Zum Inhalt springen

Universität Greifswald

Fahrraddemo für Entlastungen

Von und

Artikel teilen

Die Bundesregierung beschloss vor einigen Tagen im Rahmen des Entlastungspaket eine Einmalzahlung für Studierende und Fachschüler:innen in Höhe von 200 Euro im kommenden Frühjahr. Nach Angaben des Greifswalder Asta-Vorsitzenden Lukas Vogt würden die aber zu spät ausgezahlt werden. Studierende würden jetzt das Geld benötigen.

Außerdem forderten sie eine Rücknahme der Sparmaßnahmen in Höhe von 14 Millionen Euro an der Uni im kommenden Jahr.

Im Anschluss an die Kundgebung mit anschließender Fahrraddemo durch die Stadt setzte sich die Diskussion in der Vollversammlung der Studierenden fort. Dort wurden konkrete Forderungen an die Regierung beschlossen, unter anderem die Rücknahme des Sparkurses des Wissenschaftsministeriums, die Übernahme anfallender Mehrkosten in der Krise von der Landesregierung und die Reformierung von BAföG.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.285 Abonnent:innen

187,5 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Freie Reporterin in Greifswald.

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Karte von Rostocks Stadtteilen, Wahlbeteiligung der OB-Wahl 2022 farblich markiert, in Prozent: Schmarl (28), Groß Klein (29), Dierkow-Neu (30), Lütten Klein (30), Toitenwinkel (30), Evershagen (33), Lichtenhagen (36), Südstadt (46), Rostock-Heide (47), Reutershagen (47), Warnemünde (48), Rostock-Ost (50), Gehlsdorf (55), Hansaviertel (55), KTV (56), Dierkow-Ost (57), Dierkow-West (57), Diedrichshagen (57), Stadtmitte (58), Gartenstadt-Stadtweide (59), Brinckmansdorf (61), Biestow (68)

Wahlbeteiligung erster Wahlgang

Noch zwei Tage bis zur Stichwahl.

Diese zwei Rostocker:innen engagieren sich für den Nachwuchs

Wie komme ich eigentlich an einen Job in der Filmbranche, was gehört alles zu einer Filmproduktion und muss ich dafür wirklich nach Berlin ziehen? Auf Fragen wie diese wollen die Rostocker Filmemacher:innen Betty Koschka und Max Gleschinski jungen, interessierten Menschen Antworten geben und ihnen den Einstieg in die Filmbranche erleichtern.

Was entscheidet das Stadtoberhaupt?

Wärmegarantie für Kitas und Schulen, kostenloser Nahverkehr, bezahlbarer Wohnraum: Die Liste an Versprechen der Rostocker OB-Kandidat:innen ist lang. Aber was kann ein:e Oberbürgermeister:in überhaupt beeinflussen?