Zum Inhalt springen

Erreichbarkeit ÖPNV

Meck-Vorp: Weite Fläche, schlechte Anbindung

Von und

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Artikel teilen

Meck-Vorp, das Land der Weite. So viel Weite, dass annehmbare ÖPNV-Anbindungen im Bundesvergleich teils mit der Lupe gesucht werden müssen. In den Städten Schwerin und Rostock können Reisewillige schnell in die nächste Bahn oder den nächsten Bus steigen. Anders sieht es im Rest des Landes aus: Abgesehen vom Landkreis Vorpommern-Rügen, wo knapp 52 Prozent der Menschen höchstens 600 Meter vom Bus beziehungsweise 1.200 Meter von der Bahn entfernt leben, schaffen es alle anderen Landkreise nicht mal an die 50 Prozent heran. Am nächsten dran liegt Nordwestmecklenburg. Dort können immerhin noch 48,9 Prozent der Bevölkerung auf eine akzeptable ÖPNV-Verbindung zurückgreifen. Doch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte etwa kann gerade mal ein Drittel der Menschen von einer fußläufigen Anbindung sprechen.

Damit liegt MSE auf dem letzten Platz in Meck-Vorp. Und der Kreis verdient sich sogar im Deutschlandranking eine Erwähnung. Denn nur in fünf anderen Kreisen bundesweit sieht es noch schlechter aus als an der Seenplatte.

Vielleicht braucht es dahingehend noch einen griffigen Namen. Das landeseigene ÖPNV-Bermudadreieck. Vorschlag: Das Burowdreieck. Oder man schwenkt ganz um. Wenn Mobilität auf Rädern und Schiene mühsam ist, klappt es womöglich mit dem Boot auf der SEENplatte besser.

Mehr zum ÖPNV in Meck-Vorp:
Ein Ticket. Keine Haltestelle
ÖPNV unterm Radar

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Fußnoten

  1. Allianz pro Schiene (Hg.): Anbindung des Öffentlichen Verkehrs – Das deutschlandweite Erreichbarkeitsranking, auf: allianz-pro-schiene.de.

Autor:innen

Großgeworden und ausgebildet im Norden Vorpommerns. Seit 2021 bei KATAPULT, seit 2023 bei MV. Zuständig für Logistik, Werbekram und Wortwitze.

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

17.05.2024

Wahlhelfer:innen: Engagiert für die Demokratie

Für die anstehenden Wahlen Anfang Juni werden ehrenamtliche Helfer:innen gesucht – landesweit über 15.000. Während einige Städte und Gemeinden bereits versorgt sind, suchen andere noch händeringend nach Freiwilligen und locken diese mit hohen Aufwandsentschädigungen. Im Notfall ist auch eine Verpflichtung zum Ehrenamt möglich. Denn eins ist Fakt: Ohne Wahlhelfer:innen kann eine Wahl nicht durchgeführt werden.

14.05.2024

Kreisjugendring vor dem Aus

Seit Jahren kämpft der Verein um seine Existenz. Am Mittwoch könnte die Arbeit nun offiziell eingestellt werden. Daran ist, so sieht es der Verein, der Landkreis selbst nicht unschuldig. So sei etwa eine Verstetigung der Jugendsozialarbeit durch entsprechende Förderung, im Gegensatz zu anderen Kreisen, nicht erfolgt. Der Kreis hält dagegen: In den vergangenen Jahren habe der Verein die Interessen junger Menschen nicht ausreichend vertreten. Zwei Seiten derselben Medaille.
MV-Karte zu Veranstaltungen für Demokratie am 2. Juni: Bergen, Boizenburg, Bützow, Demmin, Feldberg, Greifswald, Grevesmühlen, Güstrow, Laage, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Pasewalk, Recknitz, Rostock, Schwerin, Teterow, Waren, Wolgast

14.05.2024

Veranstaltungen für Demokratie in MV

Am Sonntag vor der Kommunal- und Europawahl veranstalten lokale Bündnisse aus bislang 20 kleinen und größeren Orten in MV zu Demonstrationen, Kundgebungen und Aktionen für Demokratie, Menschenwürde und eine offene Gesellschaft. Darüber informiert das neue Aktionsbündnis „Demokratisches MV“, das sich angesichts des Rechtsrucks in Gesellschaft und Politik und der bevorstehenden Wahlen gegründet hat.