Zum Inhalt springen

Ankündigung

Die erste offizielle Ausgabe von KATAPULT MV ist im Druck!

Von und

Artikel teilen

Nachdem unsere nullte Prototyp-Ausgabe so viele Fans hatte, legen wir jetzt nach. Denn seit der Veröffentlichung von #0 ist in Meck und Vorp jede Menge passiert: Inzidenzen sind gestiegen, wieder gesunken, wieder gestiegen und haben schließlich neue Berechnungsmethoden bekommen. Mindestens drei neue Bürgerinitiativen haben sich gegründet und sieben Waschbärfamilien zerstritten. Nirgends in Deutschland hat die Sonne so oft geschienen und nur hier hat eine Greifswalderin paralympisches Gold mit nach Hause genommen. Nirgendwo anders als in Vorp haben Philipp Amthor und Angela Merkel zeitgleich ihre Wahlkreise abgegeben. Nur in Meck überbietet sich die Ostsee-Zeitung mit AIDA-Angeboten und der Nordkurier mit rassistischen Überschriften. Und nirgendwo anders gibt es, bis jetzt, regionale und lokale Karten von KATAPULT auf Papier.

In der nächsten Ausgabe gibt’s nun überwiegend Artikel, die vorher noch nicht online veröffentlicht wurden. Beispielsweise über die Unterwanderung von MV durch Nandus, Waschbären oder völkische Siedler. Dazu gibt’s wie gewünscht eine Leser:innenwunschkarte und ein fabelhaftes Meck-Vorp-Kreuzworträtsel mit mörder Gewinnspiel!

Ihr habt noch kein Abo von KATAPULT MV? Holt euch eins und bekommt die neue Ausgabe PLUS ACHT GESCHENKE dazu: www.katapult-mv.de/abo

Ihr habt bereits ein KATAPULT-MV-Abo? Tragt eure Adresse nach, damit die nächste Druckausgabe auch bei euch landet: https://katapult-mv.de/ksts/login

Wir wollen den Nordkurier ablösen.
Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Wir wollen die Ostsee-Zeitung ablösen.
Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 4526 Abonnent:innen

181,8 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Lage an der deutsch-polnischen Grenze beschäftigt Bundespolitik

Immer mehr Menschen fliehen über Belarus und Polen nach Deutschland. Der Flüchtlingsrat MV warnt vor einer vergifteten Debatte und rassistisch motivierten Taten. Die zunehmende Zahl Geflüchteter an der deutsch-polnischen Grenze beschäftigt indes die Bundesregierung, Polizei und Anwohner. Bundesinnenminister Horst Seehofer will die vielen unerlaubten Einreisen über die Belarus-Route nach Deutschland mit verstärkten deutsch-polnischen Patrouillen bremsen.

Hackerangriffe legen MVs Verwaltungen lahm

Seit Mitte vergangener Woche können die Verwaltungen im Kreis Ludwigslust-Parchim und in der Landeshauptstadt Schwerin nicht mehr digital arbeiten. Auch die Corona-Inzidenzzahlen werden aktuell nicht mehr übermittelt. Seit Wochenbeginn sind weitere Städte betroffen.

Wie groß ist die Gefahr wirklich?

Die Waschbärpopulation in Meck-Vorp ist in den letzten Jahren geradezu explodiert. Oft gilt der Kleinbär deshalb als Gefahr für heimische Vogelarten. Wissenschaftlich haltbar ist das nicht, zumindest ist es umstritten. Trotzdem wird er gezielt bejagt.