Zum Inhalt springen

Monatliche Bruttogehälter

In Meck-Vorp verdienen Pflegekräfte am wenigsten

Von

Artikel teilen

Nicht nur in Europa, sondern auch in Brasilien, Mexiko oder den Philippinen. Viele der Pflegekräfte verlassen nach bestandener Prüfung Deutschland jedoch wieder. Nun soll nach Lösungen gesucht werden, wie man sie halten und auf den Stationen und im Alltag besser integrieren kann.

Eine gute Nachricht gibt es. Es gibt mehr Auszubildende in Pflegeberufen als noch vor vier Jahren. Während im Schuljahr 2017/18 in MV rund 950 Menschen eine Ausbildung begannen, waren es in diesem Schuljahr 1.550. Aber auch von ihnen bleiben nicht alle hier. Viele in Meck-Vorp ausgebildete Pflegekräfte arbeiten nach der Ausbildung lieber in Mannheim, Frankfurt oder München. Der Grund: Dort verdienen sie deutlich mehr.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.368 Abonnent:innen

189,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Seit 2020 Redakteurin bei KATAPULT. Hat Journalismus und Kommunikation in Wien und Amsterdam studiert. Themenschwerpunkte sind Gesellschaftspolitik und feministische Themen. Macht auch Podcasts.

Neueste Artikel

„Krisenbündnis“ für einen Protest ohne Nazis

In Greifswald hat sich eine neue Protestvereinigung gegründet: das Krisenbündnis Greifswald. Am Tag der Deutschen Einheit folgten 120 Menschen dem Aufruf zur ersten Demonstration. Im Zentrum standen die Kritik an der Bundesregierung und die Konflikte innerhalb der Gesellschaft.

Was ist ein Pogrom?

Eine versammelte Menschenmenge stützte tagelange, kollektive Gewalt gegen Asylsuchende, Vertragsarbeiter:innen und deren Familien im sogenannten Sonnenblumenhaus. Die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen vom 22. bis 26. August 1992 werden allmählich von der Geschichts- und Politikwissenschaft als Pogrom bezeichnet.

Tag der Einheit

In MV herrscht Einheit. Besonders lange schon in Tessin.