Zum Inhalt springen

Gesundheit

Bitte nicht trinken!

Von

Artikel teilen

Bei einer routinemäßigen Kontrolle wurden an der Druckstation Riems Darmbakterien nachgewiesen, informiert der Landkreis Vorpommern-Greifswald. Diese können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auslösen. Als Vorsichtsmaßnahme sollte das Wasser vor dem Trinken, zum Kochen, beim Abwaschen von Geschirr und beim Putzen in der Küche bis auf Weiteres erst abgekocht werden. Das Trinkwasser wird derzeit noch mit Chlor desinfiziert. Wie es zu der Verunreinigung kam, ist noch unklar.

Auch das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit auf dem Riems ist von der Trinkwasserverunreinigung betroffen. Die Arbeitsabläufe stört das jedoch nicht: Nach Angaben einer Sprecherin kann sich der Betrieb selbst mit Strom und Wasser versorgen. Das Forschungsinstitut verfügt über eine eigene Zisterne als Vorhaltebecken. Mit dem Wasser könne man die Versorgung der Tiere im Notfall gewährleisten. Derzeit könne aber auch das gechlorte Wasser zum Tränken der Tiere verwendet werden, da es den veterinärmedizinischen Anforderungen entspreche, heißt es. Für die Mitarbeiter in den Büroräumen gilt aber ebenfalls: Wasser zum Kochen oder für Kaffee vorher abkochen.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.506 Abonnent:innen

195,2 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Streckenvergleich in Meck-Vorp

Der öffentliche Nahverkehr in Meck-Vorp ist eine weiträumige Leidensgeschichte. Wer sich über ungenügende Abfahrten ärgert, kennt immerhin Abfahrtszeiten. Nicht überall fahren Busse oder Bahnen. Dabei sollte der ÖPNV das Rückgrat der Mobilität in Mecklenburg-Vorpommern sein. Doch die mobile Lebenswirklichkeit vieler Menschen im Land ist eine andere. Unzureichende Taktung und Verzahnung der Verkehrsmittel sind alltäglich. KATAPULT MV wagt den Vergleich auf drei ausgewählten Strecken.

Sieg für Gernert-Scharmacher und Barber

Jennifer Gernert-Scharmacher (rechts) und Nele Barber (links) gewinnen den Beach Cup in Binz. Sie haben sich im Finale gegen Madleen Piest und Kathleen Weiß durchgesetzt.

Grüner OB von Greifswald gewinnt erneut

In den neuen Bundesländern gibt es nur einen Bürgermeister von den Grünen. Und das bleibt nun auch so.