Zum Inhalt springen
Jugend forscht in MV - Zahl der Teilnehmer:innen im Zeitstrahl. Am meisten Teilnehmende waren 2009 (159), 2012 (142) und 2023 (138), am wenigsten 2017 (65) und 2021 (58).

23.02.2023

Jugend forscht in MV

Seit über zehn Jahren haben nicht mehr so viele Jugendliche in MV an dem Wettbewerb teilgenommen: 138 Nachwuchsforschende messen sich mit insgesamt 68 Projekten in den Fachgebieten Biologie, Chemie, Physik, Mathematik/Informatik, Technik, Geo- und Raumwissenschaften sowie Arbeitswelt.

23.02.2023

Aktionen zum Jahrestag

Am 24. Februar 2022 begann der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Zum Jahrestag am Freitag sind auch in MV Gedenkveranstaltungen geplant.

23.02.2023

Jährlicher Aalbesatz hat begonnen

Der Landesverband der Binnenfischer in Mecklenburg-Vorpommern hat den diesjährigen Besatz mit Glasaalen aufgenommen. 16 Betriebe der Binnenfischerei verteilen 789 Kilogramm der jungen Aale auf 79 Gewässer im Land. Bei einem mittleren Gewicht von 0,3 Gramm werden rund 2,63 Millionen Tiere in Meck-Vorp ausgesetzt.
Deutschlandkarte. Wo im Mai das Deutschlandticket eingeführt wird: in Deutschland. Wo ein Senior:innenticket eingeführt wird: in MV. Wo ein Bildungsticket eingeführt wird: nirgends.

23.02.2023

Für wen gibt es ein ermäßigtes Deutschlandticket?

Fast ein Jahr nach dem Neun-Euro-Ticket soll ab Mai das 49-Euro-Ticket für den bundesweiten Nahverkehr kommen. MV führt dazu ein ermäßigtes Ticket für Personen ab 64 ein und plant darüber hinaus auch vergünstigte Tickets für Azubis. Für Studierende hingegen soll sich zunächst nichts ändern. Deutschlandweit fordern Studierende ein 29-Euro-Bildungsticket. Was in MV noch gänzlich fehlt: ein Sozialticket für Personen mit geringem oder keinem Einkommen.
Karte von Deutschland und Österreich: “Verschwörungstour von Daniele Ganser”. Wo er voraussichtlich auftreten wird: Rostock, Kiel und Hannover. Wo er nicht auftreten darf: Dortmund, Nürnberg und Innsbruck. (Auswahl)

22.02.2023

Verschwörungsguru will in Rostock auftreten

Daniele Ganser tourt mit pseudowissenschaftlichen Vorträgen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und ruft damit Proteste hervor. Anfang März will er nach Rostock kommen und auch dort regt sich Widerstand. Doch voraussichtlich wird ihn die stadteigene Veranstaltungshalle auftreten lassen – wie einst den Antisemiten Xavier Naidoo. Dessen Auftritt konnte letztendlich nur eine Pandemie verhindern. Was sagt die jüdische Gemeinde in Rostock zu dem geplanten Vortrag, wie verhindern andere Städte seine Auftritte und wer ist Daniele Ganser eigentlich?

22.02.2023

Usedoms Gemeinden reichen gemeinsame Beschwerde ein

Einigkeit auf Usedom: In einem gemeinsamen Schreiben an MVs Wirtschaftsministerium stellen sich die Bürgermeister:innen geschlossen gegen den geplanten Containerhafen in Świnoujście. Noch bis Freitag läuft die Frist für Einwände.

22.02.2023

Sozialsenator Steffen Bockhahn verlässt die Linkspartei

Bereits mit 16 Jahren wurde Steffen Bockhahn Mitglied der Linken. Nun, nach 27 Jahren und etlichen Stationen in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik, erklärt der heute 44-Jährige seinen Austritt. Die Gründe: die fehlende Positionierung der Partei zu Putins Krieg in der Ukraine sowie eine Sozialpolitik, die die Programmziele nicht erfülle.

22.02.2023

Zahl der Teilnehmer:innen verfünffacht

Im vergangenen Jahr haben so viele Menschen wie noch nie die Kursangebote für Zuwanderer:innen besucht. Allein die Zahl der Teilnehmer:innen an Integrationskursen hat sich 2022 gegenüber dem Vorjahr bundesweit verdreifacht. Auch in MV zeigt sich dieser Trend.

21.02.2023

Erste Hilfstransporte aus MV unterwegs

Die ersten Hilfstransporte mit Spenden für die Erdbebenopfer sind unterwegs von MV nach Syrien und in die Türkei. Gestern startete das JAZ Rostock seinen Transport in die türkische Region Malatya. Weitere sollen folgen.
Säulendiagramm zu Personalbedarf in MV. Offene Stellen im Januar 2023 nach Branchen: Dienstleistungen (6.199), Gesundheit und Soziales (2.034), Verarbeitendes Gewerbe (2.008), Autobranche (1.734), Baugewerbe (1.507), Gastgewerbe (1.460), Logistik (706), Öffentliche Verwaltung (611), Erziehung und Unterricht (359).

21.02.2023

Wer nimmt uns die Arbeitsplätze weg?

In MV fehlen Arbeitskräfte für sozialversicherungspflichtige Stellen. Insbesondere im Dienstleistungssektor, etwa in Wirtschaft, Wissenschaft, Technik sowie im Finanz- und Versicherungsbereich.

