Zum Inhalt springen

Victoria Flägel

Geboren in Rostock.
Aufgewachsen in Rostock.
Studierte in Rostock. Und Kiel.

Artikel (217)

23.03.2022

Rostock hilft mit Unterkünften

Fast 650 private Unterkünfte hat allein „Rostock hilft“ in der Stadt, dem Landkreis und ganz MV vermittelt. Wie viele Geflüchtete aus der Ukraine sich in ganz MV privat bei Freund:innen, Familie und Helfenden aufhalten, ist nicht bekannt.

22.03.2022

Petition fordert Schließung der Hansemesse Rostock

Rostock ist seit einer Woche der zentrale Anlaufpunkt für Schutzsuchende aus der Ukraine in MV. Dort sollen sie registriert und anschließend weiterverteilt werden. Doch in der Hansemesse gibt es nur ein Gerät zur Registrierung, die vorübergehende Notunterkunft wird so für viele zum langfristigen Auffanglager. Aufgrund mangelnder Hygiene und Privatsphäre fordert „Rostock hilft“ nun die Schließung. Das Land arbeitet derzeit an einer zentralen Anlaufstelle in der Nähe von Schwerin.

11.03.2022

30. Jahrestag der Ermordnung von Dragomir Christinel

Vor 30 Jahren wurde der damals 18-jährige Dragomir Christinel in einer Asylunterkunft bei Ribnitz-Damgarten von 25 bis 40 rassistischen Jugendlichen im Bett erschlagen. Das erste Mal wurde erst vor drei Jahren seines Todes gedacht. Eine Initiative fordert eine Gedenkstätte und eine offizielle, jährliche Gedenkveranstaltung gegen das Vergessen.

03.03.2022

Update Sammelstellen in MV

Langsam wirds voll auf der Karte.

03.03.2022

Umbenennung in Mehmet-Turgut-Weg gefordert

Nach der Gedenkveranstaltung zum 18. Jahrestag seiner Ermordung wurde das Denkmal für Mehmet Turgut im Neudierkower Weg in Rostock verwüstet. Die Polizei geht nicht von einer rassistisch motivierten Tat aus. Der Wind habe die Blumen, Kränze und Kerzen verweht. Mit einer Petition wird die Bürgerschaft nun aufgefordert, die Straße in Mehmet-Turgut-Weg umzubenennen. Schon wieder – die Forderung scheiterte bereits mehrfach am Ortsbeirat Dierkow.

02.03.2022

Hilfe gesucht – keine Kleidung

Immer mehr Orte und Initiativen organisieren Sammelstellen für Sachspenden in MV. Besonders Kleidung wird derzeit jedoch nicht mehr gebraucht. Dafür aber umso mehr ehrenamtliche Helfer:innen und Wohnungen. Rostock etwa erwartet am Freitag rund 20 ukrainische Familien.

01.03.2022

Update Sammelstellen in MV

Was ist los, Mecklenburg?

28.02.2022

Hilfsorganisationen in MV bitten um Geduld

Alle wollen helfen. Doch die Hilfsorganisationen in MV brauchen nach ersten Sammelaktionen zunächst einmal eines: Zeit.

25.02.2022

MV stellt zusätzliche 1.000 Plätze für Flüchtende bereit

Schätzungen zufolge könnten langfristig bis zu einer Million flüchtende Ukrainer:innen Schutz in Deutschland suchen.

24.02.2022

Todestag von Mehmet Turgut

Am Freitag jährt sich die Ermordung von Mehmet Turgut zum 18. Mal.

16.02.2022

Siegerentwurf steht fest

Mecklenburg-Vorpommern ist das letzte Bundesland ohne Archäologisches Landesmuseum. Ein solches soll bald am Rostocker Stadthafen entstehen. Nun steht fest, wie es aussehen soll.

14.02.2022

Eine Milliarde erhebt sich

Während die Fälle häuslicher und sexualisierter Gewalt in MV zunehmen, konnte das Frauenhaus in Rostock 2021 weniger als die Hälfte der Hilfesuchenden aufnehmen. Am Valentinstag machten Initiativen, Vereine und Privatpersonen mit einer Tanzdemo auf das Thema aufmerksam.

08.02.2022

Ärzteblatt MV tauft Einrichtung um

Das Ärzteblatt MV hat das „Psychosoziale Zentrum Rostock für Geflüchtete und Migrant*innen“ kurzerhand umgetauft. Als eine Ärztin des Zentrums das kritisiert, holt der stellvertretende Chefredakteur altbekannte Argumente hervor, die von der Forschung bereits mehrfach widerlegt wurden.

04.02.2022

Madsen erklärt die Welt

Nur noch 26-mal Lanz und dann ist Claus Ruhe Madsen Gesundheitsminister!

31.01.2022

Durchfahrtssperre für Autos an der Langen Straße

Die Lange Straße in Rostock wird ab Mai nicht nur testweise zu einer Fahrradstraße mit Vorrang für Zweiräder, sondern von der Ostseite für den motorisierten Durchgangsverkehr ganz gesperrt. Das könnte entscheidend für einen erfolgreichen Modellversuch sein.

28.01.2022

Dänen lügen nicht? Der große Realitätscheck!

Als hipper Typ mit Vollbart und Kapuzenpulli zog Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen vor über zwei Jahren ins Rostocker Rathaus ein und wollte nicht weniger als Stadt, Verwaltung und Politik umkrempeln. Dann kam die Realität. Eine Zwischenbilanz.

27.01.2022

Erinnerung in Rostock

Etwa 100 Frauen, Kinder und Männer aus Rostock wurden im Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben und ermordet. Heute erinnert Rostock auf unterschiedliche Weise an sie.