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

17.05.2024

Wahlhelfer:innen: Engagiert für die Demokratie

Für die anstehenden Wahlen Anfang Juni werden ehrenamtliche Helfer:innen gesucht – landesweit über 15.000. Während einige Städte und Gemeinden bereits versorgt sind, suchen andere noch händeringend nach Freiwilligen und locken diese mit hohen Aufwandsentschädigungen. Im Notfall ist auch eine Verpflichtung zum Ehrenamt möglich. Denn eins ist Fakt: Ohne Wahlhelfer:innen kann eine Wahl nicht durchgeführt werden.

14.05.2024

Kreisjugendring vor dem Aus

Seit Jahren kämpft der Verein um seine Existenz. Am Mittwoch könnte die Arbeit nun offiziell eingestellt werden. Daran ist, so sieht es der Verein, der Landkreis selbst nicht unschuldig. So sei etwa eine Verstetigung der Jugendsozialarbeit durch entsprechende Förderung, im Gegensatz zu anderen Kreisen, nicht erfolgt. Der Kreis hält dagegen: In den vergangenen Jahren habe der Verein die Interessen junger Menschen nicht ausreichend vertreten. Zwei Seiten derselben Medaille.
MV-Karte zu Veranstaltungen für Demokratie am 2. Juni: Bergen, Boizenburg, Bützow, Demmin, Feldberg, Greifswald, Grevesmühlen, Güstrow, Laage, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Pasewalk, Recknitz, Rostock, Schwerin, Teterow, Waren, Wolgast

14.05.2024

Veranstaltungen für Demokratie in MV

Am Sonntag vor der Kommunal- und Europawahl veranstalten lokale Bündnisse aus bislang 20 kleinen und größeren Orten in MV zu Demonstrationen, Kundgebungen und Aktionen für Demokratie, Menschenwürde und eine offene Gesellschaft. Darüber informiert das neue Aktionsbündnis „Demokratisches MV“, das sich angesichts des Rechtsrucks in Gesellschaft und Politik und der bevorstehenden Wahlen gegründet hat.