21.02.2023

Hansa-Fans ohne Rücksicht auf Verluste

Seit Juli 2022 läuft die aktuelle Saison der zweiten Fussballbundesliga, in der auch der FC Hansa Rostock spielt. Mittlerweile hat der Verein 21 Punktspiele absolviert. Die Zwischenbilanz: Platz 12 von 18, 11 Niederlagen, 7 Siege und 8 Strafen des deutschen Fussballbundes. Fast jedes vierte Spiel wurde durch unsportliches Verhalten von Hansa-Fans mit Geldbußen belegt. Insgesamt muss der Verein in der aktuellen Saison bislang 241.715 Euro zahlen. Etwa 60.000 Euro davon sollen in Sicherheitsmaßnahmen investiert werden. Für die jüngsten Auseinandersetzungen gegen Darmstadt und den HSV wurde noch kein Urteil verhängt.
Säulendiagramm zu Personalbedarf. Offene Stellen im November 2022 nach Branchen: Zeitarbeit (690), Dienstleistungen (624), Gesundheit, Soziales (587), Handel (439), Gastgewerbe (374), Verarbeitendes Gewerbe (366), Baugewerbe (344), Öffentliche Verwaltung (240), Logistik (225).

20.02.2023

Fach- und Arbeitskräfte fehlen

In allen Branchen in Rostock waren im November 2022 Stellen unbesetzt. Doch im Vergleich zum Vorjahresmonat wird weniger Personal im Gast- und Verarbeitenden Gewerbe sowie im Handel gesucht. In allen anderen Branchen sind mehr Stellen offen als noch ein Jahr zuvor.

20.02.2023

Neue Bürgermeisterin in Sternberg

Sternberg hat nun erstmals eine Bürgermeisterin! Bei der gestrigen Wahl zum neuen hauptamtlichen Stadtoberhaupt hat sich Kathrin Haese (SPD) gegen den amtierenden Armin Taubenheim (CDU) durchgesetzt.

17.02.2023

Umweltsünde oder notwendiges Übel?

In Neuenkirchen bei Greifswald wurden in der vergangenen Woche auf einem Grundstück der Kirchengemeinde viele Bäume gefällt. Während einige Bürger:innen sich seitdem fragen, wieso und ob ein so radikaler Kahlschlag notwendig war, beruft sich der Bürgermeister auf die Schädigung der Bäume sowie Beschwerden von Anwohner:innen und ein Hilfegesuch des Pfarrers. Thematisiert wurde die Abholzung nun auch bei einer Gemeindeversammlung. Die Frage, ob ein geschützter Baum mit abgeholzt wurde, steht im Raum.
Sonntagskrimis: Karte von Deutschland, Polen, Österreich und Schweiz mit Orten mit Polizeiruf 110 und Tatoert

17.02.2023

Zweiter Fall für Rostocker Ermittlerinnen-Duo

Sonntag ist Polizeiruf-Tag!

17.02.2023

Forschungsprojekt kann weitergehen

Drei Jahre hat sich ein Forschungsteam der Universität Greifswald bereits mit Todesfällen bei Fluchtversuchen aus der DDR über die Ostsee beschäftigt und damit erstmals verlässliche Daten zu Personen und ihren Geschichten geliefert. Doch der Abschluss des Projekts stand auf der Kippe, der Bund hatte seine Finanzierung lediglich um vier Monate verlängert. Wie es danach weitergehen sollte: ungewiss. Doch jetzt können sich die Forscher:innen freuen, denn die Landesregierung hat sich bereiterklärt, die Finanzierung bis zum Jahresende zu übernehmen.

17.02.2023

Goldschakale in MV gesichtet

Seit 2007 leben wieder Wölfe in MV und vermehren sich stetig. Nachdem 2016 zum ersten Mal ein Goldschakal im Land gesichtet wurde, konnten nun im Raum Greifswald mehrere Tiere beobachtet werden. Goldschakale sind größer als Füchse, aber kleiner als Wölfe. Ihr ursprünglicher Lebensraum ist der Balkan. Wie viele Goldschakale im Land leben und ob sie sich schon fortgepflanzt haben, ist noch nicht geklärt.

17.02.2023

Bürgermeister:innenwahl in Sternberg

Zur Wahl stehen der seit 2016 amtierende Bürgermeister Armin Taubenheim (CDU) sowie die Betriebswirtin Kathrin Haese (SPD). Die Kleinstadt in Ludwigslust-Parchim hat etwa 4.000 Einwohner:innen, von denen rund 3.500 wahlberechtigt sind. Die Amtszeit der hauptamtlichen Bürgermeister:innen in MV beträgt mindestens sieben Jahre.

16.02.2023

Pflegekräfte in Heimen besonders betroffen

Heute hat die Landesvertretung der Krankenkasse Barmer gemeinsam mit MVs Gesundheitsministerin den Pflegereport 2022 vorgestellt. Schwerpunkt der Analyse war die stationäre Versorgung während der Corona-Pandemie. Für Mecklenburg-Vorpommern zeigt sich, dass Pflegefachkräfte in Heimen im Verlauf der Pandemie überdurchschnittlich häufig an Corona erkrankten. Zudem infizierten sich die Pflegebedürftigen selbst – vor allem im Bereich der vollstationären Pflege – prozentual wesentlich häufiger mit dem Virus als andere Bevölkerungsgruppen.

