Zum Inhalt springen

Veranstaltungen

Schiff an Schiff

Von

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Artikel teilen

Das Motto lautet „Optimistisch anders“ und soll auf die Freude der Organisatoren hinweisen, die Hanse Sail in diesem Jahr wieder veranstalten zu können, nachdem sie im vergangenen Jahr coronabedingt ausgefallen war.

„Optimistisch anders“?

So „anders“ ist sie allerdings gar nicht: Es sind schließlich nur etwas weniger Schiffe als 2019. Da waren es noch 150 – im Jahr 2015 übrigens 240! Jetzt sind es nach aktuellem Stand 108, nachdem sich kurzfristig noch eine Segeljacht aus der Schweiz angekündigt hatte. Aktuell liegen bereits knapp 70 Schiffe im Stadthafen.

Bis Sonntagnachmittag gibt es das bekannte Programm: Bühnenshows am Stadthafen und Ausfahrten auf den Traditionsseglern (Plätze dafür sind noch vorhanden). Neu ist am Sonnabend und Sonntag ein Stadt- und Familienfest im IGA-Park.

15.000 Besucher:innen

Voll wird es ebenfalls wieder: zwar nicht durch rund eine Million Besucher:innen wie in den vergangenen Jahren. Zugelassen sind auf dem Hauptgelände am Stadthafen auf der Haedgehalbinsel aber immerhin bis zu 15.000 Besucher:innen. Mehrere Areale sind eingerichtet worden, die den räumlichen Abstand gewährleisten sollen. Kontrolliert wird auch, ob die Besucher:innen geimpft, genesen oder getestet sind. In Warnemünde und im Rostocker Stadthafen hat das städtische Impfzentrum mobile Impfstationen aufgebaut.

Eine gemeinsame Schiffsparade wird es in diesem Jahr nicht geben, so die Veranstalter. Die Großsegler, Museumsschiffe und Jachten werden aber bis Sonntag zwischen dem Stadthafen und Warnemünde sowie auf der Ostsee unterwegs sein und für das altbekannte Flair, aber auch für eine volle Promenade sorgen. Die Schiffe kommen übrigens aus Polen, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, der Schweiz und aus Deutschland.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Autor:innen

Neueste Artikel

15.07.2024

„Als Bürgermeisterin gehörst du zu denen da oben“

Wenn Astrid Zschiesche durch Groß Kiesow radelt, drehen manche den Kopf weg. Als ehemalige Bürgermeisterin der Gemeinde ist sie nicht bei allen beliebt. Zehn Jahre lang war sie im Amt, nun wählt fast jede zweite Person AfD. Sieht die gebürtige Krebsowerin Hoffnung?

15.07.2024

Zwei-Etappen-Wahl beendet

Fünf Wochen nach dem offiziellen Wahltermin Anfang Juni ist nun auch in Neubrandenburg die Entscheidung über die Zusammensetzung der Stadtvertretung gefallen. Aufgrund eines Druckfehlers konnte die Abstimmung im Wahlbereich 1 erst gestern stattfinden. Stärkste Kraft ist voraussichtlich die AfD. Erste Konsequenz des vorläufigen Wahlergebnisses: Der Vorsitzende der CDU, Steven Giermann, hat sein Amt niedergelegt.
Foto von der Rehkitzrettung der Unimedizin Rostock: Asl Suchkette gehen Pflegekräfte und Patient:innen ein ganzes Feld ab.

12.07.2024

Forensische Psychiatrie rettet Rehkitze

Bei einer gemeinsamen Aktion der Klinik für Forensische Psychiatrie und der Wildtierhilfe MV haben Patient:innen auf landwirtschaftlichen Flächen geholfen, Rehkitze aufzuspüren. Vor Mäh- und Erntearbeiten suchten sie die Wiesen ab. Elf Rehkitze konnten bei der jüngsten Aktion gerettet werden. Das hilft nicht nur den Tieren, sondern auch den Patient:innen.