Zum Inhalt springen

Meck vs. Vorp

Bürgermeisterinnen in Meck-Vorp

Von

Artikel teilen

In ganz Meck-Vorp sind Bürgermeisterinnen eher selten. Gerade mal ein Fünftel dieser Ämter werden von Frauen gehalten. Damit liegt Meck-Vorp deutlich über dem Durchschnitt in Deutschland, allerdings immer noch sehr weit entfernt von einer breiten Vielfalt bei der Führung von Gemeinden und Ämtern.

Beim Betrachten der Karte unten fällt auf, dass die von Bürgermeisterinnen geführten Gemeinden einigermaßen gleichmäßig über Meck-Vorp verteilt sind. Meck nutzt hier den Vorteil der größeren Fläche und gewinnt, weil Bürgermeisterinnen in absoluter Anzahl dementsprechend häufiger zu finden sind.

Der Punkt geht an Meck, allerdings darf festgehalten werden, dass sowohl Meck als auch Vorp nicht allzu gut dastehen. Es gäbe einiges zu tun.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.282 Abonnent:innen

187,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Seit Stunde eins Grafiker bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Geringe Wahlbeteiligung

36,9 Prozent der Wahlberechtigten machten am Sonntag von ihrem Recht Gebrauch und bestimmten per Urnen- oder Briefwahl das neue Stadtoberhaupt.

Ein Erfolgswochenende für die Stralsunder Wildcats

Der Hipe-Train rollt weiter: Im Topspiel der zweiten Volleyballbundesliga konnten sich die Stralsunder Wildcats gegen den BBSC Berlin mit 3:0 (25:10, 25:18, 25:21) durchsetzen. Auch im zweiten Spiel am Sonntag gingen sie gegen den VCO Berlin (25:18, 25:14, 25:16) in der heimischen Diesterweghalle als Siegerinnen vom Feld. Somit bleiben sie in der aktuellen Spielzeit auch im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Der BBSC bleibt trotz der Niederlage weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz, verliert jedoch Boden auf die Mannschaft von Trainer Robert Hinz.

Kröger ist neue Oberbürgermeisterin

In der Stichwahl setzt sich Eva-Maria Kröger (Die Linke) gegen Michael Ebert (parteilos, unterstützt von FDP, CDU, UFR) durch. 58,4 Prozent der Rostocker Wähler:innen wollen Kröger als Oberbürgermeisterin. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 36,9 Prozent. Das Endergebnis ist noch vorläufig.