15.02.2023

Widerstand gegen Großprojekt vor Rügens Küste

Auf Deutschlands größter Insel macht sich Unmut breit: Der Bau und Betrieb von Importterminals für Flüssigerdgas und einer weiteren Pipeline neben Nord Stream 1 und 2 bedrohen Umwelt und Tourismus der populären Urlaubsinsel, sind sich Gemeindevertreter:innen sicher.

14.02.2023

Nach dem Hering kommt die Pipeline

Meck-Vorp will seine Kapazitäten für den Umschlag von Flüssigerdgas (LNG) ausbauen und nimmt dafür die malerische Küste von Rügen ins Visier. Ein geplantes Terminal etwa fünf Kilometer vor dem Strandbad Sellin besorgt Anwohner:innen, Tourismus und Umweltverbände: Wirtschaft und Naturraum wären von dem Projekt betroffen. Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) will nun Alternativen prüfen. Viel Zeit bleibt nicht: Direkt nach dem Laichen des Herings soll der Bau der nötigen Leitung bereits Mitte Mai beginnen.
Diagramm zur Veränderung des Aalbestandes in Europa. Seit 1979 schrumpft dieser beständig: 2022 gab es nur noch 9,7 Prozent des durchschnittlichen Aalbestandes zwischen 1960 und 1979.

14.02.2023

In Aaler Munde

Wieder einmal hat die europäische Fischereipolitik neue Regeln für den Fischfang beschlossen. Nachdem dies in den letzten Jahren vor allem Dorsch und Hering betraf, ist nun der Aal an der Reihe. Dessen Bestand schrumpft seit Jahrzehnten.

14.02.2023

Das unterschätzte Problem: häusliche Gewalt in MV

Der sechseinhalb Jahre alte Landesaktionsplan zur Bekämpfung häuslicher und sexualisierter Gewalt soll nach jahrelanger Verschärfung des Problems evaluiert und weiterentwickelt werden. Aber: Das Hilfenetz um die Beratungsstellen ist längst personell und finanziell an der Belastungsgrenze. Erste Täter- und Opferberatungsstellen schließen, während tödliche Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder in MV immer noch Alltag ist.

14.02.2023

Inflation im Dezember leicht rückläufig

Nachdem die Verbraucher:innen im vergangenen Oktober einen Spitzenwert von knapp elf Prozent mehr für Waren und Dienstleistungen ausgeben mussten, gab es im Dezember Anzeichen der Entspannung. Zwar betrug die Teuerungsrate im Vergleich zum Dezember 2021 immer noch neun Prozent, doch waren die Preise im Vergleich zum Vormonat November rückläufig.

14.02.2023

Mehr Hunde in MVs Städten

In MVs großen Städten leben heute 2.668 Hunde mehr als noch vor zehn Jahren. Nicht für jede:n ist dieser Zuwachs positiv. Gerade die Hinterlassenschaften von Hunden sorgen für Aufregung. Dabei entbindet die Hundesteuer die Hundebesitzer:innen nicht vom Säubern der Straßen.
Karte von MV. Musikerinnen auf Festivals von MV. Anzahl Frauenbands: Jamel Rockt den Förster 2022: 0; Airbeat One 2023: 0; Zappanale 2023: 0; About You Pangea 2022: 0; Immergut 2022: 1, KATAPULT Festival: 0.

13.02.2023

Zukunftsmusik in MV

„Als wir dann zum ersten Mal im Backstage waren, wurde es uns klar: Wir sind allein. Wo sind all die anderen Frauen?“ singen Nina und Lotta Kummer der Band „Blond“ in ihrem Song „Männer“. Das Lied thematisiert negative Erfahrungen von Frauen in einer männerdominierten Musikwelt. In Mecklenburg-Vorpommern sieht es nicht anders aus. Die Bands „Jesters“ und „Ñañas“ berichten über ihre Erfahrungen.

13.02.2023

Greifswalder FC verliert Heimspiel 1:0

Wie schon im Hinspiel musste sich das Team von Trainer Roland Kroos gestern gegen FC Carl Zeiss Jena mit 0:1 geschlagen geben. Insgesamt 2.176 Zuschauende erlebten ein kampfbetontes Spiel im Greifswalder Volksstadion. Man of the Match wurde Pasqual Verkamp, der das Tor des Tages in der 44. Minute erzielte.

11.02.2023

Hockey geht auch ohne Eis

Sie fahren gemeinsam zur Deutschen Meisterschaft nach Frankfurt am Main, schauen sich zusammen die WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Fernsehen an und veranstalten regelmäßig Mannschaftsabende. Die beiden Hockey-Teams der HSG Uni Greifswald sind zwei von insgesamt zehn in ganz MV, die derzeit in der Oberliga spielen und konnten vor allem in den letzten Jahren einige Titel für sich gewinnen. Doch warum hat der Hockey-Sport grundsätzlich Probleme, in der Region Mitglieder zu akquirieren? Wir haben ein Training in Greifswald begleitet.

09.02.2023

Leerstehendes Hotel wird zur langfristigen Geflüchtetenunterkunft

Ein seit knapp zwei Jahren leer stehendes Hotel in Greifswald soll zu einer Geflüchtetenunterkunft umgebaut werden. Voraussichtlich im März sollen die ersten einziehen können, vor allem die bisher in Loitz untergebrachten Menschen.

