Zum Inhalt springen

Endlich: KATAPULT MV!

Schon 4583 Abonnent:innen

172,2 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)

Warum jetzt ein regionales KATAPULT?

Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern haben in ihrer Region nur eine einzige Regionalzeitung. Wenn's schlecht läuft, ist es der fremdenfeindlich arbeitende Nordkurier. Wir wollen die Monopolstellung dieser Zeitungen brechen und die dringend notwendige journalistische Vielfalt in die Region zurückholen! Deshalb haben wir die neue Lokalzeitung KATAPULT MV gegründet.

Alles online, mit Karten, Daten, Grafiken und auch Fotos über MV – über Neubrandenburg, Greifswald, Rostock, Schwerin, aber auch über die Kleinen, wie Postlow, Pampow und Wusterhusen. Ohne rassistische Überschriften, ohne Menschenfeindlichkeit, mit Verantwortung und mit moderierter Kommentarspalte. Das hat diese Region verdient!

Der Lokaljournalismus ist am Ende.
KATAPULT MV steht erst am Anfang!
— Benjamin Fredrich

Unser Ziel

Vier Tage hat es gedauert, bis ihr Phase I finanziert habt. 19.000 € pro Monat sind sicher, und damit fünf Redakteure und Grafikerinnen. Jetzt befinden wir uns in Phase II. Wir werden vier Katapulte in Rostock, drei in Schwerin und noch mal drei in Neubrandenburg beschäftigen. Das sind also noch mal zehn Leute, die jeweils 3.150 € brutto (3.800 € Arbeitgeberbrutto) verdienen. Zusammen mit Phase I brauchen wir dafür 57.000 € pro Monat. Diese drei Teams berichten weniger über Landespolitik, sondern eher über die jeweilige Stadt und die Region drum herum.

Je mehr Abos es werden, desto mehr Kraft haben wir, desto mehr Standorte können wir eröffnen, denn desto mehr starke Leute stellen wir ein, die am Ende aufrichtigen Lokaljournalismus betreiben und die Standards des Deutschen Presserats einhalten.

KATAPULT MV ist kein Nebenprojekt von KATAPULT, nein, wir werden DIE Lokal- und Regionalzeitung Mecklenburg-Vorpommerns!

Komm an Bord!

Hilf bei der Gründung schon mit 5 Euro/Monat

Abo wählen

Deine Daten

Weitere Zahlungsarten werden folgen.

Adresse

Wie wird das bezahlt?

Wir zahlen derzeit einen Bruttolohn von 3.150 Euro. Pro Redakteur brauchen wir etwa 3.800 Euro (Arbeitgeberinbrutto). KATAPULT kann viel vorfinanzieren, aber so richtig solide wird die Sache erst, wenn wir mindestens fünf Festangestellte einstellen. Das entspricht 3.800 Abos à 5 Euro.

Andersrum gerechnet: Alle 760 KATAPULT-MV-Abos stellen wir eine neue Redakteurin oder einen neuen Grafiker ein und wenn das am Ende 100 Leute werden, dann werden das am Ende 100 Leute! Keine Kompromisse! Büro, Strom, Software, Ausrüstung und Ausbildung übernimmt KATAPULT. 

FAQ

Erscheint ihr online oder auch gedruckt?
Beides! Die meisten Artikel findet ihr online, aber die besten unveröffentlichten Artikel und Karten warten in der Druckausgabe auf euch. Unsere nullte, erste und zweite KATAPULT-MV-Ausgabe haben wir bereits am Start!!

Wie oft erscheint ihr?
Mehrmals täglich online. Gedruckt flattert KATAPULT MV monatlich in eure Briefkästen.

Welche Abolaufzeiten gibt es?
Monatlich und jährlich. Je nachdem, wie ihr bezahlen wollt.

Wie sind die Kündigungsfristen?
Entsprechend deiner Abolaufzeit: monatlich bzw. jährlich.

Kann ich ein Abo auch verschenken?
Na klar! Einfach bei der Bestellung „abweichende Lieferadresse“ auswählen und dort die richtige Adresse für das Geschenk-Abo angeben.

Ich möchte gern Intendant:in werden, aber nicht im Impressum stehen.
Das ist natürlich möglich. Sende einfach eine E-Mail an abo@katapult-mv.de von der E-Mail-Adresse, die du bei der Bestellung angegeben hast.

Ich möchte euch gerne mit einem freien Betrag unterstützen (30 Euro, 40 Euro, …)
Schließ bitte ein Intendantin-Abo für 15 Euro ab und schreib uns eine E-Mail an abo@katapult-mv.de von der E-Mail-Adresse, die du bei der Bestellung angegeben hast, und wir ändern das manuell.

Wie sind die Bezahlmodelle? Welche gibt's und wie funktionieren sie?
Derzeit gibt es den SEPA-Einzug. Bald kommt auch noch Paypal dazu.