Zum Inhalt springen

Corona

Steigert Homeschooling das Suchtpotenzial von Jugendlichen?

Von

Artikel teilen

Wenn plötzlich alle sozialen Kontakte von Jugendlichen durch eine Pandemie wegbrechen, bedeutet das viel Stress. Stress, der ein Ventil braucht. Laut Landeskoordinierungstelle für Suchtfragen MV ist das auch an häufigeren Anrufen besorgter Eltern zu sehen. 2019 waren 14,2 Prozent der hilfesuchenden Personen Eltern. 2020 lag ihr Anteil  mehr als doppelt so hoch. Übermäßiger Konsum von Alkohol, Cannabis und Amphetaminen durch die Kinder sind häufige Motive. Laut Birgit Grämke, Sprecherin der Landeskoordinierungsstelle MV, hat sich der Konsum während der Corona-Pandemie nach Hause verlegt und sei den Eltern vermehrt aufgefallen. 

Die Landeskoordinierungsstelle für Suchtfragen MV ist zu erreichen unter der Telefonnummer: 0385 7851560. 

(Quelle: dpa)

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.506 Abonnent:innen

195,2 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Fußnoten

  1.  Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen MV

Autor:innen

Neueste Artikel

Streckenvergleich in Meck-Vorp

Der öffentliche Nahverkehr in Meck-Vorp ist eine weiträumige Leidensgeschichte. Wer sich über ungenügende Abfahrten ärgert, kennt immerhin Abfahrtszeiten. Nicht überall fahren Busse oder Bahnen. Dabei sollte der ÖPNV das Rückgrat der Mobilität in Mecklenburg-Vorpommern sein. Doch die mobile Lebenswirklichkeit vieler Menschen im Land ist eine andere. Unzureichende Taktung und Verzahnung der Verkehrsmittel sind alltäglich. KATAPULT MV wagt den Vergleich auf drei ausgewählten Strecken.

Sieg für Gernert-Scharmacher und Barber

Jennifer Gernert-Scharmacher (rechts) und Nele Barber (links) gewinnen den Beach Cup in Binz. Sie haben sich im Finale gegen Madleen Piest und Kathleen Weiß durchgesetzt.

Grüner OB von Greifswald gewinnt erneut

In den neuen Bundesländern gibt es nur einen Bürgermeister von den Grünen. Und das bleibt nun auch so.