08.02.2023

Seismograph Vorpommern

Eine aktuelle Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt, dass Bund und Land Politik machen, die an der Lebensrealität im strukturschwachen Raum vorbeigeht. Gerade Menschen in wirtschaftlich schlechtergestellten Regionen erleben einen Alltag, den die Politik nicht berücksichtigt. Das hat Folgen.

07.02.2023

Widerspruch gegen Waldrodung läuft

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim soll ein 130 Hektar großes sogenanntes grünes Gewerbegebiet entstehen. Für Gemeinde und Land ist die neue Gewerbefläche eine Notwendigkeit und trägt zum Ziel einer zukunftsfähigen Wirtschaft bei. Umweltverbände dagegen kritisieren die dafür nötige Rodung eines zusammenhängenden Waldstücks. Die Genehmigung der Rodung durch die Landesforst missachte gleich mehrere Gesetze. Der BUND hat deshalb Widerspruch eingelegt.

07.02.2023

92,4 Prozent

KATAPULT wird vorgeworfen, Spenden veruntreut zu haben. Das ist unwahr. Dieser Bericht gibt detailliert Auskunft darüber, wie wir die Gelder verwendet haben.

07.02.2023

Und was ist euer Lieblings-Werder?

Unseres ist das bei den Windkraftanlagen.

07.02.2023

Hansa kassiert gegen den HSV

… zumindest Gegentore und Strafanzeigen. Der FC Hansa Rostock unterlag dem Hamburger SV am 5. Februar mit 2:0. Etwa 26.000 Zuschauer:innen haben das Spiel im Ostseestadion verfolgt. Rund 1.300 davon reisten für den HSV mit der Bahn an. Weil das Derby schon im Vorfeld als Risikospiel eingestuft worden war, wurden insgesamt 2.000 Beamt:innen in Rostock eingesetzt. Die Polizei nahm im Nachgang 20 Strafanzeigen auf. Drei Anzeigen wegen Sachbeschädigung wurden gegen unbekannt gestellt.

06.02.2023

Ein Containerterminal ohne Umwelteinflüsse: Zu schön, um wahr zu sein?

In dem Konflikt um ein geplantes Containerterminal in Świnoujście gibt es nun ein erstes Zeichen grenzüberschreitender Zusammenarbeit: Das Umweltgutachten besagt, dass das Terminal kein Grund zur Besorgnis sei. Aber stimmt das auch? Umweltschützer:innen und Gemeinden fordern die Landesregierung auf, ihren Druck auf Polen zu erhöhen.

04.02.2023

Nicht in Upahl!

Am Freitagabend waren 1.600 Bewohner:innen aus Upahl und den dazugehörigen Ortsteilen zu einer Informationsveranstaltung zur geplanten Unterkunft für 400 Geflüchtete geladen. Aufgrund von Zutrittsverbot für Nicht-Upahler:innen, guter Moderation während der Veranstaltung und dem Einsatz von 120 Polizeikräften blieben sowohl die Informationsveranstaltung als auch eine Spontandemo vor dem Veranstaltungsort ruhig. Der Abend endete dennoch für alle Seiten ernüchternd und ließ viele Fragen offen.

03.02.2023

„Anfragen nicht mehr zu bewältigen“

Hohe Betriebskosten, die Installation einer Solaranlage oder die Auswirkungen von Gas- und Strompreisbremse – zu all diesen Themen erreichen die Verbraucherzentrale seit dem vergangenen Jahr zahlreiche Anfragen und Beschwerden. Damit liegt MV im bundesweiten Trend. Deutschlandweit kontaktierten 2022 so viele Menschen die Verbraucherschützer:innen wie nie zuvor. Vor allem zum Thema Energie und den steigenden Preisen. In MV führt das bei den Berater:innen zu vollen Terminkalendern, bei den Verbraucher:innen zu längeren Wartezeiten.

03.02.2023

Wir wissen, was uns schmeckt!

03.02.2023

Erfolg für die Grundrechte: Polizeigesetz teilweise verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat Teile des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes MV für verfassungswidrig erklärt. Mehrere Bürger:innen hatten dagegen geklagt – mit Erfolg. Die Entscheidung könnte auch Auswirkungen auf die Verschärfung der Polizeigesetze anderer Bundesländer mit ähnlichen Regelungen haben. Bis Ende des Jahres soll ein Entwurf für ein neues Landespolizeigesetz vorliegen.

02.02.2023

Wie ist es, Schöff:in zu sein?

In ganz Mecklenburg-Vorpommern werden aktuell ehrenamtliche Richter:innen für die nächste fünfjährige Amtsperiode ab 2024 gesucht. KATAPULT MV hat mit zwei Schöff:innen der Landgerichte Rostock und Schwerin über ihr eher unbekanntes Ehrenamt gesprochen.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke), neue Oberbürgermeisterin von Rostock. Frage: Wen werden Sie als erstes enttäuschen? Antwort: „Vermutlich KATAPULT MV“.

02.02.2023

11 fiese Fragen an Eva-Maria Kröger

Warum sie uns enttäuscht hat, vor welcher Aufgabe sie sich am liebsten drücken würde und wie ihr Privatleben jetzt aussieht, erzählt uns Rostocks neue Oberbürgermeisterin.

