Zum Inhalt springen

Krieg in der Ukraine

ÖPNV in Nordwestmecklenburg und der Mecklenburgischen Seenplatte für ukrainische Geflüchtete kostenfrei

Von und

Artikel teilen

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte können nach Angaben des Aufsichtsratsvorsitzenden Stephan Bunge alle Fahrgästen aus der Ukraine unbürokratisch kostenlos die Buslinien nutzen.

Kostenfreies Fahren auch in Zügen

Auch Verbindungen der Deutschen Bahn können kostenfrei genutzt werden, dazu zählen ebenfalls die Züge des Nahverkehrs. Für eine Weiterreise, beispielsweise auch ins Ausland, wird das kostenfreie Ticket „helpukraine“ in den DB-Reisezentren ausgestellt.

Einziges Problem bei allen: Es muss ein ukrainischer Pass oder ein anderes entsprechendes Personaldokument vorgelegt werden. Geflüchtete anderer Nationalitäten müssen glaubhaft machen, dass sie aus der Ukraine geflüchtet sind. Mitreisende Kinder unter 18 Jahren benötigen kein Ausweisdokument.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.370 Abonnent:innen

189,9 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Fußnoten

  1. Deutsche Bahn (Hg.): FAQ zur Ukrainehilfe, auf: bahn.de.

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

hat Soziologie und Webwissenschaften (Medienpsychologie) studiert und sich später ins Grafikenmachen verliebt.

Neueste Artikel

300 Therapieplätze ersatzlos gestrichen

Ende Juli gaben die Median-Kliniken die Schließung des Standortes Schelfstadt in Schwerin zum 30. September bekannt. Wirtschaftliche Gründe seien ursächlich für diesen Schritt. Dadurch fallen kurzfristig und vorerst ersatzlos 300 Therapieplätze für Abhängigkeits- und psychisch Kranke weg. Die Folgen der Schließung sehen Suchtexpert:innen schon jetzt. Denn nichtdurchgeführte Suchttherapien können in Arbeits- und Wohnungslosigkeit münden und zu Folgeerkrankungen von Sucht wie Krebs- und Lebererkrankungen führen, heißt es von der Landeskoordinationsstelle für Suchtthemen.

ÖPNV unterm Radar

Nahverkehr und Meck-Vorp – Beziehungsstatus: schwierig. Der Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) dümpelt seit vielen Jahren unbeachtet vor sich hin. Besonders für junge und ältere Menschen ist der Nahverkehr die wichtigste, vielleicht die einzige Möglichkeit, mobil zu sein. Doch gerade in der Fläche gibt es kaum Angebote.
Karte von Rostock. Demonstration wegen des Todes von Mahsa Amini am Samstag, 1. Oktober 2022, 14 bis 15.30 Uhr. Route: Doberaner Platz (Auftaktkundgebung) - Doberaner Straße - Schröderplatz - Beim Grünen Tor - Lange Straße - Neuer Markt (Abschlusskundgebung)

Demonstration für Solidarität mit Mahsa Amini

Rostocker:innen aus dem Iran haben für morgen eine Demonstration organisiert. Gegen das iranische Regime und für Solidarität mit den Demonstrierenden im Iran.