Zum Inhalt springen

Regenbogenflagge

Zeichen für Vielfalt in Neubrandenburg erneut gestohlen

Von

Artikel teilen

Insgesamt wurde die Regenbogenflagge landesweit somit schon 18-mal von öffentlichen Plätzen gestohlen. Es laufen Verfahren gegen Unbekannt; Verdachtsmomente in einigen Fällen bestätigten sich jedoch nicht. Das Problem dabei: Es wird so gut wie gar nicht über die Diebstähle berichtet.

Bürgermeister Witt verspricht neue Flagge

Die jetzt gestohlene Flagge war Eigentum der Stadt Neubrandenburg. Daher habe der Queer-Verein keine Anzeige erstattet, die Stadt aber bislang auch nicht, heißt es vom Polizeipräsidium Neubrandenburg. Nichtsdestotrotz habe sich bereits gestern Bürgermeister Silvio Witt (parteilos) an den Verein gewandt und eine neue Flagge in Aussicht gestellt. Spätestens morgen soll sie demnach wieder auf dem Bahnhofsvorplatz wehen.

Ab jetzt zwei Regenbogenflaggen in Neubrandenburg

Vor dem Rathaus hängt seit Sonntag ebenfalls eine Regenbogenflagge – aus Anlass des für den kommenden Sonnabend geplanten Christopher Street Days in Neustrelitz.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.442 Abonnent:innen

192,7 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Autor:innen

Redakteurin bei KATAPULT MV.

Neueste Artikel

Forstrock-Festival zum 15. Mal in Jamel

Am 12. und 13. August heißt es wieder „Jamel rockt den Förster“. In diesem Jahr soll das Festival sogar etwas größer werden als bisher. Erstmals dürfen die Initiator:innen Birgit und Horst Lohmeyer in ihrem weitläufigen Garten bis zu 3.500 Gäste empfangen. Und auch eine zweite Bühne für lokale Acts wird es geben. KATAPULT MV hat mit Birgit Lohmeyer über das Festival und die Situation im Dorf gesprochen.

Wem gehört Jamel?

Heute ist der Ort Jamel bei Wismar überregional als „Nazidorf“ bekannt. Das kommt nicht von ungefähr. In mindestens sechs der zehn Häuser leben Neonazis. Die Immobilien wurden seit den frühen 2000er-Jahren von Szeneangehörigen offenbar gezielt aufgekauft.

Spirit Captain Johann

Johann van der Linden spielt im Greifswalder Verein „Griffins Lehre“ Ultimate Frisbee. Gerade nimmt er mit der deutschen U17 an der Europameisterschaft in Breslau teil.