02.02.2023

Fracking-Gas aus den USA kommt in Lubmin an

Im Auftrag des Unternehmens Deutsche Regas werden aktuell 155.000 Kubikmeter Flüssiggas im Lubminer Hafen verarbeitet und wieder in gasförmigen Zustand gebracht. Das Problem: Die Lieferung wurde mittels Fracking gewonnen und stammt aus den USA. Insgesamt vier LNG-Tanker sind aktuell in Transport und Weiterverarbeitung involviert. Allein auf der Ostsee müssen die Schiffe mehr als 55.000 Kilometer zurücklegen, um das Jahresziel der Firma zu erfüllen.
Bild von Eva-Maria Kröger (Die Linke) an der Spitze des rosa Rathauses. Überschrift: Amtsantritt von Oberbürgermeisterin.

01.02.2023

Neue Spitze im rosa Rathaus

Die neue Oberbürgermeisterin der Hansestadt hat schon jetzt alle Hände voll zu tun. Essen schnippeln für Kinder, Einbürgerungsfeier in der Stadthalle, Unterschriften im Tarifstreit annehmen … Vielleicht ist das der Grund, warum sie unsere fiesen Fragen zum Amtsantritt nicht beantwortet hat …

01.02.2023

Transfergesellschaft stellt Betrieb ein

Mit dem Ende des Januars ist auch die Überbrückungslösung für die ehemaligen Mitarbeitenden der insolventen MV-Werften ausgelaufen. Wer noch keine neue Stelle gefunden hat, ist ab heute arbeitslos.

01.02.2023

Corona-Impfangebot in Rostock eingestellt

Seit heute ist der Impfstützpunkt der Hansestadt in Lütten Klein geschlossen. Damit ist Rostock die erste kreisfreie Stadt in MV, die kein kommunales Impfangebot mehr zur Verfügung stellt.

31.01.2023

KATAPULT-Gründer Benjamin Fredrich tritt zurück

Mein Verhalten innerhalb des Ukraine-Projekts wird hart kritisiert. Einiges ist gerechtfertigt, einiges nicht. Ich ziehe daraus die Konsequenzen und trete als KATAPULT-Geschäftsführer und -Chefredakteur zurück. Um das zu verwirklichen, was ich angekündigt habe.

31.01.2023

Neue Flächen zwingen Forschung und Wirtschaft zur Zusammenarbeit

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie hat seinen Flächenentwicklungsplan für den Offshore-Ausbau in Nord- und Ostsee präsentiert. Darunter fallen auch Gebiete, die bislang der Forschung vorbehalten sind.

31.01.2023

Spielfilm aus MV erhält renommierten Filmpreis

Der Rostocker Max Gleschinski ist 29 Jahre alt und begeistert sich schon seit seiner frühen Jugend für Filme. Nach einigen Kurzfilmen haben er und sein Team 2018 mit kleinstem Budget ihren ersten Spielfilm fertiggestellt. Auch sein zweiter Langfilm „Alaska“ entstand abseits der großen Medienstädte in der Mecklenburgischen Seenplatte. Jetzt wurde das Roadmovie auf einem der wichtigsten deutschen Filmfestivals mit dem Max-Ophüls-Preis als bester Spielfilm ausgezeichnet. KATAPULT MV sprach mit dem Regisseur über die Bedeutung des Preises für MVs Film- und Medienbranche.

30.01.2023

Übergriff war erfunden

Nachdem es in Loitz einen mutmaßlichen Übergriff auf ein elfjähriges Mädchen gegeben hatte, vermuteten einige Bürger:innen den Täter aus den Reihen der kurz zuvor dort untergebrachten Geflüchteten. Sie stellten Stadt und Landkreis in einem Drohbrief kurz darauf ein Ultimatum, unter anderem für mehr Schutzmaßnahmen im Ort und die Abschottung der Geflüchteten. Jetzt kam ans Licht: Den Übergriff gab es gar nicht.

30.01.2023

Straßennamen in Rostock

Vielleicht kann die erste Oberbürgermeisterin der Stadtgeschichte ab Mittwoch für Ausgleich sorgen? Immerhin wurde jetzt der Radschnellweg am Südstadt-Campus nach der Rostocker Chemikerin Else Hirschberg benannt. Sie hat 1898 als erste Frau an der Uni Rostock das Verbandsexamen in Chemie abgelegt. Wegen ihrer jüdischen Herkunft wurde sie 1942 in Auschwitz umgebracht. Ein Denkstein in der Schillerstraße 29 erinnert an Else und ihre Schwester Margot. Der Radschnellweg verläuft übrigens zwischen Albert-Einstein-Straße und Erich-Schlesinger-Straße.
Schweriner Stadtarchivar Dr. Bernd Kasten im Audio-Interview

27.01.2023

Schweriner Stadtarchivar im Audiointerview

In Deutschland wird heute an das Leid der Opfer des NS-Regimes erinnert. Mit dem Direktor des Stadtarchivs Schwerin, Bernd Kasten, hat KATAPULT MV über Erinnerungskultur und Gedenken in MV gesprochen.
AfD-Abgeordnete - im Kreistag Rostock: August 2022 9, jetzt 4; in der Bürgerschaft Rostock: Mai 2019 5, jetzt 2

27.01.2023

Hat die AfD eine Zukunft?

