Zum Inhalt springen

Geografie

Land der Berge

Von

Artikel teilen

Neustrelitz landet mit einem Meter Vorsprung auf Platz eins! Glückwunsch. Diese Stadt säuft bei einem Meeresspiegelanstieg als Letztes ab. Schlechter sieht es für den gesamten Nordosten aus. Vorpommern liegt ganz schön platt und tief da. Ueckermünde, Anklam, Greifswald – alle unter zehn Meter. Zwischen Laage und Wismar gibt es aber auch noch ein Tal in Mecklenburg: Bützow und Schwaan liegen also ebenfalls nur auf fünf beziehungsweise sechs Metern.

Es gibt übrigens auch Gebiete in MV, die komplett unter dem Meeresspiegel liegen. Das ist für ein Küstenland normal. Besonders viele solcher Gegenden liegen auf der Halbinsel Darß-Zingst und auf Rügen. Das Hinterland Usedoms ist sogar fast komplett unter null, aber auch nördlich und westlich von Greifswald befinden sich viele Äcker unter dem Meeresspiegel. Im Landesinneren gibt es nur einen einzigen Punkt, der tiefer als das Meer liegt – westlich von Malchin.

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 3 von KATAPULT MV. Die Höhenangaben der Berge wurden am 11.02.22 nochmal aktualisiert.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.533 Abonnent:innen

196,6 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete 2021 KATAPULT MV.

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)
Fredrich rastet aus

Neueste Artikel

Keine Rotorblätter mehr aus Rostock

Bei einer Betriebsversammlung wurden die Angestellten des Rotorblattwerks des Herstellers Nordex heute über die endgültige Schließung ihres Standorts informiert. Ab Ende Juni werden damit an der Warnow keine Rotorblätter mehr gefertigt. Nach NDR-Informationen besteht für die Angestellten nun die Möglichkeit, in eine Transfergesellschaft zu wechseln und eine Abfindung anzunehmen. Das zweite Nordex-Werk, welches Gondeln für Windräder fertigt, bleibt erhalten.

Es war der Trockenmörtel

Die Untersuchungen um die 2017 abgesackte A 20 bei Tribsees haben ergeben: Die eingebauten Säulen aus Trockenmörtel, die den Untergrund stabilisieren sollten, waren überlastet.

Neonazis nutzen illegal öffentliche Flächen

Rechtsextremisten haben im Dorf Jamel offenbar mehrere Flächen vereinnahmt, die der Gemeinde Gägelow gehören. Eines der Grundstücke dient als Lager, ein anderes als illegale Mülldeponie. Zumindest in einem Fall ist die Verwaltung bereits aktiv geworden.