Zum Inhalt springen

Neue Stelle

KATAPULT MV endlich in Neubrandenburg

Von

Artikel teilen

Das vorweg. Ihr könnt unsere beiden Rostocker Katapulte natürlich kontaktieren. Victoria Flägel (Expertin für Gerechtigkeit, Mobilität, Veranstaltungen) und Morten Hübbe (Experte im, auf und um den Bereich Wasser). Sie machen aber auch alle anderen Themen!

Schreibt an flaegel@katapult-mv.de
oder auch an huebbe@katapult-mv.de

Weiter mit Neubrandenburg: Jürgen Mladek, der rechte Chefredakteur des Nordkuriers, wurde mittlerweile nach Süddeutschland versetzt. Das ist gut für unsere Region. Die Mord- und Totschlagberichte des Nordkuriers sind trotzdem nicht weniger geworden.

Derzeitiger Fokus: Mord, Unfall, Diebstahl. Messerstechereien werden gelegentlich eingestreut. Für jeden einzelnen Autounfall gibt es einen Artikel. Ein uns dasselbe nichtssagende Blaulicht-Foto hat der Nordkurier bereits 397 Mal verwendet. Immer wieder das gleiche Bild. Angst statt Berichterstattung.

KATAPULT-Ausschreibung für Neubrandenburg
Wir suchen ab sofort festangestellte Redakteur:innen für Neubrandenburg. Gehalt: 3.400 Euro brutto. Aufgabe: Die freien Reporter:innen koordinieren und eigene Artikel mit Karte basteln.

Wir kommen nicht auf einen Schlag mit einem großen Team nach Neubrandenburg, sondern langsam und beständig. Das ist nachhaltiger als eine schnelle Aktion. Denn: Wir wollen bleiben. Wir werden bleiben. Bitte schickt eure Bewerbungen an: bewerbung@katapult-magazin.de.

Irgendwann wird das Neubrandenburger Team genauso stark sein wie unser Team in Greifswald. In Neubrandenburg darf es kein Monopol geben, das von einer schlechten Boulevardzeitung eingenommen wird.

Je mehr Abos wir haben, desto mehr Reporter:innen stellen wir ein!

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.442 Abonnent:innen

192,7 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete 2021 KATAPULT MV.

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)
Fredrich rastet aus

Neueste Artikel

Forstrock-Festival zum 15. Mal in Jamel

Am 12. und 13. August heißt es wieder „Jamel rockt den Förster“. In diesem Jahr soll das Festival sogar etwas größer werden als bisher. Erstmals dürfen die Initiator:innen Birgit und Horst Lohmeyer in ihrem weitläufigen Garten bis zu 3.500 Gäste empfangen. Und auch eine zweite Bühne für lokale Acts wird es geben. KATAPULT MV hat mit Birgit Lohmeyer über das Festival und die Situation im Dorf gesprochen.

Wem gehört Jamel?

Heute ist der Ort Jamel bei Wismar überregional als „Nazidorf“ bekannt. Das kommt nicht von ungefähr. In mindestens sechs der zehn Häuser leben Neonazis. Die Immobilien wurden seit den frühen 2000er-Jahren von Szeneangehörigen offenbar gezielt aufgekauft.

Spirit Captain Johann

Johann van der Linden spielt im Greifswalder Verein „Griffins Lehre“ Ultimate Frisbee. Gerade nimmt er mit der deutschen U17 an der Europameisterschaft in Breslau teil.