Die Geschichte der Rostocker AfD ist von Grabenkämpfen und internen Auseinandersetzungen geprägt. Nachdem sich sogar der Landesverband einschaltete und den Kreisvorstand im Jahr 2020 kurzerhand absetzte, besserte sich die Lage für die rechtspopulistische Partei kaum. Nun hat die AfD ein neues Wahlkreisbüros in der Hansestadt eröffnet. Die Konkurrenz in der Bürgerschaft reagiert skeptisch.
Karte von MV: Wo am 27. Januar an Opfer der Nazis erinnert wird: überall; wo Nazis protestieren: Loitz (25. Januar), Grevesmühlen (26. Januar), Güstrow (nicht am 27. Januar)

27.01.2023

Neonazis wollen Gedenktag instrumentalisieren – und scheitern

Nach Ausflügen in Proteste gegen Corona-Maßnahmen und Energiepolitik sind die Demokratiefeind:innen wieder bei ihrem altbewährten Thema gelandet: Hass und Hetze gegen Geflüchtete aus dem globalen Süden.

27.01.2023

Theater bald ohne Spielstätte?

Nachdem die Stadtverwaltung das Zelt am Greifswalder Museumshafen als Übergangsspielstätte für das Theater Vorpommern aus Kostengründen abgelehnt hatte, muss das Ensemble jetzt auch noch um die letzte Ausweichmöglichkeit bangen: Der Stadthalle fehlt die nötige Ausstattung. Wie es ab April weitergehen soll, ist offen.

27.01.2023

Landesregierung auf der Bremse

Ende November hatten sich Moorexpert:innen mit einem offenen Brief an Landwirtschaftsminister Till Backhaus gewandt und ihn aufgefordert, Fördergelder für die Entwässerung von Moorflächen zu streichen. Nur so könnten Treibhausgasemissionen reduziert und die Klimaziele des Landes erreicht werden. Bauernverband und Landwirt:innen sehen das anders. Und auch das Landwirtschaftsministerium plant keine Änderungen.
Karte von MV, in die Kreise, Städte und Ämter eingetragen sind, die 2022 vom Bundesprogramm “Partnerschaften für Demokratie” gefördert wurden: Städte Boizenburg und Lübtheen, Stadt Neubrandenburg, Landkreis Rostock, Ämter Krakow am See und Mecklenburgische Schweiz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Stadt Anklam und Amt Anklam-Land, Amt Niepars, Ämter Löcknitz-Penkun, Torgelow-Ferdinandshof, Am Stettiner Haff, Städte Ueckermünde und Strasburg (Uckermark), Stadt Rostock, Amt Usedom-Süd, Stadt Wismar, Landkreis Nordwestmecklenburg, Stadt Neustrelitz, Stadt Greifswald, Stadt Marlow und Amt Recknitz-Trebeltal, Stadt Wolgast und Amt Am Peenestrom, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Stadt Pasewalk und Amt Uecker-Randow Tal, Stadt Waren, Stadt Schwerin, Stadt Demmin

27.01.2023

Schweriner Initiative sucht förderfähige Projekte

Teilhabe fördern, gegen Extremismus starkmachen und so die Demokratie stärken: Das sind die Ziele einer Schweriner Initiative, die zu mehr Demokratie aufruft. Die „Partnerschaft für Demokratie“ sucht noch Projekte, die in der Landeshauptstadt mit insgesamt 85.000 Euro gefördert werden können. Und auch in ganz MV können Demokratieprojekte von den Bundesmitteln profitieren.

26.01.2023

Bald Selbstjustiz gegen Geflüchtete in Loitz?

Einige Leute im kleinen Ort Loitz in MV sehen sich bedroht. Sie wollen Streife laufen oder notfalls den Zugang zur Stadt an der Unterkunft verschließen. Konkrete Vorfälle mit Geflüchteten gibt es bisher keine, dafür aber einen Drohbrief mit Ultimatum an die Bürgermeisterin. Deswegen lud der Landkreis zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung ein. Dabei gab es wenig Diskussion und Problemlösung, aber umso mehr Vorurteile.
Foto von zwölf aneinandergereihten blauen Containern hinter einem stabilen Bauzaun, daneben ein roter Bagger. Aufschrift: Containerdorf für Geflüchtete in Rostock-Marienehe

25.01.2023

Neue Geflüchtetenunterkunft fast fertig

Noch vor einem Jahr wurden in solchen blauen Containern im Akkord Corona-Schnelltests durchgeführt. In wenigen Tagen sollen sie Geflüchtete beherbergen. Kommende Woche sollen Schutzsuchende einziehen können.

25.01.2023

MV unter den besten Spendenländern 2022

2022 haben 3.070 Menschen in Deutschland nach ihrem Tod Gewebe wie etwa Herzklappen, Augenhornhäute oder Blutgefäße gespendet. 353 Spenden kamen aus Mecklenburg-Vorpommern. Davon wurden knapp 60 am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg realisiert. Bundesweit liegt MV damit auf Platz zwei und wird nur von Bremen übertroffen. Die wenigsten Gewebespenden kamen aus Brandenburg und Rheinland-Pfalz.

25.01.2023

Migrantenbeirat nimmt Arbeit auf

Nachdem der erste Migrantenbeirat der Hansestadt im November vergangenen Jahres gewählt wurde, hat er nun offiziell seine Arbeit aufgenommen. In seiner konstituierenden Sitzung wurden als Vorsitzende Homaira Adeel aus Afghanistan und Shady Al-Khouri aus Syrien gewählt. Stellvertreter ist Issa Almustafa, ebenfalls aus Syrien.

