Zum Inhalt springen

Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für zwei Frauen aus Meck-Vorp

Von

Artikel teilen

Für ihren Einsatz für Menschen mit Behinderungen wurde Sozialpädagogin Sandra Rieck aus Wismar heute ausgezeichnet. 1991 hat sie den Verein „Das Boot“ in Wismar mitgegründet. Heute leitet sie ihn. Sie und ihre Mitarbeiter:innen setzen sich dafür ein, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen bekommen. Außerdem half sie in der Flüchtlingskrise 2015 beim Aufbau einer Notunterkunft des Deutschen Roten Kreuzes in Wismar mit und bot unter anderem Sprachkurse für Geflüchtete an, hieß es zur Begründung vom Bundespräsidenten.

Für Menschen mit Migrationshintergrund, Frauenrechte und Kinderschutz setzt sich seit 15 Jahren Jana Michael ein. Mit ihrem Verein „Tutmonde“ in Stralsund ist sie seit 2006 aktiv, war zuletzt Mitveranstalterin der Programmreihe „weltwechsel“ für eine politikinteressierte Gesellschaft. Zudem ist Jana Michael Sprecherin von „Migranet-MV“, einem Netzwerk von rund sechzig Organisationen von Migrantinnen und Migranten in Mecklenburg-Vorpommern.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte beiden heute Mittag neben 13 anderen Engagierten aus ganz Deutschland die Auszeichnung im Schloss Bellevue.

Sandra Rieck schreibt auf ihrer Facebook-Seite: „Wir sehen diese hohe persönliche Ehrung auch als Bestätigung unserer gemeinsamen Arbeit und danken allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die sich tagtäglich engagieren!“

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.238 Abonnent:innen

189,3 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Versuchsreaktor Wendelstein 7-X geht in den Dauerbetrieb

Kernfusion als künftige Energiequelle? Das soll mit dem deutschen Versuchsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald weiter vorangetrieben werden. Letzte Ergänzungen wurden bis Ende 2021 abgeschlossen, um dann in den Dauerbetrieb gehen zu können – zumindest für 30 Minuten. Aber wie viel Potenzial hat die Kernfusion überhaupt?

Gegenwind für Anti-Corona-Demos nimmt zu

Gestern fanden in MV wieder vielerorts Demonstrationen gegen die Corona-Politik und sogenannte Spaziergänge statt. Es gibt jedoch zunehmend Gegenproteste. KATAPULT MV hat für euch die Demos in Rostock, Güstrow, Neubrandenburg, Anklam, Schwerin und Greifswald begleitet.

Planungssicherheit? Fehlanzeige

Erst zu, dann wieder auf, dann wieder zu. Und das alles innerhalb von zwei Wochen. Ein entnervendes Hin und Her für die Kinobranche Mecklenburg-Vorpommerns. Vergangene Woche versicherte nun Kulturministerin Bettina Martin, an einem Öffnungskonzept für die Kultur – Kinos inbegriffen – zu arbeiten. Jedoch solle erst ein Brechen der Omikron-Welle abgewartet werden.