24.01.2023

Ausbau erneuerbarer Energien lässt Strompreis steigen

Die sogenannten Netzentgelte sind zum 1. Januar bundesweit gestiegen. Besonders stark betroffen ist Mecklenburg-Vorpommern. Und das, obwohl die erneuerbaren Energiequellen Strom eigentlich günstiger machen.
Suchbild: viele alte Hansalogos, darunter ein aktuelles

24.01.2023

Findet das aktuelle Hansa-Logo!

KATAPULT MV hat jetzt schon mindestens zweimal die falsche, veraltete Hansa-Kogge abgebildet. Damit hören wir jetzt auf.
775-Jahr-Feiern von Städten in diesem Jahr: Neustadt-Glewe, Sternberg, Neubrandenburg und Goldberg

23.01.2023

Wie konnten wir Goldberg vergessen?

Die „Stadt der drei Lügen – kein Gold, kein Berg, keine Stadt“ – wurde 1227 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1248 das Stadtrecht. Auch dir: Happy Birthday!
Foto vom Untersuchungsausschuss zur Klimastiftung: Manager der Energiewirtschaft befragt

20.01.2023

Von Wirtschaft und Werten – Energiemanager vor dem Untersuchungsausschuss

Der Untersuchungsausschuss zur Klimastiftung setzte heute seine Arbeit mit der Vernehmung von Zeugen fort. Zwei Manager aus der Energiewirtschaft sollten Fragen zu Nord Stream 2 beantworten. Für sie ging es um wirtschaftliche Interessen und strategische Partnerschaften.
Dinge, die 1993 passiert sind: die letzte Frauenelf des FC Hansa wird aufgelöst, Till Backhaus (SPD) ist noch nicht Minister, KMV-Redakteurin Louise Blöß ist noch nicht geboren, ein GSG9-Beamter und ein mutmaßlicher RAF-Terrorist sterben bei einem missglückten Einsatz in Bad Kleinen, All That She Wants von Ace of Base steht auf Platz 1 der Single-Charts und „Überfremdung“ ist das Unwort des Jahres

20.01.2023

Endlich Frauenfußball bei Hansa?

Nach Medienberichten möchte der FC Hansa ein Frauen- und ein Mädchenteam aufstellen und sich damit den Popularitätsschub des Frauenfußballs zunutze machen. Der Verein würde damit zugleich einer möglichen Auflage des DFBs, Frauen- und Mädchenfußball anzubieten, zuvorkommen. Dabei hatte Hansa schon mal eine Frauenfußballsparte: ganze zwei Jahre lang. Und das vor 30 Jahren, von 1991 bis 1993. Damals hielt sich wohl das Interesse in Grenzen.

20.01.2023

Lehrer:innen sind „Goldstaub“

Zukünftig sollen die Einstellungsverfahren für neue Lehrkräfte in MV deutlich schneller gehen. Statt nach bis zu sechs Monaten könnten Bewerber:innen dann schon nach sechs Wochen mit einer Rückmeldung rechnen. Mit diesem Schritt will die Landesregierung gegen den auch in MV bereits herrschenden Lehrer:innenmangel vorgehen. Bildungsministerin Simone Oldenburg (Die Linke) bezeichnete Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal in diesem Zusammenhang als „Goldstaub“.

20.01.2023

Bürger stellt Stadt Loitz Ultimatum

Am Dienstag übergab ein Bürger in einer Ausschusssitzung der Stadt Loitz einen Brief. Er sieht die öffentliche Sicherheit und Ordnung durch Migrant:innen gefährdet und fordert die Stadt auf, tätig zu werden. Andernfalls wolle man selbst handeln. Die Stadt hat bereits reagiert und eine der Forderungen umgesetzt. Man sei im Gespräch mit dem Mann und nehme die Situation ernst. Klar sei aber auch, dass die geforderten Maßnahmen nicht alle realistisch sind. Hintergrund des Briefes sind vermutete Übergriffe von Menschen mit Migrationshintergrund auf Kinder, für die es jedoch keine Anhaltspunkte gibt.

20.01.2023

Die Spinnen in MV

Insgesamt 621 Spinnenarten wurden bislang in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen. Das entspricht der Anzahl der Menschen, die in Altenpleen leben. 49 Arten werden laut Roter Liste als stark gefährdet, 60 als vom Aussterben bedroht eingestuft. 37 Spinnenarten gelten sogar als verschollen und konnten seit mehr als 20 Jahren nicht nachgewiesen werden. Weniger als 50 Prozent aller Spinnen gelten aktuell als ungefährdet. Als Ursache dafür gibt das Landwirtschaftministerium die intensive Landnutzung und den Klimawandel an.

19.01.2023

Der Hügel soll bleiben

Am Dienstag wurden im Bauausschuss der Hansestadt die Ergebnisse einer Befragung zur Zukunft des Deponieberges vorgestellt. Nach dem Willen der Befragten soll die ehemalige Abfalldeponie nördlich des Museumshafens sowohl als Hügel erhalten bleiben als auch öffentlich zugänglich werden. Als mögliche Nachnutzungen schnitten vor allem Picknickplätze und Ruhepunkte mit Blick in die Landschaft besonders gut ab. Unter weiterer Beteiligung der Öffentlichkeit und der jetzigen Nutzer:innen soll nun bis 2028 ein Konzept erarbeitet werden.

18.01.2023

Schöff:innen gesucht

Alle fünf Jahre werden in Deutschland ehrenamtliche Richter:innen gewählt. Die Vorbereitungen für die kommende Amtszeit beginnen jetzt. In MVs Städten mit Gerichten finden in den nächsten Wochen Infoveranstaltungen statt. Denn: Für die knapp 1.500 Schöffenposten werden doppelt so viele Bewerber:innen benötigt. Die Laienrichter:innen wirken ohne juristische Vorkenntnisse aktiv an Urteilen mit. Das ruft auch AfD und Reichsbürger auf den Plan.

18.01.2023

Kröger als Oberbürgermeisterin vereidigt

Eva-Maria Kröger hat heute in der Rostocker Bürgerschaft ihren Amtseid als neues Stadtoberhaupt abgelegt. Sie ist Rostocks erste gewählte Oberbürgermeisterin und bundesweit eine von wenigen Bürgermeister:innen in Großstädten, die von der Linken gestellt werden. Die Erwartungshaltung ist hoch.

18.01.2023

Daran führt kein Weg vorbei: Rom vs. Rom

Trotz 1.634 Kilometer Entfernung so ähnlich.

17.01.2023

Eine „reine Willensfrage“

Bratwurst, Schnitzel oder Kartoffelpuffer mit Zucker und Zimt. Alles Speisen, die wohl in jeder Generation zahlreiche Anhänger:innen finden. Und gerade von Kindern gern gegessen werden. Doch sollte es in einer Kita jede Woche solche Angebote geben? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt klar nein. Einmal die Woche Fleisch und Fisch und ansonsten ausgewogene pflanzliche Ernährung, lautet die Empfehlung. Doch sind manche Kindertageseinrichtungen in MV von dieser Idealvorstellung noch weit entfernt. Beteiligte, die daran etwas ändern möchten, haben es meist schwer. Der Wille und das Engagement von Eltern, Kitas, Trägern und Caterern sind entscheidend.

14.01.2023

Laut, dreckig und von Scholz abgenickt

Bundeskanzler Scholz, MVs Ministerpräsidentin Schwesig und ihr Umweltminister Till Backhaus haben am 14. Januar den Genehmigungsbescheid für das LNG-Terminal an deren Geschäftsführer übergeben. Mehr als 300 Menschen wehren sich dagegen – aus verschiedenen Gründen.

14.01.2023

Solidarität mit Lützerath in Schwerin

Während laut Polizei die oberirdische Räumung des nordrhein-westfälischen Ortes Lützerath fast abgeschlossen ist, demonstrieren am Samstag über 50 Menschen in Schwerin für den Erhalt Lützeraths und einen sofortigen Ausstieg aus fossilen Energieträgern.

13.01.2023

Erste Anhörungen im parlamentarischen Untersuchungsausschuss

Im Landtag haben die ersten öffentlichen Anhörungen zur umstrittenen Klimastiftung begonnen. Zeugen wurden dabei noch nicht gehört. Zunächst gaben am Freitag zwei Sachverständige Auskunft zur Genehmigung der Pipeline Nord Stream 2. Dabei ging es um nichts Geringeres als die Frage, ob der Bau der mittlerweile gesprengten Pipeline für die europäische und deutsche Gasversorgung überhaupt nötig war. Fazit: Er war es nicht.

13.01.2023

Bundestag beschließt erneute Unterstützung

Gute Nachrichten für Wohngeldempfänger:innen, Azubis, Studierende, Fortbildungsteilnehmende und BAföG-Empfänger:innen: MVs Innenminister Pegel hat angekündigt, dass ein zweiter Heizkostenzuschuss bereits Ende Februar ausgezahlt werden soll.

12.01.2023

Entsorgte Weihnachten

Mitte Januar ist Weihnachten Geschichte. Im Supermarkt gibt es Restschokolade zum halben Preis und aus den Wohnungen verabschiedet sich die Besinnlichkeit. Tschüss, Weihnachtsbaum. Das vormals festlich geschmückte Kleinod geht den Weg alles Weltlichen. Auftritt Stadtentsorgung.

11.01.2023

Impfangebote enden bald

Die Kommunen im Land ziehen Konsequenzen aus der nachlassenden Nachfrage nach Covid-Impfungen. Nach und nach werden in den kommenden Monaten überall die Impfangebote zurückgefahren und eingestellt. Die Verantwortlichen argumentieren mit den unverhältnismäßig hohen Kosten. Mit der Einstellung der Angebote gehen die sogenannten ergänzenden Impfstrukturen dann vollständig in die Regelversorgung über.

11.01.2023

1248 – ein guter Jahrgang

Und der wird in Meck-Vorp in gleich drei Städten gefeiert: Nicht nur Neubrandenburg, auch Sternberg und Neustadt-Glewe feiern dieses Jahr ihr 775. Jubiläum. Alle drei wurden 1248 erstmals urkundlich erwähnt.

MV braucht mehr als nur eine Zeitung pro Region. Holt euch ein KATAPULT-MV-Abo!

Schon 5.081 Abonnent:innen

179,4 %

🎉 Ziel I:

19.000 Euro

Ziel II: 57.000 Euro

(11.400 Original-Abos)